Einsatzfahrzeug: Florian Windischengrün 44/01

Florian Windischengrün 44/01
Florian Windischengrün 44/01

Einsatzfahrzeug-ID: V148644 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Windischengrün 44/01 Kennzeichen HO-FF 441
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernHochfranken
Wache FF Windischengrün Zuständige Leitstelle Leitstelle Hochfranken (HO, WUN)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tragkraftspritzenfahrzeug Hersteller Iveco
Modell Daily 70 C 18 Auf-/Ausbauhersteller BTG
Baujahr 2018 Erstzulassung 2018
Indienststellung 2018 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tragkraftspritzenfahrzeug-Logistik der Freiwilligen Feuerwehr Windischengrün, einer eigenständige Ortsteilwehr der Stadt Schauenstein im Inspektionsbereich III im Landkreis Hof.

Nachdem das bisherige Einsatzfahrzeug der Wehr, https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/84387/ , ein LF 8 auf Mercedes-Benz L 608 D mit Ziegler-Aufbau aus dem Jahr 1980, welches 2008 gebraucht von der Feuerwehr Bunde im Niedersächsischen Kreis Leer gekauft wurde, in die Jahre gekommen ist und die Reparaturen zunahmen und die Ersatzteilversorgung schwieriger wurde, machte man sich Gedanken um eine Ersatzbeschaffung.

Es wurde ein Fahrzeug-Beschaffungs-Ausschuss gebildet, der sich um eine Ersatzbeschaffung kümmern sollte.

2015 nutzte man die Leitmesse Interschutz um sich mit dem damals aufkommenden, neuen Fahrzeugtyp TSF-L auseinander zu setzen, Fahrzeuge bei den Aufbauherstellern auf der Messe zu besichtigen und Gespräche zu führen, ebenso fuhren die Kameraden zu Feuerwehren, die bereits ein TSF-L im Dienst hatten um die Fahrzeuge zu begutachten und um sich Inspirationen einzuholen, außerdem waren einige Aufbauhersteller mit Vorführfahrzeugen vor Ort.

Die Wehr nutzte außerdem die Möglichkeit, weitere Wehren "ins Boot zu holen", die ebenfalls ein solches Fahrzeug beschaffen wollten, um so höhere Fördergelder zu bekommen.

In der benachbarten Oberpfalz im Landkreis Tirschenreuth fanden sich 2 Feuerwehren, die auch ein TSF-Logistik beschaffen wollten, nämlich die Feuerwehr Zinst (Gde. Kulmain) und die FF Pilgramsreuth-Langentheilen (Gde. Pullenreuth). Nach erster Kontaktaufnahme und einigen Gesprächen wurde man sich einig, dass die Wehren gemeinsam drei baugleiche Tragkraftspritzenfahrzeuge-Logistik beschaffen.

Durch die gemeinsame Beschaffung der Fahrzeuge gab es einen höheren Zuschuss von 4.000,- € pro Fahrzeug vom Freistaat Bayern.

Die Fahrzeuge unterscheiden sich optisch nur durch die Folierung, in der Beladung nur durch teilweise andere Ausrüstungsgegenstände und verschiedenen Rollwagen.

Die Ausschreibung wurde Europaweit in 5 Losen getätigt:

  • Los 1 Fahrgestell TSF-Logistik
  • Los 2 Feuerwehrtechnischer Aufbau TSF-L nach DIN 14530-16
  • Los 3 Beladung TSF-L FF Pilgramsreuth-Langentheilen nach DIN EN 1846-2 und 3
  • Los 4 Beladung TSF-L FF Windischengrün nach DIN EN 1846-2 und 3
  • Los 5 Beladung TSF-L FF Zinst nach DIN EN 1846-2 und 3

Die Lose wurden wie folgt vergeben:

  • Los 1 ging an Iveco AG, welche das Fahrgestell vom Typ Daily 70 C 18 lieferte
  • Los 2 sicherte sich die BTG (Brandschutz Technik Görlitz GmbH) welche den Auf- und Ausbau fertigte
  • Los 3-5 wurde an die Firma Ludwig Feuerschutz in Bindlach vergeben, die Beladung der Fahrzeuge

Am 12.08.2018 machte sich die Abholmannschaft der Wehr, bestehend aus dem 1. und 2. Kommandanten, Gerätewart und dem Bürgermeister der Stadt Schauenstein auf den Weg nach Görlitz, um am darauffolgenden Tag das Fahrzeug bei BTG zu übernehmen und nach Windischengrün überführen zu können.

In den Abendstunden traf Florian Windischengrün 44/01 in seinem neuen Zuhause ein und wurde von den Kameradinnen und Kameraden sowie von der Dorfbevölkerung freudig begrüßt.

Die nächsten Tage wurden genutzt um die Folierung des Fahrzeugs zu vervollständigen, die Beladung vom LF 8 umzuräumen, Maschinisten und Mannschaft am neuen Fahrzeug auszubilden und zu schulen, damit es dann zeitnah in den Einsatzdienst gehen konnte.

