Einsatzfahrzeug: Estagel - SDIS 66 - MZF-Allrad - VLTT

Estagel - SDIS 66 - MZF-Allrad - VLTTSC
Estagel - SDIS 66 - MZF-Allrad - VLTT

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V125035 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Estagel - SDIS 66 - MZF-Allrad - VLTT Kennzeichen AN-120-GV
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Région OccitanieDépartement Pyrénées-Orientales (66)
Wache SDIS 66 CS Agly (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Mehrzweckfahrzeug Hersteller Iveco
Modell Massif 3.0 HPT Auf-/Ausbauhersteller unbekannt
Baujahr 2010 Erstzulassung 2010
Indienststellung 2010 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Véhicule Léger Toute Terrain VLTT/ Mehrzweckfahrzeug MZF-Allrad des Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 66 Pyrénées-Orientales, stationiert am Centre de Secours Agly in Estagel

Fahrgestell: Iveco Massif 3.0 HPT
Ausbau: unbekannt
Baujahr: 2010

Technische Daten:
Motor: 4-Zylinder-Reihen-Dieselmotor mit Turbolader
Antrieb: Hinterradantrieb 4x2, zuschaltbarer Allradantrieb 4x4
Getriebe: Sechs-Gang-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 158 km/h
Länge / Breite / Höhe (ohne Kennleuchte): 4.720 / 1.750 / 2.050 mm

Der Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 66 Pyrénées-Orientales beschaffte um das Jahr 2010 rund ein halbes Dutzen Iveco Massif als Mehrzweckfahrzeuge mit Allradantrieb. Lediglich ein Fahrzeug wurde als Dreitürer mit dem kurzen Radstand von 2.452 Millimetern angeschafft, die anderen Fahrzeuge waren Fünftürer mit einem Radstand von 2.768 Millimetern. Die langen Iveco Massif wurden an verschiedenen Wachen des SDIS 66 als Mehrzweckfahrzeug fest stationiert. So verfügen unter anderem die Wachen Agly (VLTT083, Erstzulassung: 2010), Millas (VLTT081, Erstzulassung: 2011) und Prades (VLTT080, Erstzulassung: 2009) über Iveco Massif als Mehrzweckfahrzeuge. Der kurze Massif hingegen hat keinen festen Standort und rotiert innerhalb einer Gruppe von speziell in der Vegetationsbrandbekämpfung ausgebildeten Führungskräften.

Zum Fuhrpark französischer Feuerwachen gehören oftmals verschiedene PKW die als Mehrzweckfahrzeug genutzt werden. Sie werden für Versorgungsfahrten genutzt, kommen aber auch als Führungs- und Nachschubfahrzeug zum Einsatz. Je nach Antriebsform wird zwischen einem Véhicule Léger, einem Mehrzweckfahrzeug mit Straßenantrieb, oder einem Véhicule Léger Hors Route, einem Mehrzweckfahrzeug mit Allradantrieb, unterschieden. Gerade in schwer zugänglichen Gebieten, insbesondere bei Waldbränden, werden die allradgetriebenen Mehrzweckfahrzeuge als Erkundungs-, Führungs- und Versorgungsfahrzeuge genutzt.

Der Massif war ein zwischen 2007 und 2011 gebauter Geländewagen von Iveco. Das Geländewagenmodell wurde nicht von Iveco selbst gebaut, sondern von Santana Motors im spanischen Linares. Zu Bekanntheit gekommen war Santana durch die Lizenzfertigung von Geländewagenmodelen von Land Rover und  Suzuki sowie die Entwicklung und Fertigung eines eigenen Geländewagenmodells, des PS-10 Aníbal. Bei Santana löste der Iveco Massif den PS-10 ab und sollte zugleich auch das letzte von Santana gefertigte Fahrzeug sein. Mit dem Produktionsende des nur mäßig erfolgreichen Massif in 2011 wurde auch das Werk von Santana Motors geschlossen.
Die äußere Erscheinung des Iveco Massif wurde von Giorgetto Giugiaro, dem Designer des VW Golf I und des Audi 80, gestaltet. Als Antriebsaggregat wurden im Massif zwei Turbodieselmotoren aus der Transporterbaureihe Iveco Daily verbaut. Die bis auf den Turbolader identischen drei Liter Motoren wiesen Leistungen von 107 oder 130 Kilowatt auf. Bei allen Massifs gleich waren die Sechs-Gang-Getriebe sowie der Hinterradantrieb mit zuschaltbarem Allradantrieb. Angeboten wurde der Massif mit zwei verschiedenen Radständen als Drei-, Fünftürer und Pick Up.

Gruppenfoto zusammen mit dem Großtanklöschfahrzeug der Wache:
http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/126536

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 LED-Kennleuchte Federal Signal Pilot Solaris
  • 2 Frontblitzer Federal Signal Impaxx
Besatzung 1/4 Leistung 130 kW / 177 PS / 174 hp
Hubraum (cm³) 2.298 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 18.09.2015 Hinzugefügt von Christopher Benkert (Chroffer112)
Aufrufe 10445

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Département Pyrénées-Orientales (66)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Département Pyrénées-Orientales (66) ›