Einsatzfahrzeug: FDNY - EMS - MRTU 2 - BtKw 655

FDNY - EMS - MRTU 1 - BtKw 655
FDNY - EMS - MRTU 1 - BtKw 655
  • FDNY - EMS - MRTU 1 - BtKw 655
  • FDNY - EMS - MRTU 1 - BtKw 655
  • FDNY - EMS - MRTU 1 - BtKw 655

Einsatzfahrzeug-ID: V134926 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname FDNY - EMS - MRTU 2 - BtKw 655 Kennzeichen AM7455
Standort Amerika (America)Nordamerika (North America)Vereinigte Staaten von Amerika (United States of America)New YorkNew York City
Wache FDNY*EMS Station 20 - Morris Park/Throgs Neck Station Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe SEG/KatS Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Betreuungskraftwagen Hersteller Sonstige
Modell k.A. Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 2004 Erstzulassung 2004
Indienststellung 2004 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Mobile Respiratory Treatment Unit (MRTU) 2 des Fire Department of New York City, stationiert auf der EMS Station 20

(Fahrzeug lief bis 2013 als MRTU 1, nach der Umsetzung erfolgte keine umbeklebung)

Fahrgestell: Bluebird Bus
Baujahr: 2004
Ausbau: Krammes Custom

Fahrzeug-Identcode: FB04044

Das FDNY hält im Stadtgebiet drei festbesetzte MRTU´s vor. Die Fahrzeuge bieten Sitzplätze für 32 Personen. Jeder Sitzplatz verfügt über einen Sauerstoffanschluss. In dem Bus könnten unverletzte Personen betreut werden und bei Bedarf auch transportiert werden. Die Sauerstoffversorgung wird über acht 8000 l Sauerstoffbehälter im Fahrzeugboden sichergestellt. In den Fahrzeugseiten befinden sich zudem Schnittstellen um die Sauerstoffversorgung auch von einem externen Behandlungszelt anzapfen zu können. Ein Notfallrucksack rundet die Beladung ab.

Über den Rettungsdienst des FDNY:

Bis zum 17. März 1996 wurde in New York City der Rettungsdienst durch die kommunalen Rettungswagen des NYC*EMS unter der New York City Health and Hospitals Corporation, eine gemeinnützige Aktiengesellschaft, die sowohl eigene Rettungswagen als auch Krankenhaus-Rettungswagen unterhielt, betrieben. Am 17. März 1996 wurde das NYC*EMS mit dem New York City Fire Department verschmolzen und bildete das Bureau of EMS. Die Mitarbeiter des neu gegründeten Bureau of EMS wurden als FDNY-Mitarbeiter eingestuft und wurden für eine Beförderung zum "Firefighter" innerhalb der Abteilung zugelassen. Als Ergebnis der Fusion wurde der FDNY-Bureau of EMS das größte Feuerwehr-basierte EMS-System in den Vereinigten Staaten von America.

Das FDNY-Bureau of EMS heute:

Heute ist das FDNY-Bureau of EMS und die darin integrierte EMS-Division verantwortlich für den Betrieb aller rettungsdienstlichen Einheiten im 911-System der Stadt New York. Die FDNY EMS Division betreibt 67% der eingesetzten Einheiten im Rettungsdienst der Stadt New York. Die anderen 33% der Einheiten werden durch krankenhauseseigenen Rettungsdienste, den sogenannten freiwilligen Rettungswagen betrieben. Die FDNY EMS Division verwaltet und steuert auch die Rettungsleitstelle (Emergency Medical Dispatch-EMD) und die Telemetrie (Online ärztliche Kontrolle). Die FDNY EMS Division ist auch verantwortlich für alle ManV-Einsätze und Zwischenfälle (Mass Casualty Incidents MCI) in New York City.

Die FDNY EMS Division:

Das FDNY-Bureau of EMS gliedert sich in insgesamt 5 Divisionen. Jede Division hat einen Chief und eine Logistical Support Unit (LSU). Die Division ist danach in weitere Battalione (Rettungswachen) unterteilt, die EMS Condition Cars und ALS sowie BLS Ambulancen einsetzen.

In New York ist die Zuteilung eines Rettungswagen zu einer bestimmten Wache nicht möglich, da die Fahrzeuge zur besseren Aus- und Benutzung turnusmäßig ausgetauscht werden.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/x Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 04.03.2017 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 2796

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus New York City

Alle Einsatzfahrzeuge aus New York City ›