Einsatzfahrzeug: Narbonne - SDIS 11 - LF 30/30 - FPT

Narbonne - SDIS 11 - LF 30/30 - FPT
Narbonne - SDIS 11 - LF 30/30 - FPT

Einsatzfahrzeug-ID: V142472 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Narbonne - SDIS 11 - LF 30/30 - FPT Kennzeichen EH-246-LH
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Région OccitanieDépartement Aude (11)
Wache SDIS 11 CSP Narbonne (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Iveco
Modell EuroCargo ML 180 E 28 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2017 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Fourgon Pompe Tonne FPT/ Löschgruppenfahrzeug LF 30/30 des Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 11 Aude, stationiert am Centre de Secours Principal Narbonne

Fahrgestell: Iveco EuroCargo ML 180 E 28 (EuroCargo 180-280)
Aufbau: Magirus
Aufbautyp: AluFire AF3 mit Mannschaftskabine Team Cab
Baujahr: 2016

Technische Daten:
Getriebe: Automatikgetriebe
Länge / Breite / Höhe: 7.800 / 2.550 / 3.300 mm

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FPN 15-3000 / N2B / MPN350
Hersteller: Magirus
Förderleistung: 3.000 l/min bei 15 bar
Schaumzumischanlage: Druckzumischanlage CTD Caméléon

Löschmittel:
Wasser: 3.000 l
Schaummittel: 200 l

Beladung/ Ausstattung:

  • Verkehrswarnanlage
  • Umfeldbeleuchtung
  • Schnellangriff mit formstabilem Druckschlauch und elektrischer Aufrollhilfe
  • Schnellangriff mit Druckschlauch 45 mm im Geräteraum G4
  • Elektrische Auf- und Abprotzhilfe für Ein-Personen-Haspeln
  • Leiterentnahmehilfe
  • Motortrennschleifer Stihl
  • Elektrowerkzeugkasten
  • 8 Leitkegel 500 mm
  • 2 Ein-Personen-Haspeln mit Druckschlauch 75 mm, davon 1 mit Verteiler 75 mm auf 2x 45 mm und 1x 75 mm
  • 8 Saugschläuche und saugseitige Armaturen
  • Druckschlauch 110 mm
  • 10 Druckschläuche 75 mm
  • 6 Druckschläuche 45 mm
  • 2 Verteiler 75 mm auf 2x 45 mm und 1x 75 mm
  • 4 Hohlstrahlrohre 45 mm und Hohlstrahlrohr 75 mm
  • Schaumaufsatz für Hohlstrahlrohr
  • Schwerschaumrohr
  • Monitor mit Bodengestell
  • Kübelspritze
  • ABC-Pulverfeuerlöscher
  • Kaminkehrwerkzeug
  • Be- und Entlüftungsgerät mit Schaumaufsatz
  • Überdrucklüfter Leader
  • 6 Pressluftatmer in der Kabine
  • 2 Höhensicherungssätze
  • Notfallrucksack mit Sauerstoffinhalationseinheit
  • Hakenleiter
  • 2-teilige Schiebleiter

Nach 15 Jahren konnte am stark frequentierten Centre de Secours Principal Narbonne des Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 11 Aude im Jahr 2017 ein neues Löschgruppenfahrzeug 30/30, im Französischen als Fourgon Pompe Tonne bezeichnet, in Dienst gestellt werden. Das bereits 2016 von Magirus-Camiva auf einem Iveco EuroCargo ML 180 E 28 aufgebaute Löschfahrzeug löste ein Fahrzeug gleichen Typs aus dem Jahr 2002 ab. Dieses war auch auf einem Iveco EuroCargo aufgebaut, jedoch nicht von Magirus oder Camiva, sondern vom französischen Hersteller Gallin. Wie auch sein Vorgänger ist das 2017 in Dienst gestellte Fourgon Pompe Tonne ein reines Fahrzeug für die Brandbekämpfung. In dieser Funktion rückt es von der Wache Narbonne als Erstangriffsfahrzeug zu allen Bränden im urbanen und industriellen Umfeld sowie auf die an Narbonne vorbeilaufende Autobahn A9 aus. Einzige Ausnahme stellen Brände im engen Altstadtzentrum von Narbonne, bzw. den ebenso engen Kernen der Ortschaften im Umland von Narbonne dar. In diese von der Bebauung und den Platzverhältnissen besonders anspruchsvollen Gebiete rückt das deutlich kompaktere Fourgon Pompe Tonne Léger der Wache Narbonne als Erstes aus.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist das neue Fourgon Pompe Tonne nochmal etwas größer und leistungsstärker geworden. Statt nur 13 t Gesamtgewicht bringt das von Magirus-Camiva aufgebaute Löschfahrzeug nun knapp 16 t auf die Waage. Mit 3.000 l ist der Löschwassertank zwar gleich groß geblieben, aber der Schaummittelvorrat fällt mit 200 l etwas größer aus und die Pumpe ist mit 3.000 l/min um 1.000 l/min stärker als die im Vorgängerfahrzeug. Gänzlich neu ist die Druckzumischanlage, geliefert vom französischen Hersteller CTD, und die Entnahmehilfe für die auf dem Dach gelagerte Schiebleiter.

Vorgänger:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/117424

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Whelen Justice
  • 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik nano
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch M-Flash am Heck
Besatzung 1/5 Leistung 206 kW / 280 PS / 276 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.990
Tags
k.A.
Eingestellt am 31.12.2017 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 6148

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Département Aude (11)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Département Aude (11) ›