Einsatzfahrzeug: Florian Thurnau 23/01

Florian Thurnau 23/01
Florian Thurnau 23/01

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V148179 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Thurnau 23/01 Kennzeichen KU-TH 231
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernBayreuth
Wache FF Thurnau Zuständige Leitstelle Leitstelle Bayreuth (BT, KU)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 18.340 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2017 Erstzulassung 2017
Indienststellung 2017 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug 4000 der Freiwilligen Feuerwehr der Marktgemeinde Thurnau, einer Stützpunktfeuerwehr im Inspektionsbereich 3 im Landkreis Kulmbach.

Bisher stand der Wehr als Tanklöschfahrzeug ein TLF 16/25 auf Mercedes-Benz 1222 AF/36 mit Bachert Aufbau von 1986 zur Verfügung, https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/26317/ welches mit seinen 31 Jahren trotz bester Pflege ersetzt werden musste.

Nach vielen Beratungen entschied sich die Wehr auf Grund der Wald- und Wiesenreichen Umgebung und etlicher abgelegenen landwirtschaftlichen Anwesen in den Ortsteilen für ein Tanklöschfahrzeug 4000 als Ersatz für das TLF 16/25.

Standen bisher im Landkreis Kulmbach nur 2 Großtanklöschfahrzeuge bei den Wehren Marktleugast, TLF 24/50

https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/118033/

sowie ein TLF 20/40-SL bei der FF Kulmbach

https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/124427/

zur Verfügung, sind es nun 3 Großtanklöschfahrzeuge, welche überörtlich im gesamten Landkreis Kulmbach zum Einsatz kommen können.

Das neue TLF wurde europaweit in 3 Lose ausgeschrieben, den Zuschlag für das Fahrgestell ging an die MAN Truck & Bus AG München, welche das Fahrgestell lieferte. Das 2. Los für den Aufbau ging an die Ziegler Group in Giengen an der Brenz, die den Aufbau in der Variante ALPAS® auf das Fahrgestell auf- und ausbaute. Das 3. Los ging an die Firma Ludwig in Bayreuth, die einen Teil der Beladung lieferte, der andere Teil stammte vom Vorgängerfahrzeug.

Neben dem Ortsgebiet Thurnau mit den Ortsteilen fährt das TLF auf Anforderung auch überörtlich in den Landkreis Kulmbach, außerdem ist die Wehr für ein viel befahrenes Teilstück der Bundesautobahn A 70, welche von der A 9 kommend ab dem Autobahndreieck Bayreuth/Kulmbach bis Schweinfurt führt, zuständig.

Am 16.11.2017 war es dann soweit, eine Abordnung, bestehend aus 1. und 2. Kommandanten sowie den Gerätewarten und dem Bürgermeister, machten sich auf den Weg nach Giengen. Im Werk Giengen wurde das Fahrzeug übergeben und es erfolgte eine Werkseinweisung, danach wurde der MAN nach Thurnau überführt, wo er am Gerätehaus von den Kameraden begrüßt wurde.

In den nächsten 2 Wochen erfolgte die Ausbildung und Schulung der Maschinisten und der Mannschaft am neuen Fahrzeug so dass das TLF Ende November 2017 bei der Integrierten Leitstelle in Bayreuth auf Status 2 "Einsatzklar auf Wache" gesetzt und Einsatzbereit gemeldet werden konnte. Der erste Einsatz kam kurz nach der offiziellen Indienststellung, am 27.11.2017 ging es auf die BAB A 70 zu einem Verkehrsunfall.

Die komplette Beleuchtung inkl. optischer Sondersignalanlage ist in Full-LED-Technik gehalten, des Weiteren verfügt das Fahrzeug über folgende Besonderheiten:

  • Singlebereiftes Allradfahrgestell
  • Heckklappe als Geräteraumverschluß am Geräteraum GR mit integriertem Rollos welche auch als Wetterschutz für den Maschinisten dient
  • Umfeldbeleuchtung ZIEGLER Z-Vision mit in den Leuchtkörper integrierte Blaulicht Blitzeleuchten an beiden Fahrzeugseiten
  • Pump & Roll Betrieb
  • Hydraulischer Rettungssatz (vom TLF 16/25 übernommen)
  • Rettungsplattform und Plasmaschneider
  • Gerätesatz Wasserschaden

Die Bedienung von Funk, Sondersignalanlage, Beleuchtung, etc. erfolgt über eine Ziegler Z-Control Bedienkonsole im Führerhaus, die Pumpensteuerung erfolgt ebenso über ein Bedientableau Ziegler Z-Control.

Daten zum Fahrzeug

Fahrgestell:

  • MAN TGM 18.340 4x4 BB-FW
  • 6-Zylinder-Reihendieselmotor D 0836 Pure Diesel Technologie
  • Leistung 250 kW / 340 PS bei 2300 U/min
  • Hubraum 6871 cm³
  • max. Drehmoment 1250 NM bei 2100 U/min
  • automatisiertes 12 Gang Schaltgetriebe MAN Tipp-Matic mit Softwarevariante "Emergency" für verkürzte Schaltzeiten und eine bessere Beschleunigung, Hersteller ZF 12 AS 1210 OD
  • Abgasnorm Euro 5
  • Länge 8000 mm
  • Breite 2500 mm
  • Höhe 3450 mm
  • Radstand 4200 mm
  • Leergewicht 10020 kg
  • Zul. Gesamtgewicht 18000 kg
  • Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
  • Fabriknummer 0121/2723
  • Eberspächer Standheizung
  • Rückfahrkamera
  • akustischer Rückfahrwarner
  • LED Rangierscheinwerfer an beiden Außenspiegeln

Aufbau:

  • Ziegler Aufbau mit 9 Geräteräume in ALPAS® Bauweise
  • begehbares Aufbaudach
  • festeingebauter Löschwasserbehälter mit 5000 l Wasser
  • festeingebauter Schaummittelbehälter mit 500 l Schaummittel
  • fest installierter manuell aufrichtbarer Schaum- Wasserwerfer Alco APF 3-C-HH mit Hohlstrahldüse, Leistung 3000 l/min bei 8 Bar
  • fest angebauter pneumatischer Fireco Lichtmast, bedienbar über eine Kabelfernbedienung mit 6 LED-Strahlern, 4 LED-Nahbereichsstrahlern Nordiclights Scorpius LED High Beam 24V/42 W und 2 Fernscheinwerfer Nordiclights Scorpius LED Wide Flood 24V/42 W
  • festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 mit einer Leistung von 2000 l/min bei 10 Bar
  • festeingebaute Schaum-Zumischanlage Ziegler Foam System FS 24 mit einem max. Volumenstrom von 24 l/min, Zumischrate 0,2-6 %, Arbeitsdruck 3-15 Bar
  • abklappbare Radkästen an der Hinterachse für durchgängige Auftritte an jeder Fahrzeugseite
  • Geräteraum GR durch Heckklappe mit Geräteraumrollo verschlossen, diese dient auch als Wetterschutz für den Maschinisten
  • MAN Sicherheitskabine für eine Truppbesatzung von 1/2//3

Farbgebung:

  • Aufbau und Kabine in Feuerrot RAL 3000
  • Fahrgestell, Kühlergrill und Blaulichtkonsole in Tiefschwarz RAL 9005
  • Felgen in Silbergrau RAL 7001
  • Radkästen, Einstiege, Radläufe und Radkästen in Reinweiß RAL 9010
  • Konturmarkierung gem. ECE R 104 in Gelb von 3M
  • Beklebung und Beschriftung in Zitronengelb RAL 1012

Kommunikation

Digital (Tetra):

  • MRT, fest eingebaut, Sepura SRG 3900 mit Sepura Handbedienteil HBC 2 und 2. Sprechstelle mit Sepura HBC 2 im Geräteraum GR
  • HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit blauer Oberschale "Gruppenführergerät" mit Ladehalterung
  • 3 HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit Ladehalterung

Beladung

Kabine:

  • Funktionsweste Blau "Truppführer"
  • 3 Warnwesten
  • 2 Tetra Handfunkgeräte
  • Winkerkelle
  • 2 LED Knickkopflampen Adalit L 3000 mit Ladehalterung
  • 2 Warnleuchten
  • 2 Warndreiecke
  • 2 Warnflaggen
  • Wagenheber
  • Bordwerkzeug

Geräteraum G1:

  • Auszug mit 4 Atemschutzgeräte Dräger PSS 7000
  • 4 Atemanschlüsse
  • 4 Brandfluchthauben Dräger Parat 5510
  • 4 Kombifilter
  • 4 Ersatz Atemluftflaschen
  • Leader Überdrucklüfter Typ ES 230 NEO

Geräteraum G2:

  • Rettungsplattform Günzburger Steigtechnik
  • Hydraulischer Rettungssatz Lukas bestehend aus: Motorpumpenaggregat DSH 20-2, Spreizer lSP 40, Schneidgerät LS 501, Schneidgerät LS 200B, Rettungszylinder LTR 6/570, Weber Schwelleraufsatz
  • Flutlichtstrahler
  • Stativ
  • Notfallrucksack
  • 2 Co² Löscher
  • 2 Pulverlöscher PG 6 mit 6 kg ABC Pulver
  • Bordwerkzeug
  • Abstützsystem
  • HalliganTool
  • Bereitstellungsplane mit Schutzdeckenset

Geräteraum G3:

  • Stromerzeuger Eisemann BSKA 14 EV, Leistung 13,4 kVA
  • Kiste mit Atemschutzzubehör
  • 2 Kabeltrommeln 230 V/400 V - 50m
  • 2 Benzinkanister für Stromerzeuger
  • 2 Unterlegkeile
  • Krankenhausdecke
  • Bergetuch
  • leichter Dekonanzug
  • 2 Tetra Handfunkgeräte

Geräteraum G4:

  • Schleifkorbtrage
  • 10 Verkehrsleitkegel 750 mm
  • 4 Stabblitzleuchten für die Leitkegel
  • Nasssauger Nilfisk ATTIX 751-71 MWF
  • Zubehör für Nasssauger
  • Tauchpumpe TP 4/1 mit Zubehör, Leistung 400 l/min bei 1 Bar
  • Handwerkzeugkiste

Geräteraum G5:

  • Faltbehälter 5000 l
  • 4 Hitzeschutzkleidung leicht
  • 2 Hitzeschutzkleidung schwer
  • Getränkekiste mit Mineralwasser

Geräteraum G6:

  • Alucontainer mit Motorkettensäge, Ersatzkette, 2 Spaltkeile
  • Kiste mit Sägenzubehör
  • Alucontainer mit Winkelschleifer und Ersatzscheiben
  • Alucontainer mit Rundschlingen und 2 Schäkel
  • Auszug mit Standrohr, Kupplungsschlüssel B, Kupplungsschlüssel C
  • 2 Schachthaken

Geräteraum G7:

  • Kiste mit 2 Wathosen
  • Kiste mit Hydroschild B und Rohrbogen
  • 6 Druckschläuche C 15 m
  • Druckschlauch B 5 m
  • 2 Hohlstrahlrohre C
  • Hohlstrahlrohr B
  • Stützkrümmer
  • 2 Seilschlauchhalter
  • Ansaugschlauch für Zumischer

Traversenkasten unter Geräteraum G7:

  • Schnellangriffs-Verteiler B/C-B-C
  • Druckschlauch B 20 m

Geräteraum G8:

  • Faltschlauch Schaum Schnellangriff D 20 m mit D Hohlstrahlrohr
  • Übergangsstück C/D
  • Druckschlauch D 5m
  • 4 Druckschläuche B 20 m
  • Kiste mit Rundschlingen
  • Kiste mit Spanngurte und Kantenschutz
  • Plasmaschneider Stamos, Typ S-Plasma 85
  • Kiste mit Zubehör für Plasmaschneider
  • Zumischer Z4
  • Kombischaumrohr M4/S4
  • Hygieneboard Push

Traversenkasten unter Geräteraum G8:

  • Schnellangriffsverteiler B/C-B-C
  • Druckschlauch B 20 m

Geräteraum GR:

  • FPN 10-2000
  • Kabelfernbedienung Lichtmast
  • Sepura HBC2 (2.Sprechstelle Funk)
  • Sammelstück A/3xB
  • Feuerwehrleine
  • Kupplungsschlüssel
  • Mehrzweckleine
  • Übergangsstück A/B
  • Übergangsstück B/C

Aufbaudach:

  • fest installierter, manuell aufrichtbarer Schaum- Wasserwerfer Alco APF 3-C-HH mit Hohlstrahldüse, Leistung 3000 l/min bei 8 Bar
  • Multifunktionsleiter
  • Dachkasten links: Saugschläuche, Saugzubehör
  • Dachkasten rechts: 2 Weithalsfässer mit Ölbinder, Schaufeln, Besen, Spaten, Axt, 3 Feuerpatschen, Dunggabel, Spalthammer

Herzlichen Dank an den Kommandanten, seinen Stellvertreter und die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Thurnau für den tollen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Kennleuchten Hänsch Nova LED
  • Martin-Horn 2298 GM
  • Frontblitzer Britax XT4
  • Ziegler Z-Vision Umfeldbeleuchtung mit integrierten blauen seitlichen Kennleuchten im die Umfeldbeleuchtung Hänsch TailFin B, 5 Leuchtkörper pro Fahrzeugseite
  • LED-Heckkennleuchtenmodule Hänsch TailFin A passend für Ziegler Z-Vision Umfeldbeleuchtung
  • Heckwarneinrichtung bestehend aus 4 gelben LED Leuchten Britax XT4
Besatzung 1/2 Leistung 250 kW / 340 PS / 335 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 06.09.2018 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 3066

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth ›