Einsatzfahrzeug: Rettung Gießen 05/87-01

Rettung Giessen 05/87-01
Rettung Giessen 05/87-01
  • Rettung Gießen 05/87-01
  • Rettung Gießen 05/87-01
  • Rettung Giessen 05/87-01

Einsatzfahrzeug-ID: V120350 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rettung Gießen 05/87-01 Kennzeichen MR-RD 69
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenGießen (GI)
Wache DRK ITW Gießen Zuständige Leitstelle Leitstelle Gießen (GI)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Intensivtransportwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 419 CDI Auf-/Ausbauhersteller Einhorn
Baujahr 2011 Erstzulassung 2011
Indienststellung 2011 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Intensivtransportwagen (ITW) des Marburger Krankenpflege Team, einem Tochterunternehmen der DRK Rettungsdienst Mittelhessen gGmbH.

Technische Daten:

  • Mercedes-Benz Sprinter 419 CDi ("NCV3")
  • Aufbau Firma Fahrtec
  • Innenausbau durch die Firma Einhorn
  • Automatikgetriebe
  • Luftgefederte, singlebereifte Hinterachse
  • Heckseitige Hubbühne Dhollandia
  • Navigation TomTomWork
  • LED Rundumbeleuchtung

Ausstattung:

  • Intensivmonitor GE Dash 3000
    - Speicher und Drucker für Parameter EKG
    - Sauerstoffsättigung
    - Kapnographie
    - invasiver und non-invasiver Blutdruckmessung
    - Temperaturmessung
    - Atemfrequenzmessung
  • Corpuls 3 Defi/EKG Einheit
    - Pulsoxymetrie
    - Kapnographie
    - invasiver und non-invasiver Blutdruckmessung
    - Temperaturmessung
  • Intensivbeatmungsgerät Maquet Servo I
  • Weinmann Medumat Transport Beatmungsgerät
  • Blutgasanalysegerät ABBOTT i-Stat 200
  • Spritzenpumpen Braun Perfusor compact
  • 2 Absaugpumpen Weinmann Accuvac Rescue
  • 12.000 Liter Sauerstoff / Druckluft
    Mischungsverhältnis frei konfigurierbar
  • Reanimationsgerät ZOLL Autopulse
  • Intensivtrage Mefina Medical ITE1 auf Basis der Stryker powerPRO TL (Patientengewicht bis 230kg möglich)
  • Schaufeltrage Ferno 65 EXL
  • Spineboard Laerdal Baxstrap
  • Tragestuhl Stryker Rugged 6251

Das Fahrzeug kann gleichermaßen als ITW, als auch als Baby-NAW eingesetzt werden. Dazu wird anstatt des ITE1-Tragensystems folgendes verlastet.

  • Transportinkubator Dräger ITI 5400
  • Monitoreinheit GE Dash 3000
  • Beatmungsgerät Dräger Babylog 2000
  • Sauerstoffüberwachung Dräger Oxydig

Dieser ITW ist einer von fünf in Hessen vorhandenen Intensivtransportwagen. Weitere Fahrzeuge stehen in Kassel, Marburg, Frankfurt und Darmstadt. Dazu kommt noch der in Gießen stationierte Intensivtransporthubschrauber der JUH.

Die Disposition sämtlicher ITW/ITH erfolgt zentral über die Koordinierungsstelle für spezielle Sekundärtransporte (KST), die durch die Berufsfeuerwehr Frankfurt betrieben wird.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • Front-RKL 2x FederalSignal LED-Module+ Frontblitzer
  • Heck RKL FederalSignal im Dach verbaut
  • Frontblitzer FederalSignal 3600LED
  • 4xIntersection Lights FederalSignal 3600LED
  • Heckblitzer FederalSignal 3600LED
  • Druckkammerlautsprecher FederalSignal AS124 in Stoßfänger
  • 2xSondersignalanlage hinter Stoßfänger
Besatzung 1/2 Leistung 140 kW / 190 PS / 188 hp
Hubraum (cm³) 2.987 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 21.01.2015 Hinzugefügt von Metropolis Babtown
Aufrufe 9187

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Gießen (GI)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Gießen (GI) ›

Anzeige