Einsatzfahrzeug: HB-XII (c/n: 2551)

HB-XII (c/n 2551)
HB-XII (c/n 2551)

Einsatzfahrzeug-ID: V145737 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname HB-XII (c/n: 2551) Kennzeichen HB-XII
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Air Zermatt
Klassifizierung Rettungshubschrauber Hersteller Sud Aviation
Modell Sonstige Auf-/Ausbauhersteller Sud-Aviation
Baujahr 1979 Erstzulassung 1979
Indienststellung 1979 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

SA 315 LAMA als Rettungshubschrauber der Air Zermatt. Im Kanton Wallis sind die Air Zermatt und die Air Glaciers für die Luftrettung zuständig. Die Luftrettung im Wallis ist seit 1973 eine kantonale Angelegenheit. Die Air Zermatt hat Rettungshubschrauber in Raron, Gampel und Zermatt stationiert. Die LAMA hat wie fast alle Fahrzeuge und Hubschrauber der Air Zermatt die Sterne des Wallis (Flagge des Kanton Wallis) als Design. Die Air Zermatt setzt eine Lama, mehrere AS 350 B3 (e), eine EC 135 T3 und zwei Bell 429 ein. Während die EC 135 und beiden Bell 429 fast nur im Rettungsdienst eingesetzt werden, sind die AS 350 und die Lama für Taxiflüge, Rundflüge, Lastflüge und im Rettungsdienst im Einsatz. Die Hubschrauber werden für den jeweiligen Einsatz umgerüstet. Bei Rettungseinsätzen in großer Höhe (je nach Temperatur ab 3.000-3.500m über Meereshöhe) kommen zur fast immer die AS 350 B3 oder SA 315 B (Lama) zum Einsatz. Hierbei ist das Gewicht / Leistungsverhältnis einer „single engine“ einfach besser. Die AS 350 B3 und ihr Vorgänger die SA 315 LAMA haben für die Arbeit unter hot & high Bedingungen eine entsprechende hohe Triebwerksleistung.
Dies HB-XII wurde bereits vor circa 30 Jahre mit einem NGV-fähiger Cockpit-Beleuchtung ausgerüstet und ist der älteste Hubschrauber in der Flotte der Air Zermatt.


Daten zum Hubschrauber:

  • Antrieb Turbomeca Artouste IIIb
  • MTOW 2.300 kg
  • Rotordurchmesser 11,02 m

Technische Ausstattung

  • Lasthaken
  • zusätzlicher Außenspiegel
  • Winde
  • Suchscheinwerfer SX 16
  • Außenlastkorb
  • NGV fähiges Cockpit

Ab 1972 baute die Firma Sud Aviation (SA, später Aérospatiale) die Lama. Sie wurde von SA für den Einsatz in hoher und heißer („hot and high“)-Umgebung konzipiert und ist der „stärke“ Bruder der Alouette II. Fast dreißig Jahre lang hielt sie den Höhenweltrekord (mit 12.443m) für Helikopter.

HB-XII
SA 315 LAMA
c/n: 2551
Baujahr: 1979

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/x Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.300
Tags
k.A.
Eingestellt am 20.05.2018 Hinzugefügt von MH
Aufrufe 2366

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Schweiz (Switzerland)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Schweiz (Switzerland) ›