Am 13.09.2018 fuhr das neue TSF-L, noch vor der offiziellen Fahrzeugübergabe und Indienststellung, seinen ersten Einsatz, einen Brand B1, unklare Rauchentwicklung, wobei es sich um eine Gasfackel einer Biogasanlage handelte, also ein blinder Alarm.

Die offizielle, feierliche Fahrzeugübergabe fand am Samstag, den 22.09.2018, in Windischegrün statt, dort waren auch die beiden andere TSF-L der an der 3er Beschaffung beteiligten Wehren mit vor Ort.

Die Feuerwehr Windischengrün übernimmt mit dem neuen Fahrzeug die Logistikaufgaben der Feuerwehren im Stadtgebiet Schauenstein.

Das außer Dienst gestellte LF 8 wird verkauft, mit der Beschaffung des neuen TSF-L wurde das letzte "ältere" Fahrzeug einer Wehr aus dem Stadtgebiet durch ein modernes Fahrzeug ersetzt. Die Lichttechnik am neuen Auto inkl. SoSi Anlage (ausgenommen Fahrlicht) ist in Full-LED-Technik gehalten.

Mit dem neuen Fahrzeug wurde auch die alte TS 8/8 von Paul Ludwig aus dem Jahr 1963 durch eine moderne PFPN 10-1500 Rosenbauer Fox 4 ersetzt.

Das TSF-Logistik der Feuerwehr Windischengrün ist das erste Fahrzeug dieses Typs im Regierungsbezirk Oberfranken.

Daten zum Fahrzeug

Fahrgestell:

  • Iveco Daily 70 C 18
  • 4-Zylinder-Reihendieselmotor
  • Leistung 132 kW/180 PS bei 3.500 U/min
  • Hubraum 2.998 cm³
  • max. Drehmoment 430 Nm bei 1.500 - 3.000 U/min
  • 6-Gang-Schaltgetriebe
  • Heckantrieb
  • Abgasnorm Euro 6
  • zuschaltbare Differenzialsperre
  • Länge 7.100 mm
  • Breite 2.300 mm
  • Höhe 3.100 mm
  • Radstand 4.100 mm
  • Leergewicht 4.457 kg
  • Zul. Gesamtgewicht 7.200 kg
  • Fabriknummer 3.515
  • Louis Rückfahrkamera Typ R7-S mit Farbbildschirm
  • Höchstgeschwindigkeit 100 km/h

Aufbau:

  • Serienmäßige Iveco Sicherheits Doppelkabine für eine Besatzung von 1/5//6
  • Kofferaufbau mit jeweils einem Rollladen pro Seite
  • Geräteräume durch 1.200 mm breite Rollo mit Drehstangenverschlüsse verschlossen
  • Heckladeraum mit Platz von der Fläche her für 4 Euro Palletten
  • Heckladeraum durch eine Ladebordwand von Bär Typ BC 1000 S4-A4 mit einer Tragkraft von 1.000 kg verschlossen
  • Halterung für 4 Steckleiterteile im Aufbau
  • festeingebauter mit Kabelfernbedienung steuerbarer pneumatischer Teklite Lichtmast Typ "Light-Robot" mit 4 LED Strahler, 2 Nahbereichsstrahler Nordiclights Scorpius LED High Beam 24V/42 W, 2 Fernscheinwerfer Nordiclights Scorpius LED Wide Flood 24V/42 W
  • LED Umfeldbeleuchtung an beiden Fahrzeugseiten und am Heck

Farbgebung:

  • Fahrzeug und Kofferaufbau in Feuerrot RAL 3000
  • Fahrgestell in Tiefschwarz RAL 9005
  • Stossfänger, Zierleisten, Spiegel etc. in schwarz (unlackierter Kunststoff)
  • Beklebung in Reinweiß RAL 9010
  • moderne Notruflogos mit Smartphone statt Telefonhörer
  • eigen Entworfenes Flammendesign in Weiß/Grau mit schwarzer Umrandung
  • Konturmarkierung gem. ECE R-104 von Orafol VC 104 + in weiß an den Fahrzeugseiten und in Rot am Heck
  • Heckwarnschraffur Rot/Weiß am Fahrzeugheck an der Ladebordwand

Kommunikationsausstattung

Analog:

  • keine Analogtechnik mehr als Rückfallebene mehr vorhanden

Digital (Tetra):

  • MRT, festeingebaut, Sepura SRG 3900 mit Sepura Handbedienteil HBC 2
  • HRT, tragbar, Sepura STP 9000 "Kommandantengerät" mit Wetech Ladehalterung
  • HRT, tragbar, Sepura STP 9000 "Staffelführergerät" mit Wetech Ladehalterung
  • 2 HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit Wetech Ladehalterung

Beladung

Kabine:

  • Funktionsweste Leuchtgelb "Einsatzleiter"
  • Funktionsweste Blau "Staffelführer"
  • 9 Warnwesten
  • Notfallrucksäcke
  • 4 LED Knickkopfleuchten Adalit L 3000 mit Ladehalterung
  • Notfallrucksack mit Stiffneck
  • 2 Hella Warnleuchten
  • 2 Warndreiecke
  • Verbandkasten
  • 2 Winkerkellen
  • Unterlegkeil
  • Einsatzpläne
  • Ortspläne
  • Objektpläne
  • Einsatzunterlagen
  • Universal Tablethalter auf dem Staukasten zwischen den Vordersitzen
  • Multi Gasmessgerät GMI PS 241 mit Ladehalterung
  • Ersatz Treibmittelflasche in der Beifahrertür in Halterung

Geräteraum G1:

  • PFPN 10-1500, Rosenbauer Fox 4, Leistung 1.500 l/min bei 10 bar
  • 4 Saugschläuche
  • Abgasschläuche Rosenbauer Fox 4
  • Besen
  • Schaufel
  • Mulde
  • 3 Hohlstrahlrohre C, AWG Turbospritze 2235
  • BM Strahlrohr
  • Unterflurhydrantenschlüssel
  • Standrohr
  • Verteiler B/C-B-C
  • Schlauchtragekorb C, à 3 Druckschläuche C 15 m
  • Getränkekiste mit Mineralwasser
  • 3 Kupplungsschlüssel A B C
  • Oberflurhydrantenschlüssel
  • Systemtrenner
  • Stützkrümmer B
  • 2 Übergangsstücke B/C
  • Übergangsstück C/D
  • 4 Feuerwehrleinen
  • 6 Bindestränge
  • Abschleppseil mit Schäkel
  • Kiste mit Saugzubehör: Saugkorb, Saugschutzkorb, Sammelstück A/2xB, Druckschlauch B 5 m, 2 Mehrzweckleinen, 2 Kupplungsschlüssel, Druckbegrenzungsventil, Absperrventil B

Geräteraum G2:

  • tragbarer Stromerzeuger Eisemann BSKA 14 RSS Cube, Leistung 13,4 kVA
  • Abgasschlauch für Stromerzeuger
  • Kabeltrommel 230/400 V, 50 m
  • Dönges Handwerkzeugkasten
  • Kiste mit Waldarbeiter Schutzausrüstung bestehend aus Forsthel, Schnittschutzjacke und Hose
  • Motorsäge Dolmar PS - 39 mit Zubehör
  • Doppelkanister für Motorsäge
  • Feuerwehraxt
  • Bolzenschneider
  • Beleuchtungssatz bestehend aus Lichtbrücke, 2 x 1.000 W Halogenstrahler, Verteilerstück, Stativ
  • Holzaxt
  • Bügelsäge
  • Halligantool
  • 2 Schlauchtragekörbe C à 3 Druckschläuche C 15 m
  • Spalthammer
  • Krankentrage
  • Hochdrucklöschgerät Micro-CAFS mit Ersatz Treibmittelflasche
  • Pulverlöscher PG 6, 6 kg ABC Pulver
  • 8 Druckschläuche B 20 m

Heckladeraum:

  • 4 Steckleiterteile
  • manuelle Schlauchwickelmaschine
  • Biertischgarnitur "klein" für 4 Personen bestehend aus 2 Bänke und 1 Tisch
  • Spineboard
  • 3 Schlauchbrücken
  • Verbindungsteil Steckleiter
  • Einreißhaken

Rollwagen

Rollwagen BTG "Transport":

  • Rollwagen für Transportaufgaben mit integrierter Kunststoffwanne

Rollwagen BTG "Wasserschaden":

  • Nasssauger mit Zubehör Starmix HS-PA 1455 KFG
  • Tauchpumpe TP 4/1 mit Zubehör, Leistung 400l bei 1 Bar
  • Verlängerungskabel
  • Bindestränge
  • 2 Feuerwehrleinen
  • 2 Wathosen
  • Wasserschieber
  • Kabeltrommel 230 V, 50 m
  • Personenschutzschalter

Rollwagen BTG "Ölschaden":

  • 3 Säcke Ölbinder "Öl Ex"
  • 2 Weithalsfässer mit Ölbinder für kleinere Ölspuren
  • Leergebinde für gebrauchten Ölbinder
  • Besen
  • Schaufeln
  • Ölspurschilder

Rollwagen BTG "Verkehr":

  • klappbare Warntafel mit Richtungspfeil und LED Blitzleuchten
  • 2 Faltsignale "Triopan"
  • Verkehrsleitkegel 750 mm
  • 3 Stabblitzleuchten für Verkehrsleitkegel

Herzlichen Dank an die beiden Kommandanten der Wehr für den tollen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Kennleuchten Hänsch Nova LED
  • Martin-Horn 2298 GM
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • Heckkennleuchten Hänsch Integro Universal
  • LED-Zusatzblinker
  • Heckwarneinrichtung Hänsch RWS Sputnik SL mit 4 Leuchtkörpern
Besatzung 1/5 Leistung 132 kW / 179 PS / 177 hp
Hubraum (cm³) 2.998 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.200
Tags
Eingestellt am 25.09.2018 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 3489

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken ›