Einsatzfahrzeug: Florian Nordfriesland 75/41-06

Florian Nordfriesland 75/41-06
Florian Nordfriesland 75/41-06

Einsatzfahrzeug-ID: V137820 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Nordfriesland 75/41-06 Kennzeichen NF-AV 112
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinNordfriesland (NF)
Wache FF Ahrenviöl Zuständige Leitstelle Leitstelle Nord (FL, NF, SL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Mittleres Löschfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGL 8.180 Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Staffellöschfahrzeug (StLF 10) der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Ahrenviöl

2009 konnte die Feuerwehr Ahrenviöl dieses Staffellöschfahrzeug in den Dienst stellen.

  • Fahrgestell: MAN TGL 8.180 4x2 BB
  • Aufbau: Ziegler, Rendsburg

Ziegler Rendsburg baute das Fahrzeug auf einem MAN TGL 8.180 4x2 BB Fahrgestell mit Automatisiertem Schaltgetriebe auf. Hierzu wurden in der Serienmäßigen Doppelkabine im hinteren Bereich zwei Sitzplätze mit Atemschutzgeräten verbaut. Durch zwei Klappsitze finden insgesamt sechs Einsatzkräfte in der Kabine platz.

Der Feuerwehrtechnische Aufbau besteht aus einem Gerätekoffer mit fünf Geräteräumen und einem begehbaren Aufbaudach. Zur Ausleuchtung dient eine Umfeldbeleuchtung und ein pneumatischer Lichtmast an der Aufbauwand mit vier Strahlern der über die Fahrzeuglichtmaschine angetrieben wird.

Das StLF verfügt über zwei Feuerlöschkreiselpumpen. Im Heckgeräteraum GR ist eine Ziegler FPN10-1000-1HL verbaut. Zudem ist im Geräteraum G2 eine Tragkraftspritze TS 8/8 von Magirus verlastet.

An Löschmitteln verfügt das StLF über:

  • 600 l Löschwasser
  • Pulverfeuerlöscher
  • 20 l Schaummittel
  • 1 Kartusche F500

Zur schnellen Wasserabgabe ist im Geräteraum G4 eine Vorrichtung zur schnellen Wasserabgabe bestehend aus einem formstabilen C-Schlauch und C-Hohlstrahlrohr verlastet. Wahlweise kann auch eine Schaummittelpistole angeschlossen werden. Zur Stromerzeugung ist im Geräteraum G3 ein Stromerzeuger Typ Honda G150 verlastet

Die weitere Beladung umfasst:

  • 4-teilige Steckleiter
  • Schlauchbrücken
  • Verkehrsleitkegel
  • Werkzeugkasten
  • Tragkraftspritze TS 8/8
  • Ölbindemittel
  • Scheinerwerfer
  • Leitungsroller
  • Kübelspritze
  • Stromerzeuger
  • Atemschutzgeräte
  • Atemschutzüberwachungstafel
  • div. Amaturen
  • Schuttmulde
  • Hygieneboard
  • div. Schlauchtragekörbe B und C
  • Krankentrage
  • Megaphon
  • Saugschläuche
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Hella KL 8000
  • Starktonhorn
  • Rundumkennleuchte Hella KL 7000 F am Heck
Besatzung 1/5 Leistung 132 kW / 179 PS / 177 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.490
Tags
k.A.
Eingestellt am 10.07.2017 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 4484

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF) ›