Einsatzfahrzeug: Florian Hamburg Airbus HLF 1 (HH-WF 4000)

Florian Hamburg Airbus HLF 1 (HH-WF 4000)
Florian Hamburg Airbus HLF 1 (HH-WF 4000)

Einsatzfahrzeug-ID: V140415 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hamburg Airbus HLF 1 (HH-WF 4000) Kennzeichen HH-WF 4000
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache WF Airbus Operations GmbH Hamburg-Finkenwerder Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Werkfeuerwehr
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Arocs 2036 A Auf-/Ausbauhersteller Thoma-WISS
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2016 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 30/30-5 der Werkfeuerwehr der Airbus Operations GmbH am Standort in Hamburg-Finkenwerder.

Das im Juli 2016 ausgelieferte Fahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 18.000 kg wurde von der Firma Thoma WISS GmbH & Co. KG auf einem Allradfahrgestell von Mercedes-Benz, Modell Arocs 2036 A, aufgebaut und wird von einem 6-Zylinder-Dieselmotor mit 265 kW angetrieben.

Das HLF ist für eine Staffelbesatzung (1/5) ausgelegt, im WISS Modul CAB Mannschaftsraummodul sind 4 Sitze mit PA-Halterungen eingebaut, die Innenraumbeleuchtung erfolgt durch LEDs. Der Aufbau besteht aus Aluminium und aus Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Im Heck des Fahrzeuges ist eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-3000 der Fa. Ruberg mit einer Leistung von 3.000 l/min bei 10 bar verbaut, die GFK-Tanks haben eine Kapazität von 3.000 l Wasser sowie 500 l Schaummittel. Für die Löschwasserabgabe steht ein Frontwerfer mit einer Leistung von maximal 3.000 l/min und einer Wurfweite von 75 m bei Wasser beziehungsweise 50 m bei Schaum zur Verfügung, dieser kann entweder aus der Kabine mittels Joystick oder vom Heck aus gesteuert werden. Im Heck, über der Pumpe, ist eine Schnellangriffseinrichtung (60 m) vorhanden. An der Front befindet sich eine hydraulische Vorbauwinde mit einer Zugkraft von 50 kN und einer Seillänge von 60 m mit einer GFK-Verblendung. Außerdem verfügt das HLF über einen pneumatischen LED-Lichtmast und über LED-Umfeldbeleuchtung. Die verschiedenen Komponenten des Fahrzeugs lassen sich von der Fahrerkabine aus über die CAN-BUS-Steuerung über ein Farbdisplay bedienen. In der Fahrzeughalle erfolgt die Strom- und Druckluftversorgung über eine Rettbox Air mit automatischer Trennfunktion, so dass Fahrzeug und Geräte stets einsatzbereit sind.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Arocs 2036 A
  • Motorleistung: 265 kW bei 1.800 1/min (6-Zylinder Dieselmotor, Euro 6)
  • Hubraum: 10.677 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 18.000 kg
  • Leergewicht: 13.911 kg
  • Achslast vorne / hinten: 9.000 / 9.000 kg
  • Länge: 9.230 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.760 mm

Mannschaftsraum: WISS Modul CAB Mannschaftsraummodul
Aufbau: Thoma WISS GmbH & Co. KG

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Ruberg E30L-ALA / FPN 10-3000 (3.000 l/min bei 10 bar)
  • Druckzumischeinrichtung Ruberg RFS240
  • GFK-Löschwassertank 3.000 l
  • GFK-Schaummitteltank 500 l
  • Frontwerfer Akron Stream Master II, Steuerung mittels Joystick oder vom Heck, Leistung 3.000 l/min, Wurfweite 75 m bei Wasser bzw. 50 m bei Schaum
  • Schnellangriffseinrichtung im Heck
  • 6 Atemschutzgeräte, davon 4 im Mannschaftsraum
  • hydraulische Front-Seilwinde 50 kN, Seillänge 60 m mit GFK-Verblendung
  • Stromerzeuger
  • hydraulischer Rettungssatz Weber (Schere, Spreizer, Rettungszylinder)
  • Druckbelüfter
  • Notfallrucksack
  • Monitoring Corpuls C3
  • Absaugpumpe Weinmann Accuvac Pro
  • pneumatischer LED-Lichtmast
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • Rettbox Air mit automatischer Trennfunktion der Anschlüsse bei Betätigung des Zündschlosses für Strom- und Druckluftversorgung
  • 2 Ein-Personen-Haspeln am Heck, einmal Öl und einmal Schlauch
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • LED-Module WISS EM14 an Front und Heck
  • Martin-Horn 2298 GM
  • 3 Kennleuchten Premier Hazard 360 Degree LED in orange, davon eine am Heck
  • 4 Frontblitzer Premier Hazard LL141
Besatzung 1/5 Leistung 265 kW / 360 PS / 355 hp
Hubraum (cm³) 10.677 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 02.10.2017 Hinzugefügt von Heiner Lahmann
Aufrufe 9553

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›