Einsatzfahrzeug: Florian Diepholz 12/45-04

Florian Diepholz 12/45-04
Florian Diepholz 12/45-04
Geräteraum G3 im Einsatzmodus

Einsatzfahrzeug-ID: V141623 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Diepholz 12/45-04 Kennzeichen DH-F 1200
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenDiepholz (DH)
Wache FF Weyhe OF Lahausen Zuständige Leitstelle Leitstelle Diepholz (DH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 13.250 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2014 Erstzulassung 2014
Indienststellung 2014 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug LF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Weyhe, Ortsfeuerwehr Lahausen auf Basis eines MAN TGM 13.250 Allradfahrgestell mit dem feuerwehrtechnischen Auf-und Ausbau der Firma IVECO Magirus Brandschutztechnik GmbH, Werk Ulm.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN TGM 13.250 4x4 BL FW
  • Motor: DO836LFL60
  • Motorleistung: 184 kW / 250 PS bei 2.300 1/min (6-Zylinder Dieselmotor)
  • Hubraum: 6.871 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 13.500 kg
  • Zuggesamtgewicht: 17.500 kg
  • Leergewicht: 8.680 kg
  • Achslast vorn / hinten: 6.000 / 9.500 kg
  • Länge: 7.400 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Radstand: 3.950 mm

Aufbau:

  • IVECO Magirus Brandschutztechnik GmbH Ulm in ALU Fire 3 Bauweise
  • Aufbau mit sieben Geräteräumen mit Rollläden und Drehstangenverschluss
  • abklappbare Kotflügel, als Auftritte nutzbar
  • Viertüriges Gruppenfahrerhaus in Aluminiumtechnologie für eine Besatzung 1/8//9

Steuerungssystem:

  • CAN Bus Steuerung anstelle eines übergreifenden Steuergerätes überwachen sog. Splittermodule einzelne Funktionen
  • Einsatzstellentaster
  • HMI Bedienungseinheit für alle wichtigen Funktionen
  • Geräteraum und Mannschaftsraumbeleuchtung
  • Rundumbeleuchtung
  • Pumpenstart
  • Heckwarnsystem
  • Rückfahrkamera mit Mikrofon

Stromversorgung:

  • Ladesteckdose 24 V für Batterie
  • Rettbox Air 230 V und Drucklufteinspeisung automatischer Auswurf

Löschtechnik:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Magirus FPN 10-1000 (1.000 l/min bei 10 bar) mit Primatic (vollautomatisch arbeitendes Entlüftungssystem)
  • Pumpenbedienstand mit HMI – Bedieneinheit
  • Löschwassertank 1.200 l

Ausstattung:

  • Anhängerkupplung: Rockinger mit einer Anhängerlast von 3000 kg
  • pneumatischer Lichtmast Teklite mit vier Xenon Strahlern (2x Nah / 2x Fern)
  • Kabelfernbedienung im GR
  • Umfeldbeleuchtung in LED
  • Rückfahrkamera mit Mikrofon
  • Manövrierscheinwerfer an den Außenspiegeln 24 V / 45 W
  • erweiterte Geräteraumbeleuchtung (Neon) für alle Geräteräume
  • LED Beleuchtung in der Dachblende
  • Magirus Rückwarnsystem in LED Technik

Mannschaftsraum:

  • 4 Sitzplätze mit Atemschutzgerätehalterung im Mannschaftsraum, 2x in / 2x entgegen der Fahrtrichtung
  • Mannschaftsraumbeleuchtung weiß und grün
  • Trittstufenbeleuchtung in LED blau
  • Haltestangen am Dachhimmel mit LED Beleuchtung
  • ja zwei Haltestangen links und rechts zum Einstieg in signalgelb
  • Standheizung 4 kW

Ausstattung Mannschaftsraum u.a.:

  • 4 Atemschutzgeräte
  • Atemschutzmasken
  • Feuerwehrleinen
  • Einsatzleuchten EX geschützt
  • Messgerät
  • Wärmebildkamera

Ausstattung Fahrerraum u.a.:

  • Einsatzdokumentation
  • Handsprechfunkgerät
  • Warnkleidung

Beladung u.a.:

Geräteräume G1+G3+G5

  • 4x A-Saugschläuche
  • Motorkettensäge mit Zubehör und Schnittschutzkleidung
  • Säbelsäge
  • Trennschleifer
  • Bosch Akku Schrauber
  • FW Werkzeugkasten auf Auszug
  • Elektro-Kasten
  • VU- Kasten
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • Lüfter LEADER
  • Brechstange
  • Feuerlöscher PG 6
  • Notfallrucksack
  • Tragetuch

auf Auszug / drehbar

  • 2x Atemschutzgeräte
  • Feuerlöscher PG 6
  • Feuerlöscher K5
  • Kübelspritze

auf Auszugswand:

  • 2x Besen
  • 2x Schaufeln
  • Bügelsäge
  • TNT-Tool / Halligan Tool
  • Spalthammer
  • Axt
  • Schachthaken
  • Schlüssel B+C
  • Standrohr
  • Standrohrschlüssel
  • 6x Druckschlauch B-20
  • 2x Druckschlauch D-15
  • 3x Hohlstrahlrohr C
  • 2x Mulden
  • 6x Schlauchhalter
  • 4x Schlauchtragekörbe C
  • Rauchverschluss

Traversenkasten unter G5

  • Schnellangriffsverteiler (2 B-Schlauch mit Verteiler B-CBC)
  • Übergangsstücke

Geräteräume G6+G4+G2

  • 4x Druckschlauch B-20
  • 2x Druckschlauch C-15
  • Schlauchpaket
  • Kombischaumrohr M/S 2
  • Mehrzweckstrahlrohr B
  • Stützkrümmer
  • Absperrorgan B+C
  • Druckbegrenzungsventil
  • Zumischer Z2 mit Z Selekt Aufsatz
  • Pistolenschaumrohr
  • 2 Liter Behälter Schaummittel
  • 3x 20 l Kanister Schaummittel
  • Schnellangriff in Buchten gelegt (2 Druckschlauch C mit Hohlstrahlrohr)
  • Hygienewand

Traversenkasten unter G6

  • Schnellangriffsverteiler (2 B-Schlauch mit Verteiler B-CBC)
  • Übergangsstücke
  • 3x 20 l Kanister Schaummittel
  • 3x Kanister Ölbindemittel
  • Bahnerdungsgeschirr
  • Teklite Scheinwerfer
  • div Staubehälter
  • 6x Verkehrsleitkegel
  • 4x Euroblitz
  • Beleuchtungsbrücke mit 2 LED Strahlern
  • 2x Leitungsroller
  • Stativ
  • großes Stativ für Powermoon
  • 2x Powermoon
  • Stromerzeuger 5 kVA auf Auszug
  • Kanister

Geräteraum GR

  • Saugkorb
  • Saugschutzkorb
  • 2x Mehrzweckleinen
  • 2x Kupplungsschlüssel
  • Druckschlauch B5
  • Absperrorgan B
  • Sammelstück
  • Abgasschlauch fürs Fahrzeug unterhalb vom Geräteraum GR

Dach:

  • 4tlg. Steckleiter
  • 2x Multifunktionsleiter
  • 2x Dunggabel
  • 2x Dunghacken
  • 3x Schlauchbrücken
  • Einreißhaken

Es löste ein LF 8 auf Mercedes Benz 711 D aus dem Jahr 1991 ab.

An dieser Stelle ein herzlichen Dankeschön an die Kameraden für die kooperative Unterstützung bei diesem Fototermin.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Doppelblitz-Kennleuchten FG Hänsch Nova
  • 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik nano
  • FG Hänsch M-Flash LED in den Aufbauecken
  • Martin-Horn 2297 GM
  • Magirus Heckwarnsystem
Besatzung 1/8 Leistung 184 kW / 250 PS / 247 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 13.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 21.11.2017 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 1074

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Diepholz (DH)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Diepholz (DH) ›