Einsatzfahrzeug: Privat - Feuerwehr - TLF 16 (a.D.)

Privat - Feuerwehr - TLF 16 (a.D.)
Privat - Feuerwehr - TLF 16 (a.D.)
  • Privat - Feuerwehr - TLF 16 (a.D.)
  • Privat - Feuerwehr - TLF 16 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V135427 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Privat - Feuerwehr - TLF 16 (a.D.) Kennzeichen PI-OM 321 H
Standort SonstigesKuriositäten
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Museumsfahrzeug
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell LAF 322 Auf-/Ausbauhersteller Bachert
Baujahr 1964 Erstzulassung 1964
Indienststellung 1964 Außerdienststellung 2009
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug (TLF 16) eines privaten Oldtimerfreunds aus Elmshorn,
hier am Aufnahmetag in der Funktion einer „Hochzeitskutsche“ für ein aktives Mitglied der freiwilligen Feuerwehr im "Einsatz".

Fahrgestell: Mercedes-Benz LF 322/42
Aufbau:
Bachert

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8 (1.600 l/min bei 8 bar)
  • Löschwassertank 2.400 l

Laufbahn:

  • 1964 bis 1990: BF Ludwigsburg
  • 1990 bis 1991: BF Chemnitz
  • 1991 bis 2009: FF Neuwürschnitz
  • 2009 an einen Traditionsverein aus Kiel verkauft
  • 2010 in Privatbesitz eines Oldtimersammlers

Sonstiges:

  • In Dienstzeiten bei der FF Neuwürschnitz (heute Stadt Oelsnitz) gehörten u.a. ein hydraulisches Rettungsgerät der Fa. Weber, Schaumausrüstung für Mittel- und Schwerschaum, 4 PA-Geräte, eine Turbotauchpumpe, und eine Elektrokettensäge zur mitgeführten Beladung.
  • Durch den privaten Oldtimersammler aus Elmshorn wurde das Fahrzeug in fünfjähriger Arbeit restauriert. Dabei kam u.a. das zwischenzeitlich überlackierte, handgemalte Wappen der Stadt Ludwigsburg auf der Beifahrertür in Teilen wieder zum Vorschein
  • Beim Ausscheiden aus dem Einsatzdienst im März 2009 hatte das Fahrzeug eine Laufleistung von ca. 18.000 Kilometern vorzuweisen
  • Das Fahrzeug wurde nach einem früheren, schweren Unfallschaden in Ludwigsburg wieder Instand gesetzt. Zu erkennen ist dies an der Fahrzeugfront äußerlich u.a. noch an den versetzt eingebauten Scheinwerfern sowie den unterschiedlich langen Chrom-Zierblenden im Bereich der Scheinwerfer.
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Bosch / Eisemann RKLE 130
  • Druckkammerlautsprecher
Besatzung 1/5 Leistung 97 kW / 132 PS / 130 hp
Hubraum (cm³) 5.070 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.000
Tags
Eingestellt am 28.03.2017 Hinzugefügt von kay26
Aufrufe 3286

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Kuriositäten

Alle Einsatzfahrzeuge aus Kuriositäten ›