Einsatzfahrzeug: Florian Ahornberg 46/01

Florian Ahornberg 46/01
Florian Ahornberg 46/01

Einsatzfahrzeug-ID: V116838 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Ahornberg 46/01 Kennzeichen HO-FF 9112
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernHochfranken
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Hochfranken (HO, WUN)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser Hersteller MAN
Modell LE 8.180 Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2007 Erstzulassung 2007
Indienststellung 2007 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) der Freiwilligen Feuerwehr Ahornberg (Gemeinde Konradsreuth), auf Basis eines MAN LE 8.180 BB 4x2 und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Ziegler, Giengen.

Mit dem Fahrzeug wurde ein älteres Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) auf Volkswagen LT 31 mit dem feuerwehrtechnischen Ausbau durch die Firma Paul Ludwig, Bayreuth, ersetzt. Das TSF wurde an die Freiwillige Feuerwehr Oberpferdt (ebenfalls Gemeinde Konradsreuth) weitergegeben.

Mit Indienststellung des TSF-W im Jahr 2007 verfügt die Feuerwehr Ahornberg erstmals über ein wasserführendes Fahrzeug und Atemschutzgeräte.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN LE 8.180 BB 4x2
  • Motor: 132 kW/179 PS Motor R4 TD
  • Drehmoment: 650 Nm
  • Hubraum: 4.580 cm³
  • zul. Ges.Gewicht: 7.490 kg
  • Leergewicht: 5.195 kg
  • Getriebe: 6 Gang Schaltgetriebe
  • Antrieb: Heck
  • Länge: 5.870 mm
  • Breite: 2.300 mm
  • Höhe: 2.700 mm

Aufbau:

  • Ziegler Gerätekoffer mit 5 Geräteräume
  • Pneumatischer Lichtmast (Handpumpe) mit 2 x 500 W Halogenstrahler
  • Löschwasserbehälter 750 l Wasser

Farbgebung:

  • Fahrzeug und Aufbau in RAL 3000
  • Kotflügel in anthrazit (MAN Serie)
  • Stoßstange in Reinweiß RAL 9010
  • Felgen in Silber
  • Beklebung im Ziegler Z Design
  • Beklebung wurde retroreflektierend ausgeführt
  • Beladung:
  • PFPN 10-1000 Ziegler Ultra Power mit Ladeanschluß an der Fahrzeug Ladeerhaltung
  • Verkehrsicherungssatz bestehend aus Leitkegel und Euroblitze, Winkerkellen
  • Beleuchtungssatz (Stativ, 2 x 1000 W Strahler, Lichtbrücke, Kabeltrommel)
  • Schnellangriff mit 50m formstabilem Druckschlauch S 25 mit Turbojet Hohlstrahlrohr
  • 5 kVA Stromerzeuger
  • Xenon Arbeitsstellenscheinwerfer je an der Front und am Heck
  • 4 tlg. Steckleiter
  • 2 x 20 l Ölbinder, Schaufel, Besen
  • Schaumpistole, Schaummittelbehälter 20 l
  • 9 x Druckschlauch C in 3 Schlauchtragekörbe
  • 6 x Druckschlauch B in 3 Schlauchtragekörbe
  • 8 x Druckschlauch B in Fach über der Pumpe zur Verlegeung während der Fahrt
  • Nass Trockensauger
  • Motorsäge mit Zubehör und Schnittschutzkleidung
  • Stützkrümmer, Hydroschild
  • Schatzhaken, Schachtdeckelheber
  • Manuelle Schlauchaufrollmaschine
  • Trennschleifer mit Zubehör
  • Strahlrohre: 1 B, 3 C, 1 D
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • RZA (Atemschutzüberwachung) Tafel Regis 300
  • Funktionswesten: Einsatzleiter, Gruppenführer

Kommunikation:

  • 1 x Fug 9c, 4 m, festeingebaut
  • 2. Sprechstelle am Pumpenbedienstand im Geräteraum GR
  • 4 x Fug 11 b, 2 m, tragbar

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ahornberg für den freundlichen und netten Fototermin.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3x FG Hänsch Saturn Doppelblitzkennleuchten, eine davon am Heck
  • 2x FG Hänsch Typ 40 pico Frontblitzer
  • Max Martin 2297 GM Pressluftfanfarenanlage
Besatzung 1/5 Leistung 132 kW / 180 PS / 178 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.490
Tags
Eingestellt am 02.08.2014 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 6459

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken ›