Einsatzfahrzeug: Florian Birkenhügel 22-01

Florian Birkenhügel 23-01
Florian Birkenhügel 23-01

Einsatzfahrzeug-ID: V117033 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Birkenhügel 22-01 Kennzeichen SOK-2441
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)ThüringenSaale-Orla-Kreis (SOK)
Wache FF Birkenhügel Zuständige Leitstelle Leitstelle Saalfeld (SLF, SOK)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller IFA
Modell W50 LA/TLF Auf-/Ausbauhersteller Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde
Baujahr 1978 Erstzulassung 1979
Indienststellung 2000 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Birkenhügel im Saale-Orla-Kreis in Thüringen.

Die Wehr konnte das Fahrzeug im Jahr 2000 gebraucht übernehmen und in Dienst stellen.

Das Tanklöschfahrzeug ersetzte einen TSA aus dem Jahr 1972 welcher zum Schlauchanhänger umgebaut wurde.

Der VEB Feuerlöschgerätewerke Luckenwalde baute das TLF auf einem IFA Fahrgestell vom Typ W 50 L/A-TLF (Lastkraftwagen/Allradfahrgestell-Tanklöschfahrzeug) im Jahr 1979 auf.

Werdegang des Fahrzeug:

  • 1979 - 1994 Freiw. Feuerwehr Bad Lobenstein (wure dort durch ein TLF 24/50 Mercedes SK 88/FGL ersetzt)
  • 1994 - 2000 Werkfeuerwehr der Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal in Blankenstein (wurde dort durch ein LF 16/12 Mercedes/Metz/Thoma ersetzt)
  • seit 2000 bei der FF Birkenhügel

Fahrgestell:

  • IFA W 50 L/A-TLF
  • 4 Zylinder Diesel Reihenmotor Typ 4 VD 14,5/12-1
  • Leistung 92 kW/125 PS bei 2300 U/min
  • Hubraum: 6.560 cm³
  • 5 Gang Schaltgetriebe
  • Allradantrieb mit Differenzialsperren und zuschaltbare Untersetzung fürs Gelände
  • zul. Ges. Gewicht: 10.300 kg
  • Länge: 7.085 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.100 mm
  • Radstand: 3.700 mm
  • Wendekreis: 15.500 mm
  • Höchstgeschwindigkeit: max. 75 km/h

Aufbau:

  • Stahlgerippe mit Blechverkleidung und Innenausbau aus Holz
  • 7 Geräteräume
  • begehbares Dach
  • Doppelkabine in Ganzstahlbauweise
  • pneumatisch ausfahrbarer Wasserwerfer im Kabinendach

Farbgebung:

  • Kabine und Aufbau in Feuerrot RAL 3000
  • Kabine besitzt die DDR typische weiße Bauchbinde mit roten FEUERWEHR Schriftzug links und rechts
  • Stoßstange in Reinweiß RAL 9010
  • Fahrgestell und Felgen in Tiefschwarz RAL 9005

Kommunikation:

  • 1 Fug 8b, 4 m festeingebaut
  • 2 Fug 11b, 2m tragbar mit Ladehalterung
  • 4 Fug 11b, 2m tragbar

Beladung:

  • Löschwasserbehälter 2.000 l Wasser
  • 2 stufige festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FP 22/8 mit einer Leistung von 1.600 l bei 8 bar, Pump&Roll Funktion
  • Wasserwerfer pneumatisch 400 mm ausfahrbar auf dem Kabinendach, bedienbar durch eine Dachluke, Leistung 1.650 l/min, Wurfweite 60 m bei einer Düse mit 30 mm Durchmesser
  • TS 8/8 Ziegler Ultra Leicht mit Saugzubehör
  • Schaumausrüstung, 4 Kanister Schaummittel (à 20 l), B Zumischer, Schaumrohr
  • 4 Pressluftatmer, 2 in der Kabine, 2 im Geräteraum G4
  • Schnellangriff S30 mit Hohlstrahlrohr
  • 2 Steckleiterteile
  • Bodensprühdüse unter der Stoßstange montiert
  • 2 Handscheinwerfer für den Angriffstrupp in der Mannschaftskabine mit Ladehalterung

In Thüringen wurden die Funkkennzahlen wegen Einführung des Tetra Digitalfunks zum 01.09.2017 geändert. Der bisherige Funkrufname lautete: Florian Birkenhügel 23-01

Vielen Dank an die Kameraden der FF Birkenhügel für den erstklassigen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegel Kennleuchten FER 8562.5
  • Hella Heckblinker HWL-GL
  • Presslufthorn Fiamm TA/2 906 C
Besatzung 1/5 Leistung 92 kW / 125 PS / 123 hp
Hubraum (cm³) 6.560 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.300
Tags
Eingestellt am 18.07.2014 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 10288

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saale-Orla-Kreis (SOK)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saale-Orla-Kreis (SOK) ›