Einsatzfahrzeug: Florian Penig-Arnsdorf XX/70-01

Florian Penig-Arnsdorf XX/70-01
Florian Penig-Arnsdorf XX/70-01
  • Florian Penig-Arnsdorf XX/70-01

Einsatzfahrzeug-ID: V132963 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Penig-Arnsdorf XX/70-01 Kennzeichen RL-AA 112
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SachsenMittelsachsen (FG, BED, DL, FLÖ, HC, MW, RL)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Chemnitz (C, ERZ, FG)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätewagen-Logistik / Nachschub Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 513 CDI Auf-/Ausbauhersteller Mercedes-Benz
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen Logistik 1 (GW L1) der Freiwilligen Feuerwehr Arnsdorf-Amerika, der Stadt Penig.

Der GW L1 dient, bei einer Brandmeldung in Arnsdorf/Amerika, als Zugfahrzeug für einen Tragraftspritzenanhänger (TSA), welcher mit einer Tragkraftspritze, Kettensäge mit Zubeör sowie wasserführende Amaturen beladen ist.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes Benz Sprinter 513 CDI
  • Aufbauhersteller: Mercedes Benz / versch. Subunternehmen von Mercedes Benz
  • Baujahr: 2015
  • Leistung: 95 kW
  • Hubraum: 2.143 cm³
  • Besatzung: 1/5

Feuertechnische Beladung:

Rollcontainer 1 & 2(Schlauch):

  • B - Schläuche in Buchten (1000 Meter)

Rollcontainer 3 (Atemschutz):

  • Atemschutzgeräte / Pressluftatmer (4x) mit Masken

Rollcontainer 4 & 5 (Tragkraftspritze):

  • Tragkraftspritze PFPN 10/1500 (Ziegler Ultra Power 4)
  • Saugschläuche / Kuppungsschlüssel und Saugkorb

Rollcontainer 6, 7 & 8 (Stromerzeuger / Tauchpumpe):

  • Stromerzeuger (13 kvA)
  • Tauchpumpe Rosenbauer Nautilus 8/1 mit Schwimmschalter
  • Zubehör für Wasserschäden

Die Rollcontainer 1, 2, 3 sowie 6 sind standardmäßig auf dem GW L1 in Arnsdorf stationiert. Die restlichen Rollcontainer lagern dabei im Hochwasserlager in Penig. Diese wurden durch die Landestalsperrenverwaltung Sachsen, im Rahmen des Hochwasserschutzes, der Feuerwehr zur Verfügung gestellt.

Die Freiw. Feuerwehr in Penig ging bei der Ersatbeschaffung des in Arnsdorf vorher stationierten MTW / LF - LKW TS 8, auf einem Robur, nicht den Weg eines TSF, TSF - W oder MLF, wie üblich, sondern entschied sich ganz bewusst für ein Logistikfahrzeug. Die vergangen Hochwasser, in den Jahren 2002 und 2013, zeigten, dass die Ortsfeuerwehren für eine bewältigen einer Katastrophe solchen Ausmaßes unbedingt in die Einsatz- und Alarmplanung mit eingebunden werden mussten, weiterhin erwünschte man sich ein Logistikfahrzeug für allgemeine Aufgaben und dem Abtransport, beispielsweise, verdreckter und benutzter Schläuche. Es ist somit in der gesamten Alarm- und Ausrückeordnung in Penig integriert, nicht zuletzt ist es dabei auch als Schlauchwagen, wegen des Schlauchmateriales im Heck, einsetzbar. Weiterhin wird es bei Hochwasser mit verschiedensten Rollcontainern beladen um Wasserschäden zu beseitigen (3x Rollcontainer Stromerzeuger / Tauchpumpe + 2x Rollcontiner Tragkraftspritze).

Weiterhin verfügt der Mercedes Benz Sprinter über einen Lichtmast, mit welchen stationär eine Ausleuchtung von Einsatzstellen vorgenommen werden kann.

Der GW L1 aus Arnsdorf ist kein Erstangriffsfahrzeug, sehr viel eher eine Ergänzung zum Fuhrpark in der Gemeinde, kann aber trotzdem, Dank des Tragkraftspritzenanhängers, einen Löschangriff im Dorf Arnsdorf / Amerika führen.

Einen Dank gilt dem Orts- und Gemeindewehrleiter der Freiw. Feuerwehr Arnsdorf/Amerika beziehungsweise der Stadt Penig.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Kennleuchten Hänsch Comet-B LED
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • Druckkammerlautsprecher
  • 2 Heckblitzer Hella C-LED
Besatzung 1/5 Leistung 95 kW / 129 PS / 127 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.000
Tags
513, cdi
Eingestellt am 19.11.2016 Hinzugefügt von Nick.Waldheim
Aufrufe 1999

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Mittelsachsen (FG, BED, DL, FLÖ, HC, MW, RL)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Mittelsachsen (FG, BED, DL, FLÖ, HC, MW, RL) ›