Einsatzfahrzeug: Florian Straubing 01/47-01

Florian Straubing 01/47-01
Florian Straubing 01/47-01

Einsatzfahrzeug-ID: V148932 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Straubing 01/47-01 Kennzeichen SR-S 2018
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernStraubing
Wache FF Straubing Hauptwache Zuständige Leitstelle Leitstelle Straubing (SR, DEG, REG)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Mittleres Löschfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGL 8.220 Auf-/Ausbauhersteller Rosenbauer
Baujahr 2018 Erstzulassung 2018
Indienststellung 2018 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Mittleres Löschfahrzeug (MLF) der Freiwilligen Feuerwehr Straubing auf Basis eines MAN TGL 8.220 4x2 BL mit einem feuerwehrtechnischen Aufbau der Firma Rosenbauer. Stationiert ist das Fahrzeug an der Hauptfeuerwache.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN TGL 8.220 4x2 BL
  • Aufbau: Rosenbauer CL (Compact-Line)
  • Baujahr: 2018
  • Indienststellung: 2018
  • Motor: D0834 Reihen-4-Zylinder Diesel (Euro 5)
  • Leistung: 162 kW (220 PS) bei 2.400 1/min
  • Hubraum: 4.580 cm³
  • Getriebe: MAN TipMatic
  • Antrieb: 4x2 (Straße)
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Länge: 6.300 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.000 mm
  • Zul. Gesamtgewicht: 8.500 kg
  • Leergewicht: 5.750 kg

Feuerlöschkreiselpumpe:

  • Rosenbauer FPN 10-1000
  • Pumpenleistung: 1.000 l/min bei 10 bar

Löschmittel:

  • Wasser: 1.000 l

Beladung/ Ausstattung:
Beladung nach zum Beschaffungszeitpunkt gültiger DIN-Norm für ein MLF

  • Festverbauter Stromerzeuger (Einbaugenerator 6,5 kVA)
  • Schleuderketten
  • Standheizung
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast (mit sechs LED-Strahlern)
  • Kombi-Rüstsatz Weber
  • Rüstholz/Formholz
  • Bereitstellungsplane
  • Motorkettensäge
  • Schnittschutz
  • Tauchpumpe TP 8/1, d.h. 800 l/min bei 1 bar
  • Schmutzwasserpumpe (Chiemsee)
  • Wassersauger
  • Ölbindemittel
  • Wärmebildkamera (MSA)
  • Schleifkorbtrage
  • Notfallrucksack
  • Handwerkzeug
  • Div. Werkzeugsätze
  • Türöffnungswerkzeug
  • Vierteilige Steckleiter
  • Hydrofix-Löscher
  • Schaumpistole
  • 4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Mannschaftskabine

Dieses Fahrzeug wurde im Sommer 2018 als Ersatz für ein betagtes LF 8 in Dienst gestellt. Primär dient es im Altstadt-Löschzug, sowie bei kleineren technischen Hilfeleistungen als Erstangriffsfahrzeug. Bedingt durch die sehr enge Straubinger Altstadt ist auch weiterhin ein sehr wendiges und zugleich leistungsstarkes Löschfahrzeug notwendig. Dass ein schnelles und effektives Eingreifen der Feuerwehr gerade in diesem besonders gefährdeten Bereich der Stadt unabdingbar ist, hat erst im November 2016 der Großbrand des historischen Rathauses in Straubing gezeigt. Hier haben sich außerdem sowohl die Teleskopmastbühne, als auch die extrem kompakte DLK 12/9 auf MB Vario Fahrgestell bewährt.

Als Fahrgestell dient ein wendiger MAN TGL 8.220 4x2 BL mit einem MAN TipMatic Automatikgetriebe, einer Motorleistung von 162 kW (220 PS), einem zulässigen Gesamtgewicht von 8.500 kg und einer serienmäßigen Staffelkabine. Diese bietet einer insgesamt sechsköpfigen Besatzung ausreichend Platz. Zwei Sitzplätze, welche entgegen der Fahrtrichtung angeordnet sind, verfügen außerdem über Atemschutzgerätehalterungen.

Der feuerwehrtechnische Aufbau stammt von Rosenbauer (Leonding) und ist in CL-Bauweise ausgeführt. Dabei haben die Straubinger großen Wert auf eine robuste Verarbeitung und einfache Handhabung gelegt. So sind die Druckanzeigen am Pumpenbedienstand analog ausgeführt und Bedienknöpfe sind nur mit je einer Funktion belegt. Aus Platzgründen wird auf einen tragbaren Stromerzeuger verzichtet, stattdessen wird ein 6,5 kVA Einbaugenerator mitgeführt. Um auch mit diesem System effektiv arbeiten zu können, werden an allen Seiten des Aufbaus entsprechende Stromanschlüsse vorgehalten.

Ein herzliches Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr Straubing für den erstklassigen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Mini-Dachbalkensystem Hänsch DBS 975 LED
  • Martin-Horn 2298 GM
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • LED-Module Hänsch Integro am Heck
Besatzung 1/5 Leistung 162 kW / 220 PS / 217 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 8.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 04.10.2018 Hinzugefügt von HdV-Hamburg
Aufrufe 3364

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Straubing

Alle Einsatzfahrzeuge aus Straubing ›