Einsatzfahrzeug: Heros Braunschweig 16/13

Heros Braunschweig 16/13
Heros Braunschweig 16/13
  • Heros Braunschweig 16/13

Einsatzfahrzeug-ID: V127884 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Heros Braunschweig 16/13 Kennzeichen THW 84236
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenBraunschweig (BS)
Wache THW OV Braunschweig Zuständige Leitstelle Leitstelle Braunschweig (BS, PE, WF)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Technisches Hilfswerk (THW)
Klassifizierung Fernmeldekraftwagen Hersteller Iveco
Modell EuroCargo 100 E 18 WR Auf-/Ausbauhersteller Achleitner
Baujahr 2004 Erstzulassung 2004
Indienststellung 2004 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Fernmeldekraftwagen FmKW der Fachgruppe FK (Führung und Kommunikation) des THW-OV Braunschweig.

Das Fahrzeug ist ausgerüstet mit Material zum Bau von drahtgebundenen Kommunikationsnetzen (Feldkabelbau). Die Fachgruppe FK verfügt sowohl über die seit Jahrzehnten bewährte OB/ZB-Technik, als auch über das neuere AWITEL-System.

Der Fernmeldekraftwagen an sich wurde 1984 für die Fernmeldezüge im Katastrophenschutz durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe konzipiert und in der KatS-StAN Nr. 081 definiert. Aufgabe der Fahrzeuge ist der Aufbau von drahtgebundenen Nottelekommunikationsnetzen.

Das Technische Hilfswerk kaufte in zweiter Beschaffungsserie 12 Fahrzeuge dieses Typs.

Als Fahrgestell dient bei dieser zweiten THW-Beschaffungsserie wie in der ersten Beschaffungsserie ein Iveco EuroCargo 100 E 18 WR mit einer Doppelkabine aus Serienfertigung, welche Platz für sieben Einsatzkräfte bietet. Allerdings handelt es sich hierbei berits um das facegeliftete Modell. Da häufig auch Leitungen abseits befestigter Wege verlegt werden müssen, wurde bewusst auf ein einzelbereiftes Fahrgestell zurückgegriffen, um die Geländegängigkeit sicher zu stellen.

Der Pritsche-Plane-Aufbau stammt aus dem Hause Achleitner und ist um 30 Zentimeter höhenverstellbar. Der von Weidelt Systemtechnik gefertigte Ausbau wurde speziell auf die Bedürftnisse der Fachgruppe angepasst und beinhaltet am vorderen Ende sowie seitlich verbaute Regale, welche die Ausstattung aufnehmen. Die Regale wurden so konzipiert, dass man ohne großes Umräumen die erforderlichen Leitung während der Fahrt des Fahrzeuges verlegen kann.

Als weitere Besonderheit ist zu erwähnen, dass am heckseitigen Unterfahrschutz eine Kugelkopfkupplung verbaut wurde, die das Ziehen von PKW-Anhängern ermöglicht. Das Reserverad wurde zwischen Aufbau und Mannschaftskabine verlastet und kann mit einem spziellen Kran herabgehoben werden.

Fahrgestell:

Iveco EuroFire 100 E 18 WR

Technische Daten:

  • Länge: 6.840 Millimeter
  • Breite: 2.550 Millimeter
  • Höhe: 3.300 - 3.600 Millimeter
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 10.000 Kilogramm
  • Stützlast Maulkupplung: 750 Kilogramm
  • Stützlast Kugelkopfkupplung: 250 Kilogramm
  • Leistung: 134 kW / 182 PS
  • Hubraum: 5.880 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
  • Antrieb: Heckantrieb, Allrad zuschaltbar
  • Getriebe: Sechsgang-Schaltgetriebe

Zulässige Anhängelasten:

  • Maulkupplung gebremst: 11.000 Kilogramm
  • Kugelkopfkupplung gebremst: 3.380 Kilogramm
  • Maulkupplung ungebremst: 1.500 Kilogramm
  • Kugelkopfkupplung ungebremst: 1.500 Kilogramm

Aufbau:
Achleitner

Ausbau des Aufbau:
Weidelt Systemtechnik

Beschaffungspreis:

75.000 €

Ausstattung nach StAN:

  • Werkzeugausstattung FmKW
  • Fernsprechbauausstattung und Zubehör FmKW
    • 10er-Vermittlung
    • 10 Feldfernsprecher FF54
    • 8 Trommeln Feldkabel à 800 m (2 Adern)
    • 6 Trommeln Fernfeldkabel à 400 m (4 Adern)
    • 4 Trommeln Anschlusskabel à 250m (20 Adern)
  • Sprechausstattung FmKW
  • 2m Handfunkgerät
  • Leuchtensatz FmKW
  • Sanitätshelferausstattung
  • Prüfausstattung FmKW
  • Arbeitsschutzausstattung Feldkabelbau
  • Führungs- und Meldeausstattung FmKW
  • Sicherungsgerätesatz I
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Drehspiegelleuchten Hella KL 8000 F
  • Drehspiegelleuchte Bosch RKLE 110 am Heck
  • Tonfolgeanlage
Besatzung 1/6 Leistung 134 kW / 182 PS / 180 hp
Hubraum (cm³) 5.880 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 14.03.2016 Hinzugefügt von Tuschek
Aufrufe 3934

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Braunschweig (BS)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Braunschweig (BS) ›