Einsatzfahrzeug: MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2

MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2
MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2
  • MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2
  • MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2
  • MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2
  • MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2
  • MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2
  • MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2

Einsatzfahrzeug-ID: V144153 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname MAN TGM 13.290 4x4 - Ziegler - GW-L2 Kennzeichen k.A.
Standort SonstigesLeih-, Messe- und Vorführfahrzeuge
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation kommerzielles Unternehmen
Klassifizierung Gerätewagen-Logistik / Nachschub Hersteller MAN
Modell TGM 13.290 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2015 Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen-Logistik 2 (GW-L2) als Vorführfahrzeug von Ziegler

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Aufbau: Ziegler
Aufbautyp: ALPAS
Baujahr: 2015

Technische Daten:
Antrieb: Allradantrieb, 4x4
Länge / Breite / Höhe: 8.300 / 2.550 / 3.100 mm
Radstand: 4.250 mm

Ladebordwand:
Hersteller: Palfinger
Hublast: 1.500 kg
Besonderheit: In der Mitte teilbar

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera Waeco
  • Verkehrswarnanlage bestehend aus 4 gelben Blitzern am Heck
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast
  • Ladebordwand Dautel (s.o.)

Einen Gerätewagen-Logistik 2 mit einem festen Kofferaufbau auf einem MAN TGM-Fahrgestell zeigte Ziegler im Sommer 2015 auf der Interschutz 2015. Als Fahrgestell für das Logistikfahrzeug dient ein MAN TGM 13.290 4x4 BL mit serienmäßiger Doppelkabine mit sechs Sitzplätzen. In das Kabinendach integriert sind zwei LED-Kennleuchtenmodule von FG Hänsch. Für den Kofferaufbau des Gerätewagens griff Ziegler auf Komponenten seines bewährten Aufbaukonzeptes ALPAS zurück. Zwei Geräteräume mit Rollläden und Bordwänden sind in den vorderen Aufbauteil integriert, während der restliche Aufbau als Laderaum dient. Über eine am Heck montierte Dautel-Ladebordwand kann die Ladefläche schnell und einfach be- und entladen werden. Die Ladebordwand mit einer Hublast von bis zu 1.500 kg lässt sich in der Mitte halbieren, was das Verlegen von Schlauchleitungen während der Fahrt aus auf der Ladefläche abgestellten Rollcontainern heraus deutlich einfacher und angenehmer gestaltet. Um auch ohne Rollcontainer eine erste Schlauchleitung verlegen zu können ist in die linke Seitenwand des Aufbaus ein Fach für gerollte, aber zusammengekuppelte B-Druckschläuche integriert. Eine Klappe links neben der Ladebordwand erlaubt den Zugang zu den dort gelagerten Schläuchen. Als Alternative zum Zugang über das Heck in den Laderaum befindet sich auf der rechten Aufbauseite eine zusätzliche Tür als Ein- und Ausstieg. Ferner ist der Aufbau sowohl mit einer Umfeldbeleuchtung, als auch einem Lichtmast sowie einer Rückfahrkamera und einer Verkehrswarnanlage ausgestattet.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch
  • 2 Frontblitzer
  • 4 Heckblitzer FG Hänsch Sputnik nano
  • Presslufthorn Max Martin 2298 GM
Besatzung 1/5 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.100
Tags
Eingestellt am 13.03.2018 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 1725

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge

Alle Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge ›