Einsatzfahrzeug: Florian Ottewig 11/43-01 (a.D.)

Florian Ottewig 11/43-01 (a.D.)
Florian Ottewig 11/43-01 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V129012 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Ottewig 11/43-01 (a.D.) Kennzeichen DL-A 132
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SachsenMittelsachsen (FG, BED, DL, FLÖ, HC, MW, RL)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Chemnitz (C, ERZ, FG)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Robur
Modell LO 2002 A Auf-/Ausbauhersteller Feuerlöschgerätewerk Görlitz
Baujahr 1976 Erstzulassung 1976
Indienststellung 1976 Außerdienststellung 2017
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug 8 mit Tragkraftspritze 8 und Schlauchtransportanhänger (LF 8-TS 8-STA) auf Robur LO 2002 A der Freiwilligen Feuerwehr Ottewig (Gemeinde Zschaitz - Ottewig).

Das am 12.03.1976 zugelassene "Sonder KFZ - Löschfahrzeug" steht seitdem den zehn Kameraden aus Ottewig zur Verfügung.

Technische Daten / Fahrgestell:

  • Fahrgestell: Robur LO 2002 A (AFK)
  • Motor: 4 Zylinder / 4 - Takt - Reihen Vergasermotor mit Gebläseluftkühlung
  • Aufbau: VEB Feuerlöschgerätewerk Görlitz
  • Hubraum: 3.345 ccm
  • Leistung: 75 PS
  • Drehzahl: 2.800 U/min
  • Getriebe: 5/1 Gänge + Vorgelege
  • Antrieb: Allradantrieb
  • Art des Aufbaues: Plane und Spriegel mit Anhängerkupplung
  • Pumpen: Vorbaupumpe (800 l/min); Tragkraftspritze (TS 8/8; 800l/min)
  • Besatzung: 1/8

Feuertechnische Ausstattung:

  • Kennzeichnungswesten (Gruppenführer, Einsatzleiter)
  • Funkausstattung (4m und 2m Funk)
  • Belautungsausstattung (Flutlichtstrahler mit Stativ und Stromaggregat)
  • Tragkraftspritze (TS 8/8)
  • B & C Rollschläche (+ C Schlauchhaspel)
  • A Saugschläauche (mit Saugkorb)
  • Schaumausstattung (Zumischer, Schaumbehäter, Schaumrohr)
  • Atemschutzausstattung (Unter d. mittleren Sitzbank; Normaldruckgeräte)
  • Steckleiterteile (Unter Plane)
  • B & C Strahlrohre sowie Kupplungsschlüssel

Im Einsatzfall "Feuer" zieht das Fahrzeug einen Schlauchtransportanhänger (STA).

Im Jahr 2016 feierte die Ortsteilfeuerwehr Ottewig, der Gemeinde Zschaitz-Ottewig, das 40-jährige Dienstjubiläum des LF 8 TS 8 STA. Dabei schwören die Kameraden vor allem auf die Geländefähigkeit des Löschgruppenfahrzeuges. Eine Vielzahl an Löschwasserentnahmestellen sind mit einem Straßenfahrgestell in der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde nur mit Allrad zu erreichen. In Verbindung mit einem Schlauchtransportanhänger bildet das Fahrzeug dabei eine wichtige Stütze beim Aufbau der Wasserversorgung.

Im Laufe der Zeit wurde der Robur immer wieder angepasst und aufgerüstet, so ist der Stromgenerator mit Abgasschlauch so verbaut, dass er auch im Fahrzeug selber betrieben werden kann. Des Weiteren tauschte man die alte TS 8/8 gegen eine Neuere der Firma Ziegler. Der einheitliche Fahrzeugtyp des LF 8 TS 8 STA, auf den Fahrgestellen Robur LO 1801 A und 2002 A aufgebaut, erreichte dabei in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) eine Stückzahl von genau 3630 Fahrzeugen. Weiterhin konnte man diesen Fahrzeugtyp leicht und schnell zum Gerätewagen, Schlauchwagen, Tanklöschfahrzeug und Lastkraftwagen umrüsten bzw. umbauen. Hierbei wurde, beim "Robur - Tanklöschfahrzeug", eine Wasserblase (900L), durch den Ausbau der mittleren Sitzreihe, auf die Ladefläche gesetzt.

Der Typ des LF 8 TS 8 STA war dabei der Nachfolgetyp des LF LKW TS 8. Letztere waren dabei oft noch auf den Robur Garant aufgebaut.

Das Fahrzeug wurde Ende Oktober 2017 durch ein TSF-W auf Iveco Daily VI mit einem Aufbau von BTG ersetzt.

Vielen Dank an den Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Ottewig für den netten und freundlichen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegel-Kennleuchten VEB Fahrzeugelektrik Ruhla 8562.1
  • 1 Drehspiegel-Kennleuchte Hella KL 600 am Heck
Besatzung 1/8 Leistung 55 kW / 75 PS / 74 hp
Hubraum (cm³) 3.345 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 15.05.2016 Hinzugefügt von Nick.Waldheim
Aufrufe 6380

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Mittelsachsen (FG, BED, DL, FLÖ, HC, MW, RL)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Mittelsachsen (FG, BED, DL, FLÖ, HC, MW, RL) ›