Einsatzfahrzeug: Basel - BF - LÜWA - 43

Basel - BF - LÜWA - 43
Basel - BF - LÜWA - 43
Blick in die Kabine

Einsatzfahrzeug-ID: V141770 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Basel - BF - LÜWA - 43 Kennzeichen BS 75
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Basel-Stadt
Wache BF Basel-Stadt Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Mobiler Großventilator Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 416 CDI Auf-/Ausbauhersteller Ehrsam
Baujahr 2001 Erstzulassung 2001
Indienststellung 2001 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Lüfterwagen LÜWA der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 416 CDI
Aufbau: Ehrsam
Baujahr: 2001

Technische Daten:
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2
Getriebe: Automatikgetriebe
Länge / Breite / Höhe: 6.900 / 2.100 / 3.400 mm

Großventilator:
Hersteller: BIG Fire & Ventilation (B.S. Belüftungs-GmbH)
Luftleistung effektiv: 300.000 m³/h
Luftleistung nominell: 105.000 m³/h

Beladung/ Ausstattung:

  • Stromerzeuger 40 kVA mit 4-Zylinder-Dieselmotor, fest verbaut
  • Lichtmast mit 2 Strahlern à 1.000 W
  • Atemschutzanlage in der Kabine
  • 2 Leitungsroller 400 V, ex-geschützt
  • 2 Überdrucklüfter mit Elektromotor Leader, Leistung: 30.000 m³/h, ex-geschützt
  • Drucklutte
  • 2 Atemanschlüsse
  • 2 Atemfilter
  • Gasmessgerät

Der Lüfterwagen, auch Tunnellüfter, der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt ist ein Mobiler Großventilator auf einem Transporterfahrgestell. Er wird von der Berufsfeuerwehr zum Entrauchen unterirdischer Verkehrsanlagen, wie Tunneln und Tiefgaragen, sowie von Parkhäusern, großen Hallenkomplexen und ähnlichem eingesetzt. Seit 2001 befindet sich der von Ehrsam mit Komponenten von BIG Fire & Ventilation aufgebaute Mercedes-Benz Sprinter 416 CDI bei der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt im Einsatz.

Der Aufbau des Mercedes-Benz Sprinter 416 CDI besteht aus einer einfachen mit Riffelblech verkleideten Plattform auf der Ehrsam einen Stromerzeuger sowie den Großventilator montierte. Direkt hinter der Kabine des Sprinters ist geräuschgekapselt ein 40 kVA-Stromerzeuger mit eigenem Vier-Zylinder-Dieselmotor als Antrieb verbaut. Das Bedienfeld des Stromerzeugers befindet sich auf der linken Seite, die Schaltkästen mit der Steckdose auf der Rückseite. Zwischen Kabine und Stromerzeuger ist zudem ein Lichtmast montiert, der sich mit einer Handpumpe pneumatisch ein- und ausfahren lässt. Den leistungsstarken Stromerzeuger benötigt der auf dem hinteren Teil der Plattform montierte Großventilator als Antrieb. Der von BIG Fire & Ventilation gelieferte Überdrucklüfter hat eine Bruttoleistung von bis zu 300.000 m³/h. Vom Stromerzeuger aus kann der Lüfter eingeschaltet werden. Der Lüfter kann als Gebläse genutzt werden oder aber auch im Saugbetrieb. Der Lüfter sitzt auf einer dreh- und nach oben und unten neigbaren Lafette. Fest am Lüfter angebracht ist eine ausziehbare Drucklutte um den Luftstrom genauer lenken zu können. Eine weitere Drucklutte liegt direkt am Aufbauheck bereit. Die weitere Fahrzeugbeladung besteht aus je zwei explosionsgeschützten 400 V-Leitungsrollern und Überdrucklüftern. Diese Beladung wird teils offen und teils unter Schutzabdeckungen auf dem Podium mitgeführt.
In der Kabine des Sprinters ist turmartig zwischen den beiden Sitzen die Computeranlage mit der Steuerung des Großventilators eingebaut. Oben auf dem Computerschrank befindet sich ein kleiner Aufbau in dem zwei Funkgeräte sowie ein Bedienteil für das Funkmeldesystem der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt verbaut sind. Vorne am Computer angebracht ist eine Atemschutzanlage, über die die beiden Besatzungsmitglieder bei Bedarf mit frischer Atemluft versorgt werden können.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Federal Signal Vama Vista
  • 2 Frontblitzer Hänsch Typ 40
  • 2 Heckblitzer
Besatzung 1/1 Leistung 115 kW / 156 PS / 154 hp
Hubraum (cm³) 2.685 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.600
Tags
Eingestellt am 08.12.2017 Hinzugefügt von André Streich
Aufrufe 2184

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Basel-Stadt

Alle Einsatzfahrzeuge aus Basel-Stadt ›

Anzeige