Einsatzfahrzeug: Florian Stetten 02/31

Florian Stetten 02/31
Florian Stetten 02/31

Einsatzfahrzeug-ID: V135488 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Stetten 02/31 Kennzeichen SIG-AT 100
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Baden-WürttembergSigmaringen (SIG)
Wache FF Stetten am kalten Markt Abt. Frohnstetten Zuständige Leitstelle Leitstelle Oberschwaben (RV, SIG)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Drehleiter-Korb Hersteller Mercedes-Benz
Modell 814 Auf-/Ausbauhersteller Metz
Baujahr 1988 Erstzulassung 1988
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Drehleiter mit Rettungskorb und Soforteinstieg (DLK 16-4 SE) der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Stetten am kalten Markt, stationiert bei der Abteilung Frohnstetten.

1988 baute Metz diese DLK 16-4 SE auf einem Mercedes-Benz 814 Fahrgestell mit Schaltgetriebe auf. Das Fahrzeug, welches ursprünglich für die Abteilung Stetten der Freiwilligen Feuerwehr Stetten am kalten Markt gebaut wurde, gelangte nach seiner Dienstzeit dort zur Abteilung Frohnstetten. Die Drehleiter wurde in Frohnstetten mit einem Hydraulischen Rettungssatz samt Rüstholz beladen, da auf dem dortigen LF 16 kein Platz dafür vorhanden ist. Da im Feuerwehrhaus der Abteilung Frohnstetten kein Platz für die DLK ist, steht sie mit den Oldtimern der Wehr in einer Halle im Gewerbegebiet und wird bei Bedarf von dort in den Einsatz gebracht.

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz 814
  • Aufbau: Metz

Metz verwendete beim Fahrzeugausbau das Serienmäßige Fahrerhaus für die Besatzung. Beim Aufbau wählte die Feuerwehr den Soforteinstieg. Über eine Treppe am Leiterstuhl kann der Leiterpark direkt bestiegen werden. Die Rüstzeit beschränkt sich daher nur auf das Abstützen der Drehleiter. Über ein Zugsystem kann eine Absturzsicherug am Leiterfuß aufgerichtet werden. Da der Rettungskorb über das Heck hinaus ragt, ist er mit der Beleuchtung des Fahrzeuges verbunden. Im Heckseitigen Gerätekoffer ist der größte Teil der Beladung untergebracht. Auf der Pritsche unter dem Leiterpaket werden ein hydraulischer Rettungssatz von Weber und das Rüstholz mitgeführt. Das weitere Zubehör zur Technischen Rettung befindet sich auf dem LF 16.

Die weitere Beladung umfasst:

  • Hydraulischer Rettungssatz
  • Rüstholz
  • Motorkettensäge
  • Schnittschutzkleidung
  • Beleuchtungssatz
  • Handwerkzeug
  • Bügelsäge
  • Feuerlöscher
  • div. Wasserführende Amaturen für den Rettungskorb

Laufbahn:

  • 1988-xxxx: FF Stetten am kalten Markt, Abteilung Stetten
  • xxxx-heute: FF Stetten am kalten Markt, Abteilung Frohnstetten
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Bosch RKLE 110
  • Fiamm-Horn TA/2
Besatzung 1/2 Leistung 102 kW / 139 PS / 137 hp
Hubraum (cm³) 5.958 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 01.04.2017 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 9653

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Sigmaringen (SIG)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Sigmaringen (SIG) ›