Einsatzfahrzeug: Florian Bad Homburg 01/46-02

Florian Bad Homburg 01/46-02
Florian Bad Homburg 01/46-02

Einsatzfahrzeug-ID: V135502 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Bad Homburg 01/46-02 Kennzeichen HG-FF 1146
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenHochtaunuskreis (HG, USI)
Wache FF Bad Homburg v.d.H. Zuständige Leitstelle Leitstelle Hochtaunus (HG)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1529 F Auf-/Ausbauhersteller Schlingmann
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/20 der Freiwilligen Feuerwehr Bad Homburg v. d. Höhe, Abteilung Stadt.

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um eins von drei im Jahre 2012 beschafften HLF der Feuerwehr Bad Homburg v. d. Höhe, die anderen beiden sind an den Standorten Gonzenheim und Ober-Eschbach stationiert.

Die Standardbesatzung des Fahrzeuges ist 1/7, bestehend aus Fahrzeugführer, Maschinist, Angriffstrupp, Wassertrupp und Schlauchtrupp

Die europaweite Ausschreibung für die Fahrzeuge gewann die Schlingmann GmbH & Co. KG, die die HLF auf einem Mercedes-Benz Straßenfahrgestell in Quadra-VA-Bauweise aufbaute. Die Fahrzeuge wurden in der Grundfarbe Feuerrot, RAL 3000, lackiert und dann mit fluoreszierenden, retroreflektierenden gelben Folien beklebt.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1529 F
  • Motorleistung: 210 kW bei 2.200 1/min (6-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 6.374 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Getriebe: vollautomatisches Allison-Getriebe mit Retarder
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 16.000 kg
  • Leergewicht: 10.380 kg
  • Achslast vorne / hinten: 6.100 / 10.500 kg
  • Länge: 8.350 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Radstand: 4.160 mm

Kabine: Schlingmann SMKplus
Aufbau: Schlingmann Quadra VA

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe S2000 / FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar), mittschiffs verbaut, Pumpenbedienstand am Heck auf der Beifahrerseite
  • Druckzumischanlage Automix 30 DE, Zumischrate 0,1 bis 9,9 %
  • Löschwasserbehälter 1.850 l
  • Schaummitteltank 200 l
  • Schnellangriffshaspel 50 m am Heck
  • Seilwinde Rotzler TR 030/6, 50 kN Zugraft
  • Travel-Power-Anlage 7 kVA
  • Lichtmast 6x 42 W Xenon-Scheinwerfer

Beladung:

Fahrerkabine:

  • Atemschutzüberwachung
  • BMA-Ordner
  • Digitalkamera
  • Gasspürgerät
  • 2 Handfunkgeräte analog
  • 2 Handfunkgeräte digital
  • Handfunkgerät digital Ex
  • 2 Handlampen adalit
  • Handsuchscheinwerfer
  • Megaphon
  • Schlüsseltasche
  • Bedienung Seilwinde
  • Winkerkelle

Mannschaftsraum:

  • Koffer ABC-Ausrüstung
  • 4 ABEK Filter
  • 4 Atemanschlüsse
  • 2 Feuerwehrleinen
  • 2 Feuerwehrleinen mit Fluchthauben
  • 2 Feuerwehrleinen mit Türkennzeichen
  • Gurtmesser / Nothammer
  • 4 Handfunkgeräte analog
  • 4 Handfunkgeräte digital
  • 6 Handscheinwerfer Adalith
  • 2 Handscheinwerfer CEAG
  • 4 Pressluftatmer
  • 2 Wärmebildkameras

Geräteraum G1:

  • Absturzsicherungsset
  • Akku-Bohrschrauber
  • Ersatzakku Akkuschrauber
  • 2 CSA / Hitzeschutz
  • 2 Deltaboxen
  • Elektrowerkzeug
  • FI-Schalter
  • Flutlichttrage
  • 2 Forsthelme
  • Kopffixierset
  • Krankentrage
  • 2 Leitungsroller 50m
  • Motorsäge mit Zubehör
  • Säbelsäge
  • Scheinwerfer Teklite PLU 2
  • Schleifkorbtrage
  • 2 Schnittschutzhosen
  • 2 Schnittschutzjacken
  • Stativ
  • Stromerzeuger 13 kVA
  • Tauchpumpe TP 4
  • Wasserrettungsset

Geräteraum G2:

  • Druckluftflasche 6 l
  • Einreißhaken
  • 3 Hebekissen
  • Zubehör Hebekissen
  • Satz KFZ-Abstützung
  • Krankenhausdecke
  • Pedalschneidgerät
  • 3 Rettungszylinder
  • Schneidgerät mit Zubehör
  • Spreizer mit Zubehör
  • Ersatzspitzen Spreizer
  • 4 Unterbausysteme
  • Kiste Verkehrsunfall
  • Werkzeugkoffer

Geräteraum G3:

  • Kiste ABC-Schutzkleidung
  • Notfallrucksack
  • Sprungpolster

Geräteraum G4:

  • 6 Druckschläuche B
  • 3 Druckschläuche C
  • Hygieneboard
  • Rettungstuch

Geräteraum G5:

  • Belüftungsgerät
  • Drahtseil 10 m
  • Kiste Notdekontamination
  • Öl- und Chemikalienbindemittel
  • Rettungsplattform
  • 5 Rundschlingen
  • 4 Schäkel
  • Spineboard
  • 2 Windenkeile

Geräteraum G6:

  • Absperrhahn B
  • Absperrhahn C
  • 2 Auffangmulden
  • Druckschlauch B
  • Faltschlauch B 5 m
  • Fettbrandlöscher
  • 2 Feuerlöscher PG 6
  • Satz Formhölzer
  • Halligan-Tool
  • Handrad
  • Hohlstrahlrohr B
  • 3 Hohlstrahlrohre C
  • Kanaldichtsatz
  • 3 Kupplungsschlüssel
  • Löschlanze (Fog-Nail)
  • Mobiler Rauchverschluss
  • Sammelstück A-B
  • 3 Schlauchbrücken
  • 3 Schlauchtragekörbe
  • 3 Seilschlauchhalter
  • Spezialhammer NLS
  • Stützkrümmer
  • Übergangsstück A-B
  • 2 Übergangsstück B-C
  • Übergangsstück C-D
  • 2 Verteiler

Heck:

  • EPH Schlauch:
    • 5 Druckschläuche B
    • Unterflurhydrantenschlüssel
    • Überflurhydrantenschlüssel
    • Standrohr
  • EPH Verkehr
    • Blitzleuchten
    • 6 Verkehrsleitkegel

Dach:

  • Hakenleiter
  • Klappleiter
  • 3-teilige Schiebleiter
  • 4-teilige Steckleiter
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Rundum-Tonkombination Hella RTK 7
  • Martin-Horn 2297 GM
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • Kennleuchte Hänsch Nova LED am Heck
  • Heckblitzer Hella C-LED
  • Rückwärtswarnsystem Hänsch RWS Sputnik nano
Besatzung 1/7 Leistung 210 kW / 286 PS / 282 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 16.000
Tags
Eingestellt am 02.04.2017 Hinzugefügt von HdV-Hamburg
Aufrufe 6625

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hochtaunuskreis (HG, USI)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hochtaunuskreis (HG, USI) ›