Einsatzfahrzeug: MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10 (a.D.)

MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10
MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10
  • MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10
  • MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10
  • MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10
  • MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10
  • MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10
  • MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10

Einsatzfahrzeug-ID: V133470 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname MAN TGM 12.250 - Magirus - HLF 10 (a.D.) Kennzeichen k.A.
Standort SonstigesLeih-, Messe- und Vorführfahrzeuge
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation kommerzielles Unternehmen
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 12.250 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2015 Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung 2018
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 als Vorführfahrzeug von MAN

Fahrgestell: MAN TGM 12.250 4x2 BL
Aufbau: Magirus
Aufbautyp: AluFire 3
Baujahr: 2015

Technische Daten:
Motor: 6-Zylinder-Reihen-Dieselmotor MAN D08 Commonrail, Euro 6
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2
Getriebe: Automatisiertes 12-Gang-Schaltgetriebe MAN TipMatic mit Schaltprogramm für Einsatzfahrzeuge DS
Radstand: 3.875 mm

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FPN 10-1000
Hersteller: Magirus
Förderleistung: 1.000 l/min bei 10 bar

Löschmittel:
Wasser: 1.300 l
Schaummittel: 120 l

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • Verkehrswarnanlage
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast

Als Vorführfahrzeug für die internationale Fachmesse Interschutz im Sommer 2015 in Hannover lies sich MAN von Magirus ein Hilfeleistungslöschfahrzeug auf einem Straßenfahrgestell TGM 12.250 mit Euro 6-Dieselmotor und MAN-eigener Gruppenkabine aufbauen.

Das Fahrgestell, ein TGM 12.250 4x2 BL, ist mit einigen werkseitigen Modifikationen am großen und schweren Euro 6-Abgasstrang versehen. Zusammen mit den Aufbauherstellern für Feuerwehrfahrzeuge entwickelte MAN eine Lösung, um den Einbau der Euro 6-Abgastechnik möglichst platzsparend und optimal für die Gewichtsbilanz des Fahrzeuges auszuführen. Ab Werk wird bei MAN-Einsatzfahrzeugen deshalb die Luftansaugung mittig auf dem Rahmen unter der Mannschaftskabine angebracht und der kompakte Abgasschalldämpfer bei den Baureihen TGL und TGM weiter nach hinten verschoben und um 90° gedreht. Der 10 l fassende AdBlue-Tank kann vom Aufbauhersteller selbst relativ frei platziert werdne, wobei es für den Einbauort eine Richtline von MAN gibt. Über die reinen Verbesserungen beim Einbau der Abgastechnik für die Euro 6-Motoren verfügen diese MAN-Motoren auch über eine spezielle Behördensteuerung. Bei dieser entfällt die gesetzloch vorgeschriebene drastische Drehmomentreduzierung bei einer Fehlfunktion im Abgasreinigungssystem. Beispielsweise wird der Motorlauf bei einem leeren AdBlue-Tank so nicht eingeschränkt und die Fahrleistungen dramatisch reduziert, eine Gefährdung des Einsatzerfolges also verhindert. Nach dem Einsatz muss dann aber dennoch die Ursache für die im Display erscheinende Fehlermeldung gesucht und behoben werden.
Die zweite Modifikation am MAN TGM betrifft die Kabine, welche von der MAN-Tochter MAN Modifications von der zweisitzigen Standardkabine, zur neunsitzigen Gruppenkabine erweitert wurde.

Der Aufbau des Hilfeleistungslöschfahrzeuges 10 stammt aus der AluFire 3-Baureihe von Magirus und ist mit einer Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 1.000 l/min bei 10 bar sowie zwei Tanks für 1.300 l Wasser und 120 l Schaummittel ausgestattet. Zur Ausstattung des dreitiligen Aufbaus gehören ferner Umfeldbeleuchtung, Lichtmast und eine Verkehrswarnanlage.

Das Fahrzeug wurde 2018 von der Feuerwehr Witten gekauft. Nach einigen kleineren Änderungen, u.a. Beklebung und Signalanlage wurde das Fahrzeug bei der Löscheinheit Heven stationiert.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken FG Hänsch DBS 4000
  • 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch M-Flash am Heck
Besatzung 1/8 Leistung 184 kW / 250 PS / 247 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.000
Tags
Eingestellt am 20.12.2016 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 11492

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge

Alle Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge ›

Anzeige