Einsatzfahrzeug: Florian Kreuznach 01/73-01

Florian Kreuznach 01/73-01
Florian Kreuznach 01/73-01
  • Florian Kreuznach 01/73-01

Einsatzfahrzeug-ID: V144950 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Kreuznach 01/73-01 Kennzeichen KH-XXX
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Rheinland-PfalzBad Kreuznach (KH)
Wache FF Bad Kreuznach LZ 1 Altstadt Zuständige Leitstelle Leitstelle Kreuznach (BIR, KH, SIM)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätewagen-Logistik / Nachschub Hersteller MAN
Modell TGM 13.290 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Junghanns Fahrzeugbau
Baujahr 2018 Erstzulassung 2018
Indienststellung 2018 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Mehrzweckfahrzeug MZF 3 der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach Löschbezirk Süd/ Löschzug 1 Altstadt

Die Feuerwehr Bad Kreuznach stellte 2018 ein Mehrzweckfahrzeug 3 nach Technischer Richtlinie Nummer 5 des Landes Rheinland-Pfalz als Ersatz für einen bereits 2016 ausgesonderten Gerätewagen-Gefahrgut in Dienst. Bei dem Fahrzeug in dessen Fußstapfen das Mehrzweckfahrzeug tritt, handelte es sich um einen typischen Gerätewagen-Gefahrgut den Schmitz 1984 auf einem Iveco 80-16 aus der MK-Baureihe aufgebaut hatte. Von Junghanns Fahrzeugbau wurde der MAN TGM als Mehrzweckfahrzeug 3 aufgebaut und wird auch als solches von der Feuerwehr Bad Kreuznach geführt, beladen ist das Fahrzeug aber wie ein Gerätewagen-Gefahrgut. Für einen Gerätewagen-Gefahrgut eher ungewöhnlich, für ein Mehrzweckfahrzeug nach rheinland-pfälzischer Richtlinie aber absolut üblich ist das einzelbereifte Allradfahrgestell. Durch die Konzeption des Nachfolgers des Gerätewagen-Gefahrgut als Logistikfahrzeug konnte die umfangreiche Bealdung auch nicht wie sonst üblich in Geräteräumen untergebracht werden, sondern findet auf Rollwagen und in Regalen im Laderaum Platz. In seiner Funktion als Gerätewagen-Gefahrgut kommt das Mehrzweckfahrzeug überörtlich im gesamten Landkreis Bad Kreuznach zum Einsatz.

Die Ablösung für den Bad Kreuznacher Gerätewagen-Gefahrgut wurde in drei Losen europaweit ausgeschrieben. Das erste Los für das Fahrgestell ging an die MAN Truck & Bus AG, welche einen MAN TGM 13.290 4x4 BL-FW lieferte. Das zweite und dritte Los für Aufbau und Beladung ging gleichermaßen an Junghanns Fahrzeugbau aus Hof an der Saale. Nachdem das Mehrzweckfahrzeug bereits im Februar 2018 von der Feuerwehr Bad Kreuznach bei Junghanns übernommen werden konnte, erfolgte bis zur Indienststellung im Mai die AUsbildung der Maschinisten und der Mannschaft an dem neuen Fahrzeug.

Fahrgestell:

  • MAN TGM 13.290 4x4 BL-FW
  • Singlebereiftes Allradfahrgestell bei gleicher Spurweite an beiden Achsen
  • Antrieb: Allradantrieb, 4x4
  • Motor: 6-Zylinder-Reihen-Dieselmotor, Typ D 0836 (Abgasnorm Euro 5)
  • Motorleistung: 213 kW / 290 PS bei 2300 U/min
  • Hubraum: 6871 cm³
  • Max. Drehmoment: 1.150 Nm
  • Getriebe: Automatisiertes MAN 12-Gang-Schaltgetriebe mit Sonderprogramm Feuerwehr für höhere Schaltdrehzahlen und kürzere Schaltzeiten
  • Länge / Breite / Höhe: 8.000 / 2.550 / 3.400 mm
  • Radstand: 4.150 mm
  • Leergewicht: 8.875 kg
  • zul. Gesamtgewicht: 14.100 kg
  • Ladeerhaltung für Strom und Druckluft System Pölz
  • Rückfahrkamera mit Farbbildschirm von Ried Typ Control Laser RSE-3000
  • Navigationssystem Garmin DEZL 770

Aufbau:

  • Serienmäßige MAN-Kabine mit 3 Sitzplätzen und Regalwand für Ausrüstungsgegenstände an der Rückwand
  • Kofferaufbau mit seitlicher Zugangstür und ausziehbarer Aufstiegstreppe
  • Klappbarer Unterfahrschutz für Fahrten im Gelände
  • 3 Traversenkästen unter dem Aufbau, 1 auf der rechten und 2 auf der linken Seite
  • Arbeitsplatz im vorderen Aufbauteil
  • AUfnahme für Saugschläuche im Aufbau
  • Ladebordwand Dautel DL 1500 S, Tragkraft: 1.500 kg
  • Verkehrswarnanlage bestehend aus 6 Blitzern ER-Max
  • Umfeldbeleuchtung mit 6 Beleuchtungseinheiten Dutch Elektro Track 40 Serie und 2 Arbeitsscheinwerfern am Heck
  • Lichtmast Teklight Robot Light TF 400 XE mit 6 LED-Strahlern und Kabelfernbedienung, montiert an der Aufbaustirnwand

Farbgebung:

  • Kabine, Kofferaufbau und Ladebordwand in Feuerrot RAL 3000
  • Fahrgestellund Unterfahrschutz in Tiefschwarz RAL 9005
  • Stoßfänger, Einstiege, Radkästen, Radläufe und Kotflügel in Reinweiß RAL 9010
  • Beklebung in Leuchtgelb Retroreflektierend RAL 1026
  • Konturmarkierung gemäß ECE R-104 in Leuchtgelb, RAL 1026, retroreflektierend von Reflexite

Kommunikationsausstattung:

Digitalfunk:

  • MRT, fest eingabut, Sepura SRG 3900 mit Sepura Handbedienteil HBC 2
  • HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit Ladehalterung in der Kabine
  • HRT, tragbar Sepura ATEX STP8X mit Aktiv Ladehalterung in der Kabine
  • 2 HRT, tragbar, Sepura STP 9000 im Aufbau mit Ladehalterung
  • HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit Ladehalterung im aufbau als Repeater Gerät
  • 3 HRT, tragbar, Sepura ATEX STP8X mit Ladehalterung
  • 6 Helmsprechgarnituren

Beladung:

Kabine:

  • 2 5-Gasmessgeräte Dräger X-AM 5000 mit Ladehalterung

Aufbau:

