Einsatzfahrzeug: Clermont-l'Hérault - SDIS 34 - DLK 18-12 - EPS

Clermont-l'Hérault - SDIS 34 - DLK 18-12 - EPS
Clermont-l'Hérault - SDIS 34 - DLK 18-12 - EPS
  • Clermont-l'Hérault - SDIS 34 - DLK 18-12 - EPS

Einsatzfahrzeug-ID: V147168 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Clermont-l'Hérault - SDIS 34 - DLK 18-12 - EPS Kennzeichen 853 AWG 34
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Région OccitanieDépartement Hérault (34)
Wache SDIS 34 CS Clermont-l’Hérault (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Drehleiter-Korb Hersteller Iveco
Modell EuroCargo 140 E 24 Auf-/Ausbauhersteller Riffaud
Baujahr 2006 Erstzulassung 2006
Indienststellung 2006 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Échelle pivotante semi-automatique EPS/ Drehleiter mit Korb DLK 18-12 des Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 34 Hérault, stationiert am Centre de Secours Clermont-l'Hérault

Fahrgestell: Iveco EuroCargo 140 E 24
Aufbau: Riffaud
Aufbautyp: EPS 25 PRX
Baujahr: 2006

Technische Daten:
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2

Abstützung:
Typ: 4-fach X-Abstützung

Leiterstuhl:
Hauptbedienstand auf der linken Seite des Leiterstuhls mit LCD-Display und integrierter Notsteuerung

Leitersatz:
Nennrettungshöhe: 18 m bei 12 m seitlicher Ausladung
Arbeitshöhe: 25,3 m
Leiterteile: 4
Niveauausgleich: Automatisch +- 9°, Manuell +- 18°
Maximaler Aufrichtwinkel: 75°
Beleuchtung: 2 LED-Arbeitsstellenscheinwerfer mit Fernsteuerung Federal Signal Visibeam am oberen Ende des untersten Leiterteils
Besonderheit: Haspel für Druckschlauch 75 mm rechts am Leitersatz

Rettungskorb:
Tragkraft: 270 kg / 3 Personen

Beladung/ Ausstattung:

  • Umfeldbeleuchtung

Der Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 34 Hérault ließ sich 2006 zwei Drehleitern mit Korb DLK 18-12 vom Typ EPS 25 PRX von Riffaud auf Iveco EuroCargo-Fahrgestellen aufbauen. Die beiden Drehleitern wurden an den Wachen in Clermont-l'Hérault und in Lamalou-les-Bains stationiert. Bereits im Jahr 2002 hatte der SDIS 34 eine Drehleiter dieses Typs von Riffaud erworben sowie 2008 noch ein viertes Fahrzeug dieser Art.

Traditionell setzten die französischen Feuerwehren vor allem auf sequentiell gesteuerte Drehleitern. Vollautomatische Drehleitern, wie in Deutschland seit Jahrzehnten Gang und Gebe, gibt es zwar auch, sind aber nur selten anzutreffen. Bei sequentiellen Drehleitern ist eine deutlich einfachere und damit gleichzeitig auch leichtere und kostengünstigere Hydraulik verbaut als in vergleichbaren automatischen Drehleitern. Die einfachere Hydraulik erlaubt immer nur eine Leiterbewegung und nicht wie bei einer automatischen Drehleiter mehrere Leiterbewegungen zur gleichen Zeit. Das hat zur Folge das im Vergleich zur automatischen Drehleiter beim sequentiell gesteuerten Pendant die Rüstzeit merklich länmger ausfällt.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Hella KL 7000 F
  • 2 Frontblitzer
  • 1 Druckkammerlautsprecher Federal Signal AL-257
Besatzung 1/2 Leistung 176 kW / 239 PS / 236 hp
Hubraum (cm³) 5.880 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 22.07.2018 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 466

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Département Hérault (34)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Département Hérault (34) ›