Einsatzfahrzeug: Florian Stade 32/23-07

Florian Stade 32/23-07
Florian Stade 32/23-07

Einsatzfahrzeug-ID: V147875 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Stade 32/23-07 Kennzeichen STD-J 3218
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenStade (STD)
Wache FF SG Fredenbeck OF Mulsum Zuständige Leitstelle Leitstelle Stade (STD)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Iveco
Modell EuroCargo FF 140 E 25 W Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2006 Erstzulassung 2006
Indienststellung 2006 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Freiwilligen Feuerwehr Samtgemeinde Fredenbeck, Stützpunktfeuerwehr Mulsum auf Basis eines IVECO Euro Cargo FF 140 E 24 W Fahrgestell mit dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau der Firma Magirus Brandschutztechnik GmbH Weisweil im Breisgau.

Das Fahrzeug ist als TLF 16/25 von Magirus ausgeliefert worden. Es wurde eine Feuerlöschkreiselpumpe von 2000 Litern pro Minute bei 10 bar verbaut und ein Löschwassertank mit einem Fassungsvermögen von 3.000 Litern. Deshalb läuft das Fahrzeug bei der Stützpunktwehr Mulsum als TLF 20/30.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: IVECO EuroCargo FF 140 E 25 W
  • Motorleistung: 176 kW/239 PS
  • Hubraum: 5.880 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 96 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 14.000 kg
  • Leergewicht: 7.770 kg
  • Achslast vorn / hinten: 5.500 / 9.500 kg
  • Länge: 7.350 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.000 mm

Aufbau: Magirus Brandschutztechnik GmbH Weisweil/Breisgau

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Magirus FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar)
  • manueller Lichtmast mit einem 2.000 Watt Strahler
  • Schnellangriffseinrichtung S25 mit Pistolenstrahlrohr

Löschmittel:

  • Löschwassertank 3.000 l
  • Schaummittel 6x 20 l in Kanistern
  • Behälter F500
  • 2 Feuerlöscher ABC Pulver 12 kg

Beladung u.a.:

  • Mehrgaswarngerät (Dräger X-am 5000)
  • 16 Druckschläuche B-20
  • 12 Druckschläuche C-15
  • 4 Druckschläuche D
  • Mehrzweckstrahlrohr B mit Stützkrümmer
  • 2 Mehrzweckstrahlrohre C
  • Mehrzweckstrahlrohr D
  • Mittelschaumpistole mit 2x 2 l
  • Spezial Hohlstrahlrohr F500
  • Rettungssäge mit Zubehör
  • Motorsäge mit Zubehör und Schutzkleidung
  • Überdrucklüfter
  • Tauchpumpe
  • Notfallrucksack
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • 2 Strahler 1.000 Watt auf Aufnahmebrücke
  • Powermoon mit Zubehör
  • 2 Stative
  • Kabeltrommel
  • tragbarer Wasserwerfer AWG HH1260 mit Bodengestell
  • Zumischer Z4
  • Kombi-Schaumrohr M4/S4
  • Übergangsstück Güllefass auf B
  • 4 Atemschutzgeräte (Dräger PSS 5000)
  • 4 Reserveflaschen
  • 8 Atemschutzmasken (Dräger Panorama Nova)
  • 4 Fluchthauben (Dräger Parat C9
  • 8 Filter (Dräger X-plore)
  • 2 Schutzanzüge Pro Chem 2
  • 4 Paar Chemiekalienschutzhandschuhe
  • Kanister Bindemittel
  • 4 Steckleiterteile
  • 2 Schlauchbrücken
  • 5 Saugschläuche A
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Doppelblitz-Kennleuchten Hella KLX 7017, nach vorn gesetzt
  • Martin-Horn 2297 GM
  • Rundumkennleuchte Hella KL 7000 am Heck
Besatzung 1/8 Leistung 176 kW / 239 PS / 236 hp
Hubraum (cm³) 5.880 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 24.08.2018 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 3015

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Stade (STD)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Stade (STD) ›

Anzeige