Einsatzfahrzeug: FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF

FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF
FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF
  • FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF
  • FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF
  • FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF
  • FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF
  • FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF

Einsatzfahrzeug-ID: V143693 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname FDNY - Brooklyn - Squad 001 - HTLF Kennzeichen SP13008
Standort Amerika (America)Nordamerika (North America)Vereinigte Staaten von Amerika (United States of America)New YorkNew York City
Wache FDNY - Brooklyn - S001 Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Hilfeleistungstanklöschfahrzeug Hersteller Seagrave
Modell Attacker HD TB Auf-/Ausbauhersteller Seagrave
Baujahr 2013 Erstzulassung 2013
Indienststellung 2013 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Squad Company 1 des Fire Department of New York City

Das Fire Department of New York City (FDNY) unterhält 221 Feuerwachen für die Sicherheit der 8,25 Millionen Einwohner in dem 834 km² großen Stadtgebiet. Insgesamt 198 sogenannte „Engine Companies“ sowie 143 "Ladder Companies" sind rund um die Uhr besetzt.

Hinzukommen sieben fest besetzte Squad Companies sowie eine Reserve-Einheit. Die Squads bilden als universell einsetzbare Einheiten den Trumpf im Alarmmittelrepertoire des FDNY.

Die hier gezeigte Squad 1 ist in der 788 Union St. im Borough Brookylin stationiert.

Internes Kennzeichen: SP13008

Technische Daten

  • Cummins ISX 450HP 11,9l Diesel Motor
  • Allison Automatikgetriebe
  • Pumpenleistung 1000 gpm (Gallons per Minute) 2-Stufig
  • Wassertank 500 gal

1 Gallone entspricht ca. 3,785 Liter

Beladung(u.A.):

Geräteraum links vorne:

  • Persönliche Schutzausrüstung des Maschinisten
  • Atemschutzgerät des Maschinisten
  • Handlampen
  • Spalthammer
  • Dosismeßgerät
  • Kontaminationsnachweisgerät
  • Mehrgasmeßgerät
  • Wärmebildkameras
  • Gerätesatz Erdgas
  • HydraRam "Bunny Tool"
  • Spalthamer
  • diverse Strahlrohre

Geräteraum links mitte:

  • Motortrennschleifer
  • Rettungssäge
  • Motorkettensäge
  • diverse Ersatz bzw Austausch Trennscheiben
  • Ersatzkraftstoff
  • Gerätesatz Aufzug
  • Werkzeugtasche
  • Kettensatz
  • Im Radkasten: Ersatz Druckluftflaschen

Geräteraum links hinten:

  • Hebenkissen
  • Druckluftflaschen(Rucksack)
  • Druckluftleitungen
  • Unterbauholz
  • Gerätesatz Airbag
  • Gerätesatz Bohrmaschine
  • Gerätessatz Batterien
  • Gerätesatz Person in Maschine
  • Gerätesatz Drucklufthammer
  • diverse Ketten
  • Mehrzweckzug
  • Brechstange
  • Bolzenschneider
  • Unterbaumaterial (Hartgummi/Weichgummi)
  • Wagenheber (2t)

Geräteraum hinten:

  • Schlauchpakete
  • Unterbauholz
  • Unterlegbohlen
  • Hebebaum
  • Schleifkorbtrage
  • Spineboard
  • Bergetuch
  • Gerätesatz Person unter Zug

Geräteraum Pumpe:

  • Gerätesatz Gebäudeeinsturz

Geräteraum rechts vorne:

  • Hydraulischer Rettungssatz (elektrisch Betrieben)
  • Rettungsschere
  • Spreizer
  • Rettungszylinder
  • Trennschleifer
  • diverse Lastheber
  • Kettensatz für Spreizer

Geräteraum rechts mitte:

  • Unterbauholz
  • Bohlen
  • Notfallrucksack
  • Sauerstofftasche
  • CPR-Bag
  • AED
  • div. Medizinisches Verbrauchsmaterial zum wiederauffüllen
  • Im Radkasten: Ersatz Atemluftflaschen

Geräteraum rechts hinten:

  • FAST-Pak (Gerätesatz Rettungstrupp)
  • Roll-Gliss
  • Gerätesatz Schachtrettung
  • Kompakte Atemschutzgeräte für Rettung aus engen Räumen
  • Atemluftschläuche 2x50m für Rettung aus engen Räumen
  • Baulampen

Dach:

  • Wasserwerfer
  • Rüstholz
  • CSA
  • Baustützen
  • Faltleiter
  • Seile
  • Druckluftsäge
  • Lichtmast

Besatzung:

Die Besatzung besteht aus 6 Personen, einen Officer, einem Chauffeur und 4 Mannschaftsdienstgraden, die je nach Einsatzart zwischen dem Ladder- und Engine-Modus wechseln.

