Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Hamburg xx/xx (HH-8856) (a.D.)

Rotkreuz Hamburg xx/xx (HH-8856) (a.D.)
Rotkreuz Hamburg xx/xx (HH-8856) (a.D.)
mit a.D.-Bonus aufgenommen
  • Rotkreuz Hamburg xx/xx (HH-8856) (a.D.)
  • Rotkreuz Hamburg xx/xx (HH-8856) (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V133611 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Hamburg xx/xx (HH-8856) (a.D.) Kennzeichen HH-8856
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Krankentransportwagen 4-Tragen Hersteller Ford
Modell Transit FT 100 L Auf-/Ausbauhersteller Binz
Baujahr 1979 Erstzulassung 1979
Indienststellung 1979 Außerdienststellung 1993
Beschreibung

Krankentransportwagen (KTW-4 Tragen) des Katastrophenschutzes auf Basis eines Ford Transit FT 100 L / VIL, stationiert beim DRK Hamburg.

Der Bund beschaffte in den 1980er Jahren für die Sanitätszüge insgesamt 565 KTW-4 Tragen auf Basis des Ford Transit FT 100 L / VIL (Kombi-Karosserie mit Schiebetür rechts und Heckklappe) in 5 Beschaffungslosen (BA-Nrn. 1003/81, 1088/81, 1062/82, 1006/83 und 1002/84). Es war, nach dem KTW-4 auf Ford Transit FT 130 (1.287 Stück), die zweite Beschaffungsserie von KTW-4 des Bundes. Der Ausbau der Fahrzeuge erfolgte durch die Firmen Binz und Miesen.

Die Fahrzeuge verfügten über 2 Lagerungsgestelle zur Aufnahme von je 2 Tragen, dadurch war ein gleichzeitiger Transport von 3 sitzenden und 4 liegenden oder 5 sitzenden und 2 liegenden Personen möglich.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Ford Transit FT 100 L / VIL
  • Motorleistung: 57 kW / 78 PS bei 4.500 1/min (4-Zylinder-Ottomotor, wassergekühlt)
  • Hubraum: 1.954 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 126 km/h
  • Steigfähigkeit: 20 %
  • Wendekreis: 11,36 m
  • zulässiges Gesamtgewicht: 2.600 kg
  • Leergewicht: 1.815 kg
  • Achslast vorne / hinten: 1.150 / 1.530 kg
  • Länge: 5.362 mm
  • Breite: 1.980 mm
  • Höhe: 2.400 mm
  • Radstand: 2.997 mm

Technische Ausstattung (seitens BBK):

  • Aufnahmevorrichtung für bis zu 4 Tragen
  • Ersatzrad
  • Unterlegkeil mit Halterung
  • Bordwerkzeug, einschließlich Radmutternschlüssel, typgebunden, in Tasche o.ä.
  • Wagenheber, hydraulisch, mit Bedienhebel und Unterlegplatte
  • Gleitschutzketten, Satz (2 Stück), mit Schnellmontageeinrichtung
  • Ersatzglühlampen und -sicherungen, im Aufbewahrungskasten
  • Kraftstoffkanister, 5 Liter
  • Einfülltrichter für Kraftstoffkanister 5 Liter / Ausgussstutzen, flexibel
  • Abschleppseil, Belastbarkeit 40 kN, 5 m lang, beidseitig mit Kausche
  • 2 Schäkel für Abschleppseil, feuerverzinkt
  • Starthilfekabel
  • Reifendruckmessgerät D 10
  • 2 Warndreiecke
  • Warnleuchte
  • 2 Warnwesten
  • Feuerlöscher PG 6 H
  • Kfz-Verbandkasten
  • Spaten, kurz
  • Kreuzhacke, 1,5 kg, kurz
  • Klauenbeil
  • 2 Paar Schutz-/Arbeitshandschuhe
  • 10 Paar Einmal-Handschuhe, PVC oder Latex, nahtlos
  • 2 Arbeitsschürzen, einseitig beschichtet
  • 4 Satz Persönliche ABC-Schutzausstattung
  • 8 Feuerlöschdecken W, mit Tragetasche
  • Handscheinwerfer, Ex-N, mit integriertem Netzladegerät, Vorsatzscheiben grün/rot/weiß, und Verstautasche
  • 2 Arbeitskopfleuchten mit Ladegerät
  • Nageleisen, 600 mm lang
  • 2 Trinkwasserkanister 10 Liter

 Medizinische Ausstattung (seitens BBK):

  • Verbandkasten K
  • Verbandschere
  • Sanitätsumhängetasche
  • Feldgerät künstliche Beatmung
  • Sauerstoffflasche, 5 Liter, 200 bar
  • 2 Nierenschalen, autoklavierbar
  • 2 Urinflaschen, mit Deckel
  • Steckbecken, mit Deckel
  • Kanülensammler, Kunststoff, mit Wandhalterung
  • 2 Druckinfusionsgeräte
  • 4 Bettplatten / Gewebe, 900 mm x 2.000 mm, wasserdicht, mehrfach verwendbar
  • 2 Riemen / Gurt, 80 mm x 2.000 mm
  • Rollbrett, 400 mm x 600 mm, Holz
  • 4 Krankentragen N
  • 2 Tragegurte für Krankentrage
  • Rettungstuch, mit Tasche, Kunststoff
  • Vakuummatratze, mit Schutzhülle, einschließlich manuelle Evakuierungspumpe
  • Handdesinfektionsmittel, flüssig, 500 ml
  • Handreinigungsmittel, flüssig oder fest
  • 10 Pakete Papierhandtücher, 500 mm x 650 mm à 100 Stück
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Rundumkennleuchte Bosch RKLE 130 H
  • Starktonhorn
Besatzung 1/1 Leistung 57 kW / 77 PS / 76 hp
Hubraum (cm³) 1.954 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.600
Tags
Eingestellt am 27.12.2016 Hinzugefügt von Hamburger Feuerwehr Historiker e.V.
Aufrufe 1469

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›

Anzeige