Einsatzfahrzeug: Florian Stade 80/12-01

Florian Stade 80/12-01
Florian Stade 80/12-01
  • Florian Stade 80/12-01
  • Florian Stade 80/12-01
  • Florian Stade 80/12-01
  • Florian Stade 80/12-01
  • Florian Stade 80/12-01

Einsatzfahrzeug-ID: V113625 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Stade 80/12-01 Kennzeichen STD-J 5061
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenStade (STD)
Wache LK Stade FTZ Stade Zuständige Leitstelle Leitstelle Stade (STD)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Sonstige Feuerwehr
Klassifizierung Einsatzleitwagen Hersteller MAN
Modell TGM 15.290 Auf-/Ausbauhersteller GSF
Baujahr 2013 Erstzulassung 2013
Indienststellung 2014 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Einsatzleitwagen ELW 2 der Feuerwehr des Landkreises Stade, kreiseigenes Fahrzeug, stationiert in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) Stade- Wiepenkathen

Fahrgestell: MAN TGM 15.290 4x2 BL
Aufbau: GSF
Länge x Breite x Höhe in mm: 9980 x 2500 x 3420

Ausstattung u.a.:

  • integrierter Stromerzeuger 18 kVA
  • vollklimatisierter Kofferaufbau
  • pneumatischer Antennenmast für Tetra, 4m-Band und 2m-Band
  • 7 Funkarbeitsplätze, davon 2 Leitstellenarbeitsplätze und 1 Mobil
  • zentrale Vermittlungsanlage
  • 6x Tetra Digitalfunk Tetra
  • 1x Tetra Digitalfunk TMO, DMO, Gateway oder Repeater über Antennenmast
  • 1x 4m-Band Handfunkgerät
  • 3x 2m-Band Handfunkgerät
  • 10x Tetra Handfunkgerät
  • 2x Adalit Handleuchten
  • 3x GSM-Mobilfunktelefone (redundante Netze)
  • 3x Festnetztelefone (1x ISDN, 2x analog)
  • 4x DECT-Funktelefone
  • 2x Multifunktionsdrucker mit Fax-/ und Scanfunktion
  • 1x mobile Wetterstation mit 5m Stativ
  • vollständige Vernetzung der Leitstellenarbeitsplätze mit dem Einsatzleitrechner der FRL über UMTS/LTE oder LAN
  • alle sieben Plätze sind mit EDV zur Nutzung z. B.: Gefahrgutbanken, Lagekarten, Internetrecherche, Bürosoftware usw. über Mobilfunk oder Festnetzverbindung ausgestattet
  • zwei Arbeitsplätze können während der Fahrt genutzt werden
  • ein Arbeitsplatz ist mit einem landkreiseigenen Programm zur vereinfachten Disponierung von Einsatzkräften ausgestattet, welches ebenfalls von ÖELs, bei bspw. Unwetterlagen, genutzt wird
  • ein Arbeitsplatz hat erweiterten Zugriff auf die mitgeführte Wetterstation
  • einer der sieben Arbeitsplätze ist Mobil

Zur Lagedarstellung und Führungsunterstützung steht auf allen Arbeitsplätzen CommandX zur Verfügung.

Abweichend von der Norm, ist auf dem ELW 2 des LK Stade kein Besprechungsraum verbaut. Dieser wurde durch zwei redundante Leitstellenarbeitsplätze ersetzt. Ein AB Besprechung wird bei Großschadenslagen durch ein WLF des LK Stade zur Einsatzstelle nachgeordert, wenn nötig. Alternativ wird über einen MTW des LK Stade ein wetterfester Pavillion zur schnellen Lagebesprechung mitgeführt.

Das 480.000 Euro teure Fahrzeug ersetzt einen 34 Jahre alten Vorgänger: https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/8107/Florian_Stade_8012-01_aD

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • LED-Balken Hänsch DBS 2000
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule Hänsch am Heck
  • LED-Kennleuchte Hänsch Comet in rot am Heck, auf pneumatischem Antennenmast ausfahrbar
  • Lautsprecher im LED-Balken vorne & im Aufbau hinten
Besatzung 1/4 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.500
Tags
Eingestellt am 29.01.2014 Hinzugefügt von "Ecki"
Aufrufe 30765

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Stade (STD)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Stade (STD) ›