Einsatzfahrzeug: Florian Vattenfall 02/35-01

Florian Vattenfall 02/35-01
Florian Vattenfall 02/35-01
  • Florian Vattenfall 02/35-01
  • Florian Vattenfall 02/35-01

Einsatzfahrzeug-ID: V135526 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Vattenfall 02/35-01 Kennzeichen SPN-TM 52
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BrandenburgSpree-Neiße (SPN)
Wache WF VE M&G Hauptwache Schwarze Pumpe Zuständige Leitstelle Leitstelle Lausitz (CB, EE, LDS, OSL, SPN)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Werkfeuerwehr
Klassifizierung Teleskopmast Hersteller Scania
Modell P 440 Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2014 Erstzulassung 2014
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Teleskopmastbühne (TMB) 52 der Werkfeuerwehr LEAG (ehem. Vattenfall) auf einem Scania P440 CB 8x6*4 HHZ Fahrgestell und mit einem feuerwehrtechnischen Aufbau von Ziegler / Bronto Skylift, welche an der Hauptfeuerwache im Industriepark Schwarze Pumpe stationiert ist.

Die Firma Scania präsentierte das Fahrzeug anlässlich der Fachmesse Interschutz im Jahr 2015 an ihrem Stand.

Das Fahrzeug ersetzt eine TMB 42 aus dem Jahre 1994, welche auf einem Steyr 32 S 32 6x6 basiert und ebenfalls von Bronto Skylift stammt. Beim Nachfolger ist man dem Grundkonzept, nämlich einer TMB, treu geblieben, hat sich jedoch für eine zehn Meter höhere und eine deutlich geländegängigere Ausführung entschieden. Um den topographischen Anforderungen des Braunkohletagebaus gerecht zu werden, verfügt das leistungsstarke Scania-Fahrgestell nicht nur über drei angetriebene Achsen, welche allesamt singlebereift sind, sowie eine gelenkte Nachlaufachse, sondern auch einen 324 kW (440 PS) starken 13-Liter Reihensechszylinder-Dieselmotor (Euro 5) mit einem PDE-Einspritzsystem und SCR-Technologie, sowie ein 12+1-Gang-Automatikgetriebe (GRS905).

Bei dem Teleskopmast handelt es sich um einen F 52 RPX des finnischen Herstellers Bronto Skylift, dessen maximale Rettungshöhe also 52 Meter beträgt. Die maximale Reichweite / Ausladung liegt bei 31 Metern, während der Rettungskorb mit bis zu 500 kg beansprucht werden kann. Ein festmontierter und fernsteuerbarer Schaum-Wasserwerfer, welcher bis zu 3.800 Liter pro Minute abgeben kann, befindet sich ebenfalls an dem großzügig gestalteten Rettungskorb.

Der feuerwehrtechnische Auf- und Ausbau, in diesem Fall also das Podium mit allen seinen Geräteräumen, aber auch die restlichen feuerwehrtechnischen Elemente, wie beispielsweise Funk und Sondersignalanlage, stammen aus dem Hause Ziegler. Bedingt durch das Einsatzgebiet, hat man sich gegen die üblichen Jalousieverschlüsse an den Geräteräumen entschieden. Stattdessen finden hier fast schon historisch anmutende Drehtüren bzw. Klappen Verwendung, da diese weniger anfällig für die feinen Sand- und Kohlepartikel sind.

Fahrgestell:

- Scania P 440 CB 8x6*4 HHZ

- Reihensechszylinder-Dieselmotor (Euro 5)

- Motorleistung: 324 kW (440 PS)

- Hubraum: 12.740 cm³

- Zul. Gesamtgewicht: 33.000 kg

- Achslast Vorderachse: 9.000 kg

- Achslast Hinterachse: 21.000 kg

- Achslast Nachlaufachse: 8.500 kg

- Radstand: 3.850 mm

- Länge: 11.890 mm

- Breite: 2.550 mm

- Höhe: 3.950 mm

Aufbau:

- Ziegler / Bronto Skylift F52 RPX

- Rettungshöhe: 52 Meter

- Reichweite / Ausladung: 32 Meter

- Rettungskorb: 500 kg

- Schaum-Wasserwerfer: 3.800 l/min

- Stromerzeuger: 10 kVA

Vorgänger: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/42359/Florian...aD/photo/391204

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2x FG Hänsch DBS 975 LED (geteilte Ausführung)
  • 2x FG Hänsch Sputnik nano LED (Frontblitzer)
  • 4x FG Hänsch Sputnik nano LED (Heckblitzer)
  • Martin-Horn 2298 GM
Besatzung 1/1 Leistung 324 kW / 441 PS / 434 hp
Hubraum (cm³) 12.740 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 33.000
Tags
Eingestellt am 03.04.2017 Hinzugefügt von Max Kunkel
Aufrufe 12405

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Spree-Neiße (SPN)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Spree-Neiße (SPN) ›