Einsatzfahrzeug: Florian Pößneck 01/44-01

Florian Pößneck 44-01
Florian Pößneck 44-01
Schallbecher der Presslufthornanlage Max B. Martin 2298 GM

Einsatzfahrzeug-ID: V116949 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Pößneck 01/44-01 Kennzeichen SOK-T 1100
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)ThüringenSaale-Orla-Kreis (SOK)
Wache FF Pößneck Zuständige Leitstelle Leitstelle Saalfeld (SLF, SOK)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Iveco
Modell FF 150 E 30 W Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2014 Erstzulassung 2014
Indienststellung 2014 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 des Landkreises Saale-Orla-Kreises, stationiert bei der Freiwilligen Feuerwehr Pößneck, auf Basis eines Iveco EuroFire FF 150 E 30 W und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Magirus Brandschutztechnik GmbH.

Im Jahr 2014 wurden durch den Landkreis zwei HLF 20 (Bad Lobenstein und Pößneck) sowie ein TLF 4000 (Schleiz) beschafft.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Iveco EuroFire FF 150 E 30 W
  • Motor: Iveco Tector
  • Leistung: 220 kW / 299 PS bei 2.500 U/min
  • Hubraum: 5.880 cm³
  • 6-Gangschaltgetriebe
  • permanenter Allradantrieb mit Hinterachs- und Längsdifferentialsperre
  • Länge: 8.200 mm ohne Haspeln / 8.700 mm mit Haspeln
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Radstand: 4.150 mm
  • Gesamtgewicht: 15.000 kg
  • Leergewicht: 9.460 kg
  • Besatzung: 1/8//9

Aufbau:

  • Magirus Brandschutztechnik GmbH - HLF 20

Gerätekoffer:

  • Aufbau in AluFire-3-Bauweise mit sieben Geräteräumen
  • sieben Aluminium-Rolladen mit Drehstangenverschlüssen
  • Geräteräume G1 und G2 sowie G5 und G6 in tiefgezogener Ausführung und mit Bordwandklappen verschlossen
  • abklappbare Kotflügel an den Geräteräumen über der Hinterachse (G3 und G4) als Auftritte nutzbar
  • GFK-Formteile am Heck mit integrierten Beleuchtungseinrichtungen und integrierter optischer Sondersignalanlage

Löschtechnik:

  • Normaldruck-Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 (2000 l/min bei 10 bar) mit einem A-Saugeingang, vier B-Druckabgängen (zwei mit Schaummittelzumischung über Druckzumischanlage CaddiSys)und einem Abgang für die Schnellangriffseinrichtung sowie Pumpenvollautomatik und automatischer Pumpendruckregelung, Steuerung über HMI-Display
  • Druckzumischanlage CaddiSys, Zumischrate stufenlos 0,1 bis 6%
  • Schnellangriffseinrichtung
  • Löschwasserbehälter 1600 l mit automatischer Tankfüllregulierung, Tankfüllung über zwei Tankfüllstutzen B
  • Schaummittelbehälter 200 l

Zusatzein- und anbauten:

  • umlaufende Umfeldbeleuchtung über allen Geräteräumen
  • pneumatischer Lichtmast TekLite Light Robot, 4x LED-Scheinwerfer 24 V / 42 Watt
  • Verkehrswarnanlage Hänsch in LED-Technik mit fünf LED-Blitzern
  • Rückfahrkamera, Bild auf HMI-Display im Fahrerraum aufgeschaltet
  • Hygieneboard im Geräteraum G4
  • Rangier-Zusatzscheinwerfer an den Außenspiegeln
  • 2x Xenonscheinwerfer auf dem Fahrerhausdach
  • Aufnahme für zwei Einpersonenhaspeln, Fabrikat Barth
  • Barth Einpersonenhaspel "Schlauch"
  • Barth Einpersonenhaspel "Öl"

Seilwinde:

  • Rotzler Treibmatic Winde, Zugkraft 50kN

Kommunikation:

  • 1x Fahrzeugfunkgerät FuG 9c, 4m-Band mit FMS-Hörer
  • 4x Handfunkgerät FuG 11b, 2m Band

Beladung:

Geräteraum G1:

  • Weber RSX 200 Rettungsschere
  • Weber SP 60 Rettungsspreizer
  • Weber RZ 1-850 Rettungszylinder
  • Weber RZ 2-1290 Rettungszylinder
  • Weber RZ 3-1640 Rettungszylinder
  • Weber S 50 Pedalschneider
  • Weber Stab-Fast Abstützsystem
  • Vetter Hochdruckhebekissen
  • Rettungssäge
  • Säbelsäge
  • Motorsäge mit Zubehör
  • Brechwerkzeug

Geräteraum G2:

  • Endress Stromerzeuger
  • Tauchpumpe
  • Rettungsplattform
  • Beleuchtungssatz

Geräteraum G3:

  • Kübelspritze
  • Seilwindenzubehör
  • Schornsteinwerkzeug
  • Handbenzinpumpe

Geräteraum G4:

  • Leader Überdruckbelüfter
  • Hygieneboard
  • Standrohr

Geräteraum G5:

  • 4x C-Schlauchtragekörbe
  • 2x Rauchvorhang
  • Sprungretter SP 16
  • Schnellangriff 3x C-Schlauch mit Hohlstrahlrohr

Geräteraum G6:

  • Hohlstrahlrohre
  • B-Schläuche
  • Türöffnungssatz

Geräteraum GR:

  • Sammelstück A-3B

Dach:

  • 4-teilige Steckleiter
  • 3-teilige Schiebleiter
  • 4x Saugschläuche
  • Schlauchbrücken
  • Abgasschlauch
  • Einreißhaken
  • Schleifkorbtrage

Mannschaftsraum:

Lackierung:

  • RAL 3000 (Feuerrot)
  • Konturmarkierung in gelb
  • Warnschraffur in rot-gelb am Heck

Laufbahn:

  • seit 2014: Freiwillige Feuerwehr Pößneck

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lobenstein für den freundlichen und netten Fototermin.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2x FG Hänsch Nova LED Kennleuchten
  • 2x FG Hänsch Typ M-Flash LED-Kennleuchtenmodule in den Aufbauecken am Heck
  • 2x FG Hänsch Sputnik nano LED-Frontblitzer
  • Max Martin 2298 GM Pressluftfanfarenanlage
Besatzung 1/8 Leistung 220 kW / 299 PS / 295 hp
Hubraum (cm³) 5.880 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.000
Tags
Eingestellt am 13.07.2014 Hinzugefügt von Steffen Kauschke
Aufrufe 12475

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saale-Orla-Kreis (SOK)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saale-Orla-Kreis (SOK) ›