Einsatzfahrzeug: Florian Wittichenau 11/26-01

Florian Wittichenau 11/26-01
Florian Wittichenau 11/26-01

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V137267 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Wittichenau 11/26-01 Kennzeichen BZ-LK 338
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SachsenBautzen (BZ, BIW, HY, KM)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Ostsachsen (BZ, GR)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 1124 AFE Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 1994 Erstzulassung 1994
Indienststellung 1994 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 16/45-W Typ Sachsen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wittichenau.

Fahrgestell:

  • Mercedes-Benz 1124 AFE / 36
  • Motorleistung: 177 kW / 240 PS
  • Hubraum: 5958 cm³
  • 6-Gang Schaltgetriebe
  • Allradantrieb
  • Einzelbereifung (grobstolliges Profil)
  • zulässiges Gesamtgewicht: 12 000 kg

Aufbau:

  • Ziegler - TLF 16/45-W
  • Aufbau in Modulbauweise mit 5 Geräteräumen
  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8 (1 600 l/min bei 8 bar)
  • Löschwasserbehälter 4 500 l
  • Dachwerfer, klappbar, 2 000 l/min, Wurfweite ca. 60 m
  • Schnellangriffseinrichtung 50 m
  • Selbstschutzanlage vorn

Beladung:

  • weitestgehend Normbeladung TLF 24/50 nach DIN 14 530-21, allerdings fehlende Schaumausrüstung
  • 1x Schaummittelkanister 20 l zur Erzeugung von Netzmittel
  • Motorkettensäge
  • Verkehrssicherungsmaterial

Allgemeines zum TLF 16/45-W Typ Sachsen:

Die Leistungsbeschreibung für das Tanklöschfahrzeug-Wald, Typ Sachsen wurde 1993 herausgegeben. Es wurde stark an das TLF 24/50 nach DIN 14 530-21 angelehnt und ähnelt dem TLF-Wald Typ Brandenburg. Es wurde vornehmlich für die Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden entwickelt, soll allerdings auch zur Brandbekämpfung im Ortsbereich verwendet werden. Die feuerwehrtechnische Beladung ähnelt weitestgehend der Normbeladung des TLF 24/50 nach DIN 14 530-21. Statt der Schaumausrüstung wird allerdings nur ein Kanister mit Schaummittel zur Erzeugung von Netzwasser mitgeführt.

Anforderungen an das Fahrgestell:

  • Allradantrieb, Differentialsperre vorn und hinten
  • Einzelbereifung
  • Bodenfreiheit: min. 310 mm
  • Motorleistung: min. 150 kW
  • Länge: 7 000 mm
  • Breite: max. 2 500 mm
  • Höhe: max. 3 000 mm
  • Wendekreis: max. 16 m
  • zulässiges Gesamtgewicht: 12 000 kg
  • Anhängerkupplung

Löschtechnische Anforderungen:

  • Feuerlöschkreiselpumpe: FP 16/8 als Heckpumpe
  • Löschwasserbehälter: min. 4 500 l
  • Schnellangriffseinrichtung: 50 m mit formstabilen Schlauch
  • Wasserwerfer: Dachwerfer
  • Selbstschutzanlage: Bodensprühdüsen an der Front
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Bosch RKLE 150
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • 1 Drehspiegelkennleuchten Bosch RKLE 110
  • Presslufthorn Fiamm
Besatzung 1/2 Leistung 177 kW / 241 PS / 237 hp
Hubraum (cm³) 5.958 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.000
Tags
Eingestellt am 28.06.2017 Hinzugefügt von berlin
Aufrufe 1300

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bautzen (BZ, BIW, HY, KM)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bautzen (BZ, BIW, HY, KM) ›