  • 3 Ex-geschützte Handscheinwerfer EATON SEB 10
  • Schnelleinsatzzelt GYBE Humanity Tent Individual HP 5000
  • Fußmatte 1,5 m²
  • 6 Pressluftatmer
  • 8 Atemanschlüsse
  • 8 Kombifilter ABEK2-P3
  • 6 Chemikalienschutzanzüge Typ 1a-ET
  • 8 Leichte Chemikalienschutzanzüge Typ 3
  • 8 Feuerwehr-Schutzschuhe, Stiefel EN 15090 Typ 2 II D
  • 8 Paar Einziehsocken
  • 12 Paar Fünffinger Handschuhe
  • 50 Paar Medizinische Handschuhe
  • 6 Trainingsanzüge
  • 3 Warnwesten
  • ABC-Pulverfeuerlöscher PG 12
  • 2 Kupplungsschlüssel BC–NF
  • 4 Mehrzweckleinen A 20-K
  • 2 Schachthaken
  • Kappmesser mit Schutzhülle
  • Kleiderschere
  • Erste Hilfe Kasten für Verbrennungen und Verätzungen
  • Ex-geschützte Kabelleuchte
  • 2 Halogenstrahler 1.000 W
  • Lichtbrücke
  • Verteilerstück
  • Stativ 3,5 m
  • 2 Leitungsroller 230 V, 50 m
  • Leitungsroller 400 V, 50 m
  • 2 Warndreiecke
  • 2 Warnleuchten
  • Karton Folienabsperrband
  • 10 Stützen für Absperrband mit 10 Füße
  • 2 Anhaltestäbe
  • Fasspumpe
  • Massekabel aus Kupferlitze 6 mm², 2 m für Fasspumpe
  • Fasspumpen-Pumpwerk
  • Fasspumpen-Pumpwerk aus PP
  • Fußsieb für Tauchrohr
  • Fußsieb für Tauchrohr aus PP
  • Handmembranpumpe
  • Umfüllpumpe GUP 3-1,5
  • Dreiwegehahn DN 50, mit TW MK 50, 2 TK-VK 50 und Blindkappen MB 50
  • Druckluftangetriebene Membranpumpe zum Absaugen von Kraftstoffen aus Fahrzeugtanks mit Zubehör
  • Bindestränge
  • Gefahrgut-Umfüllpumpe GUP 3-1,5
  • Polyamidseil
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • 2 Mulden
  • Faßkarre
  • Ablage-und Dokumentationsklapptisch
  • 2 Hydroschilde
  • Werkzeugkasten
  • Werkzeug nicht funkenreißend
  • Kreuzhacke
  • 2 Spaten
  • 2 Stoßbesen
  • 2 Randschaufeln
  • Explosionsgeschützter, tragbarer PID
  • Tragbares Messgerät zum Nachweis brennbarer Gase und Dämpfe
  • 10 Saug-und Druckschlauch DN 50
  • Saug-und Druckschlauch DN 32
  • Saugkorb DN 50
  • 20 Schlauchtragegurte
  • 2 Kugelhähne DN 50
  • Auslaufrohr 300 mm lang
  • 4 Übergangsstücke TW Kupplung VK 50-C Storz
  • Rohrbogen, etwa 90 ° gekrümmt
  • Rohrbogen, etwa 45 ° gekrümmt
  • 4 Verbindungsstücke, beidseitig mit TW Kupplung VK 50
  • Satz Ersatzdichtungen
  • Tankwagen-Übergangsstück VK 80
  • Tankwagen-Übergangsstück MK 80
  • Tankwagen-Übergangsstück VK 50
  • Tankwagen-Übergangsstück MK 50
  • Kesselwagen-Zwischenstück KWZ 5
  • Universal Abdicht-und Abfüllkupplung
  • Auffangtrichter aus Viton beschichtetem Chemiefasergewebe
  • 3 Saugrohre aus nichtrostendem Stahl, DN 32
  • Ausgussrohr aus nichtrostendem Stahl, DN 50
  • 2 Hakenschlüssel
  • Kraftstoffkanister 10 l
  • 2 Unterlegkeile
  • Satz Dichtungskeile aus Weichholz
  • Satz Dichtungspfropfen aus Weichholz
  • Satz Dichtungspfropfen aus PP
  • Abdichtbinde, 100 mm breit, 10 m lang
  • diverse Dichtungsutensilien wie Hanf, Dichtungsbinden, etc.
  • div. Folien
  • 20 Flachsäcke
  • 4 Schachtabdeckungen
  • 2 Auffangplanen a´16 m²
  • Auffangrinne
  • 2 Auffangbehälter 3.000 l
  • Zweiteiliges Bergungs-und Transportfass
  • 4 Großbehälter aus PE 220 l
  • Erdungsspieß
  • 3 Kupferlitzen 6 mm2, grün-gelb ummantelt
  • 2 Tankbindegurte a´ 10 m
  • Universal-Fassschlüssel
  • Satz Leckverschlüsse 1,5 bar
  • Satz Rohrschellen mit bedingt mineralöl-/ säurebestän-diger Gummierung
  • 4 Öl-Bindemittel 100 l, Typ 1
  • Spezial-Chemikalienbinder
  • Fernglas, mind. 8 x 30
  • 2 Probenentnahmesets
  • 6 Leitkegel unter dem Aufbau
  • 4 Verkehrswarnleuchten Horizont Euro-Blitz im Traversenkasten mit Ladehalterung

Beladung laut Technischer Richtline GW-G und MZF-G Rheinland Pfalz.

Herzlichen Dank an die Firma Junghanns für den tollen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 LED-Kennleuchten FG Hänsch Nova LED
  • 4 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL
  • 2 Heckblitzer FG Hänsch Integro Universal
  • Presslufthorn Max Martin 2298 GM
Besatzung 1/2 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.100
Tags
k.A.
Eingestellt am 17.04.2018 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 3617

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bad Kreuznach (KH)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bad Kreuznach (KH) ›