Einsatzfahrzeug: Florian Lüneburg 11/30-20 (a.D.)

Florian Lüneburg 11/30-20 (a.D.)
Florian Lüneburg 11/30-20 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V136384 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Lüneburg 11/30-20 (a.D.) Kennzeichen LG-FB 171
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenLüneburg (LG)
Wache FF Bleckede OF Bleckede Zuständige Leitstelle Leitstelle Lüneburg (LG)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Drehleiter-Korb Hersteller Mercedes-Benz
Modell 1419 F Auf-/Ausbauhersteller Metz
Baujahr 1977 Erstzulassung 1978
Indienststellung 2008 Außerdienststellung 2017
Beschreibung

Drehleiter DLK 37 der Freiwilligen Feuerwehr Bleckede, Ortsfeuerwehr Bleckede.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz 1419 F
  • Motorleistung: 141 kW bei 2.500 1/min (6-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 9.506 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 102 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 15.000 kg
  • Leergewicht: 14.210 kg
  • Achslast vorne / hinten: 5.500 / 10.000 kg
  • Länge: 9.700 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.400 mm
  • Radstand: 4.200 mm

Hubrettungssatz:

  • Hersteller: Metz
  • Max. Rettungshöhe: 37 m
  • Max. Aufrichtewinkel: 75°
  • Max. Korbtraglast: 180 kg
  • Abstützung: Waagerecht-Senkrecht

Ausstattung u.a.:

  • fest eingebauter Stromerzeuger 20 kVA der Fa. Knurz, Modell 20S
  • Schlauchhaspel
  • Krankentragenhalterung
  • Metalldampflampen zur Ausleuchtung von Einsatzstellen
  • Drucklüfter

Fahrzeuggeschichte:

Bundeseinrichtungen sind nach herrschender Gesetzeslage für den Schutz ihrer Einrichtungen selbst verantwortlich. Aus diesem Grund beschaffte das Bundesverkehrsministerium für das ihm unterstehende Schiffshebewerk Scharnebeck eine DL 37. Das damalige Kennzeichen lautete BW 3-468. Bis zum Oktober 2007 war diese DLK in der nahe gelegenen Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) des Landkreises Lüneburg in Scharnebeck stationiert. Bei Bedarf wurde sie auch vom dortigen Personal eingesetzt.

Im Herbst 2007 wechselte sie vorübergehend den Besitzer und wurde seitdem von der hauptamtlichen Wachbereitschaft der Feuerwehr Lüneburg gewartet und bedient. Ab Mitte September 2008 übernimmt ein von Bund und Stadt Lüneburg gemeinsam finanzierter Gelenkmast den Schutz der Stadt und des Schiffshebewerkes.

Nach Außerdienststellung in Lüneburg wurde die DLK an die Freiwillige Feuerwehr Bleckede abgegeben und fuhr dort als "Florian Lüneburg 39/30" bzw. nach Einführung des digitalen Bündelfunkes als "11/30-20".

Info Feuerwehren Stadt Bleckede:

Die Feuerwehr der Stadt Bleckede besteht aus 13 Ortsfeuerwehren, die sich in vier Züge aufteilen:

  • 1. Zug: Alt Garge, Barskamp, Göddingen, Walmsburg
  • 2. Zug: Bleckede, Breetze
  • 3. Zug: Garze, Karze, Rosenthal
  • 4. Zug: Brackede, Garlstorf, Radegast, Wendewisch

Die Feuerwehren der Stadt Bleckede und deren Fahrzeugkonzept werden auch ausführlich bei unseren Kollegen aus Bremen in einer der nächsten Ausgaben des Feuerwehr-Magazin vorgestellt.

Einen recht herzlichen Dank an das Team der FF Bleckede für den äußerst kooperativen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Bosch RKLE 130 H
  • Martin-Horn 2297 GM
  • 2 Frontblitzer AEB 700
Besatzung 1/2 Leistung 141 kW / 192 PS / 189 hp
Hubraum (cm³) 9.506 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 17.05.2017 Hinzugefügt von Heiner Lahmann
Aufrufe 5506

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Lüneburg (LG)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Lüneburg (LG) ›