Einsatzfahrzeug: Buchs - FW - MGV - B04

Buchs - FW - MGV - B04
Buchs - FW - MGV - B04

Einsatzfahrzeug-ID: V150634 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Buchs - FW - MGV - B04 Kennzeichen SG 3717
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)St. Gallen
Wache FW Buchs SG Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Mobiler Großventilator Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 519 BlueTEC 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Vogt
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2016 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Mobiler Großventilator MGV der Feuerwehr Buchs SG

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI 4x4 ("NCV3 Facelift")
Aufbau: Vogt
Baujahr: 2016

Technische Daten:
Antrieb: Allradantrieb, 4x4
Getriebe: Automatikgetriebe
Länge / Breite / Höhe: 6.400 / 2.050 / 3.250 mm
Radstand: 3.665 mm

Großventilator:
Typ: L125 F II auf Hub-Dreh-Neigevorrichtung Task XL
Hersteller: BIG Fire & Ventilation (B.S. Belüftungs-GmbH)
Luftleistung effektiv: 1.000.000 m³/h
Luftleistung nominell: 220.000 m³/h
Leistung Saugbetrieb: 70.000 m³/h
Axialschub: 3.000 N
Max. Luftaustrittsgeschwindigkeit: 50 m/s
Wasserdüsen: 14 Stück rund um das Gehäuse
Wasserdurchfluss: 280 l/min bei 7 bar
Hubhöhe: 1,6 m
Neigewinkel: +- 30°
Drehbereich: +- 180°
Antrieb: 4-Zylinder-Ottomotor Ford mit 90 kW

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • Navigationssystem
  • Zusatzscheinwerfer nach hinten
  • Werkzeugtasche
  • 3 Warnzelte
  • Verkehrswarnleuchten
  • Leitkegel
  • ABC-Pulverfeuerlöscher
  • 2 Mobile Rauchverschlüsse
  • Überdrucklüfter mit Elektromotor und Akku Vogt BlowHard Compact
  • 2 Überdrucklüfter mit Verbrennungsmotor
  • 4 Spiralschläuche/ Lutten à 6 m mit Verbindungsstücken und Zubehör
  • Folienschlauch
  • Helm mit FUnkgarnitur
  • Gehörschutz
  • Windmesser

Durch die Gebäudeversicherung des Kantons Sankt Gallen GVA konnte 2016 ein Mobiler Großventilator für die Feuerwehr Buchs angeschafft. Das Spezialfahrzeug steht für Einsätze im gesamten Kanton Sankt Gallen bereit und kommt beim Be- und Entlüften von Tunneln, Tiefgaragen oder aber auch großen Gebäuden zum Einsatz. Es wurde von Vogt auf einem Mercedes-Benz Sprinter 519 BlueTEC 4x4 aufgebaut und ist mit einem leistungsstarken Großlüfter von BIG auf einem Scherenhublift ausgestattet sowie auch mit verschiedenen tragbaren Überdrucklüftern beladen.

Auf einem Mercedes-Benz Sprinter 519 BlueTEC 4x4 mit Allradantrieb, Automatikgetriebe und zwillingsbereifter Hinterachse baute Vogt den Mobilen Großventilator für die Feuerwehr Buchs im jahr 2016 auf. Herzstück des Fahrzeuges ist ein Großlüfter des Vogt Partners BIG Fire & Ventilation aus Deutschland. Der großvolumige Lüfter L125 F II sitzt auf einem Scherenhublift des Typs Task XL, dem größeren der beiden von BIG angebotenen Hublifte, auf dem als Plattform ausgeführten Ende des Aufbaus von Vogt. Der Lüfter hat einen eigenen Verbrennungsmotor als Antrieb. Ford lieferte den 90 kW starken Vierzylinder der zusammen mit dem Lüfter auf dem Hublift sitzt. Der Tank für den benötigten Ottokraftstoff sitzt vor dem Lift auf der Plattform. Der Lüfter erzeugt einen Axialschub von etwa 3.000 N und vermag es effektiv 1.000.000 m³ Luft pro Stunde, bzw. nominell 220.000 m³ pro Stunde, zu bewegen. Im Saugbetrieb liegt die Leistung bei immer noch 70.000 m³/h. Nicht nur Luft kann mit dem Lüfter bewegt werden, sondern auch ein Wassernebel erzeugt werden. Dazu sitzen im Gehäuse des Lüfters rundum verteilt 14 Düsen mit einer Leistung von insgesamt bis zu 280 l/min. Das Wasser aus den Düsen wird im Lüfter fein verstäubt und durch den Luftstrom weit getragen. Mit dem Scherenhublift kann der gesamte Lüfter auf eine Höhe von insgesamt 4,6 m über den Boden zu heben. Neigen lässt sich der Lüfter um jeweils 30° nach oben und unten. Der Drehbereich umfasst je 180° zu beiden Seiten. Gesteuert wird der Lüfter über eine handliche Kabelfernbedienung.
Zwischen dem Lüfter und der Kabine befindet sich Aufbau mit zwei durch Rollläden verschlossenen Geräteräumen. Gekrönt wird der Aufbau durch ein drittes Staufach welches fast wie ein Windabweiser auf dem Aufbaudach sitzt. In dem nach hinten hin offenen Staufach sind verschiedene Adapter für die zur Lenkung des Luftstroms mitgeführten Lutten verstaut. Die Lutten, weiteres Zubehör sowie auch weitere tragbare Überdrucklüfter und einige weitere Ausrüstungsgegenstände werden in den beiden Geräteräumen des Aufbaus mitgeführt.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Federal Signal Phoenix SL mit gelben Zusatzblinkern
  • 2 Frontblitzer Federal Signal NanoLED
  • 2 Heckblitzer FG Hänsch Integro Universal
Besatzung 1/2 Leistung 140 kW / 190 PS / 188 hp
Hubraum (cm³) 2.987 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 14.12.2018 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 1152

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus St. Gallen

Alle Einsatzfahrzeuge aus St. Gallen ›