Über das Squad-Konzept:

Das Squad Konzept in New York City entstand im ersten Weltkrieg, als viele Feuerwehrleute zum aktiven Wehrdienst herangezogen wurden und das Personal im Einsatzdienst fehlte. Ziel war es, "fliegende Einheiten" zu erschaffen, die ohne Einsatzbezirk bei bestätigten Lagen mit Manpower die stark ausgedünnten Einheiten im Erstangriff unterstützen und, sobald es die Lage zuließ wieder abrückten, um wieder einsatzbereit zu werden. Die Einheiten wurden mit ausgemusterten umgebauten Schlauchwagen bestückt und wurden zusätzlich auf regulären Feuerwachen untergebracht. Eine Schichtstärke betrug bis zu 20 Mann. Nach dem Ende des 1. Weltkrieges wurden viele Einheiten wieder aufgelöst, um während des 2. Weltkrieges und dem Vietnamkrieg wegen der Wehrdiensteinberufung wieder eröffnet zu werden.

Durch die Alarmierung nur zu bestätigten Lagen im gesamten Stadtgebiet gelang es den Squad-Einheiten, einen massiven Erfahrungswert aufzubauen, der die Einheiten dazu veranlasste, sich intern immer besser weiter zu qualifizieren, was ihnen den Status eines Trumpfes innerhalb des FDNY einbrachte. Aber in den 70er Jahren kam es zu einer Finanzkrise, die auch New York City traf. Um Geld bzw. Personal zu sparen, wurden 1975/76 alle Squad Einheiten aufgelöst und das Personal auf andere Einheiten umverteilt. Schon 1977 wurde aber Squad 1 in Brooklyn wiedereröffnet, da die Schließung solcher Allrounder-Einheiten deutlich spürbar wurde. Allerdings ging man bei der neuen Ausrichtung des Konzeptes einen neuen Weg: statt wie früher die Squad Einheiten als Zusatzeinheiten fungieren zu lassen, ersetzte man einsatzschwache Engines durch eine Squad. Die Aufgaben der Squad stadtweit zu unterstützen blieben gleich, doch nun hatten sie auch einen eigenen First-Due Bereich, den sie als erstausrückende Einheit mit betreuten.

Da die Einsatzbelastung von Squad 1 wieder rapide anstieg und die Eintreffzeiten bei stadtweiten Alarmen sich massiv verschlechterten, beschloss man 1998, sechs weitere wenig beschäftigte Engine Einheiten in Squads umzuwandeln. Die Fahrzeuge der Einheiten wurden von reinen Pumper (Löschfahrzeugen) auf Rescue-Pumper (Hilfeleistungslöschfahrzeuge) umgerüstet. Zusätzlich erhielten die 6 neuen Einheiten auch jede einen HazMat-Tender (Gerätewagen-Gefahrgut) auf Transporter-Basis. Die Besatzungen durchliefen die Ausbildungsprogramme für Engine, Ladder und Rescue Einheiten und bekamen zusätzlich eine Gefahrgutausbildung. Sie zählen damit zu den am universellsten ausgebildeten Firefighter in New York City.

Die 7 festbesetzten Squad Companies in New York City sind:

  • Squad 1 - Brooklyn - 786 Union St.
  • Squad 18 - Manhattan - 132 W.10th St (entstanden aus Engine 18)
  • Squad 41 - Bronx - 330 E.150th St (entstanden aus Engine 41)
  • Squad 61 - Bronx - 1518 Williamsbridge Rd. (entstanden aus Engine 61)
  • Squad 252 - Brooklyn - 617 Central Ave (entstanden aus Engine 252)
  • Squad 270 - Queens - 91-45 121st St (entstanden aus Engine 270)
  • Squad 288 - Queens - 56-29 68th St (entstanden aus Engine 288)

Seit 2015 verfügen alle Squad Companies erstmals über einheitliche Gerätewagen als 2nd Pieces. Die Fahrzeuge führen Material für Gefahrguteinsätze und Gerät zur erweiterten Technischen Hilfeleistung mit. Als Reserve für Fahrzeugausfälle oder Großlagen steht noch die nicht ständig besetzte Squad 800 sowie Reservefahrzeuge der Werkstatt zur Verfügung.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3 Dachbalken
  • 4 Intersectionlights
  • 2 Frontblitzer
  • 8 Seitenblitzer im Aufbau und der Kabine
  • Bullhorn
  • E-Horn
  • 2 Balken auf dem Aufbachdach
  • 4 Heckblitzer
  • Trainhorn
Besatzung 1/5 Leistung 336 kW / 456 PS / 450 hp
Hubraum (cm³) 11.900 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 22.600
Tags
Eingestellt am 28.02.2018 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 1613

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus New York City

Alle Einsatzfahrzeuge aus New York City ›