Einsatzfahrzeug: Florian Trier 02/65-03

Florian Trier 02/65-03
Florian Trier 02/65-03
hier als Florian Trier 01/65-02 mit der größeren AB-Plattform mit dem größeren Rettungsboot
  • Florian Trier 02/65-03
  • Florian Trier 02/65-023
  • Florian Trier 02/65-03
  • Florian Trier 02/65-03
  • Florian Trier 02/65-03
  • Florian Trier 02/65-03
  • Florian Trier 02/65-03
  • Florian Trier 02/65-03

Einsatzfahrzeug-ID: V127003 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Trier 02/65-03 Kennzeichen TR-6229
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Rheinland-PfalzTrier (TR)
Wache BF Trier Feuerwache 2 (BKSZ) Zuständige Leitstelle Leitstelle Trier (BIT, DAU, TR, WIL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Wechselladerfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 2429 Auf-/Ausbauhersteller Meiller
Baujahr 1993 Erstzulassung 1993
Indienststellung 1993 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Wechselladerfahrzeug WLF der Berufsfeuerwehr Trier, stationiert an der Feuerwache 2

Fahrgestell: Mercedes-Benz 2429 6x4 ("Schwere Klasse SK '88")
Aufbau: Meiller
Baujahr: 1993

Laufbahn:

  • 1993 - 2004: Berufsfeuerwehr Trier Hauptfeuerwache ("Florian Trier 01/65-01")
  • 2004 - 2016: Berufsfeuerwehr Trier Hauptfeuerwache ("Florian Trier 01/65-02")
  • seit 2016: Berufsfeuerwehr Trier Feuerwache 2 ("Florian Trier 02/65-03")

Die Berufsfeuerwehr Trier hält insgesamt drei Wechselladerfahrzeuge vor: Einen Zweiachser sowie zwei Dreiachser. Bis 2016 waren die beiden dreiachsigen Wechselladefahrzeuge an der Hauptfeuerwache stationiert und das kleine, zweiachsige Wechselladerfahrzeug an einem Außenlager in Trier-Euren zusammen mit einem Teil der Abrollbehälter der Feuerwehr Trier. Mit der Inbetriebnahme der Feuerwache 2 im Jahr 2016 wurden alle drei Wechselladerfahrzeuge und alle Abrollbehälter zentral an die neue Wache umgesetzt.

Dieses von Meiller auf einem Mercedes-Benz 2429 aufgebaute Wechselladerfahrzeug wurde 1993 in Verbindung mit dem Löschboot Sankt Petrus und einem zu dessen Transport geeigneten Abrollbehälters von der Berufsfeuerwehr Trier angeschafft. Weil das schwere Löschboot beim Straßentransport auf seinem Abrollbehälter nicht unerheblich über das Wechselladerfahrzeug hinaus ragt mussten entsprechende Gegengewichte vorne am Abrollbehälter sowie am Wechselladerfahrzeug angebracht werden. Während am Abrollbehälter des Löschboots das Gegengewicht gut sichtbar an der Front angebracht ist, verbirgt es sich am Wechselladerfahrzeug unscheinbar in der ausgegossenen Stoßstange an der Front. Als weitere Besonderheit für den Transport des nicht nur schweren, sondern auch breiten Löschbootes, besitzt das Wechselladerfahrzeug an der Front teleskopierbare Positionsleuchten.

Die Kombination aus Wechselladerfahrzeug, Abrollbehälter und Löschboot wurde 1994 auf der Fachmesse Interschutz der Öffentlichkeit präsentiert.

----

Mehrzweckboot MZB Sankt Barbara der Berufsfeuerwehr Trier, stationiert an der Hauptfeuerwache

Laufbahn:

  • unbekannt - unbekannt: NVA (DDR) als Sturmboot
  • unbekannt - 1997: Bundeswehr (BRD) als Sturmboot
  • seit 1997: BF Trier als MZB ("Sankt Barbara")

Das Mehrzweckboot Sankt Barbara konnte 1997 von der Berufsfeuerwehr Trier in Dienst gestellt werden. Zuvor war es als Sturmboot bei der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik und danach bei der Bundeswehr im wiedervereinigten Deutschland im Einsatz. Das Boot liegt ständig an einem Anlieger auf der Mosel direkt an der Hauptfeuerwache für den Einsatz bereit. Bei Bedarf steht zum Transport aber auch ein geeigneter Abrollbehälter bereit.

----

Abrollbehälter AB-Palette Sankt Barbara mit Mehrzweckboot Sankt Barbara der Berufsfeuerwehr Trier

Hersteller: hüllenkremer Containerbau (Aachen)
Typ: U9X
Baujahr: 1988

Die Feuerwehr Trier besitzt zwei unterschiedlich große Abrollbehälter gleicher Bauart zum Transport von Booten. Dieser Abrollbehälter ist der Kleinere der beiden und wurde 1988 von Hüllenkremer Containerbau gefertigt. Er kann mit bis zu elf Tonnen belastet werden. Die Feuerwehr Trier nutzt ihn zum Transport des Mehrzweckboots Sankt Barbara.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Hella KL 700
  • 2 Frontblitzer Hella BSX-micro
  • Presslufthorn Fiamm
Besatzung 1/2 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 24.000
Tags
Eingestellt am 23.01.2016 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 7407

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Trier (TR)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Trier (TR) ›

Anzeige