Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Südpfalz 03/15-03

Rotkreuz Südpfalz 03/15-03
Rotkreuz Südpfalz 03/15-03
  • Rotkreuz Südpfalz 03/15-03

Einsatzfahrzeug-ID: V113389 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Südpfalz 03/15-03 Kennzeichen PS-TF 888
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Rheinland-PfalzSüdwestpfalz (PS)
Wache DRK OV Dahner Felsenland Zuständige Leitstelle Leitstelle Landau (GER, LD, PS, SÜW, ZW)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Gerätewagen-Sanität Hersteller MAN
Modell TGL 10.220 Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Dahner Felsenland.

Das Fahrzeug ist in die Sanitätsbereitschaft Wasgau und in die medizinische Task Force 40 (Rheinland-Pfalz Süd) eingebunden.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) beschafft von 2012 bis 2014 zunächst 170 Fahrzeuge diesen Typs für den Einsatz in den Medizinischen Task Forces (MTF). Eine Option über 220 weitere Fahrzeuge ist bereits gegeben. Der Gerätewagen bildet den Nachfolger der ehemals beschafften Arzttruppkraftwagen (ATrKW, ATW). Im Vergleich zum alten Fahrzeugtyp können jedoch keine Patienten transportiert werden. Das neue Katastrophenhilfekonzept des Bundes sieht den Einsatz der Fahrzeuge im Behandlungsmodul der MTF vor. Hier bilden sieben Fahrzeuge diesen Typs eine Komponente.

Die erste Generation des Gerätewagens Sanitätsdienst wurde auf einem MAN TGL 10.220 4x2 BB Fahrgestell mit serienmäßiger Doppellkabine aufgebaut. Die Mannschaftskabine verfügt über eine Standheizung des Typs Eberspächer D4S und bietet Sitzplätze für eine Staffel (1/5). Durch die Umstellung auf Euro 6 Motoren sind die letzten 116 Fahrzeuge dieser Generation 60 Millimeter kürzer und verfügen über eine um 100 Kilogramm reduzierte Nutzlast.
Der Kofferbau wurde von der Firma Wietmarscher Ambulanz-Sonderfahrzeuge (WAS) gefertigt und splittet sich in zwei Bereiche. Im vorderen Bereich befinden sich je Fahrzeugseite zwei Geräteräume mit medizinischer Ausstattung sowie technischen Kleinteilen. Der hintere Aufbaubereich wird über eine Ladebordwand des Modells MBB Palfinger 1000 AQ mit einer Traglast von 1.000 Kilogramm. In den seitlichen Bereichen sind zwei hohe Staufächer verbaut. Diese ermöglichen, dass der bodennahe Bereich mit Rollwägen beladen werden kann, die Zelten, Zeltheizung, Ersatzstromerzeuger sowie dem entsprechenden Zubehör bestückt sind.
Unter den seitlichen Geräteräumen wurden klappbare Trittstufen verbaut, die die Entnahme der Ausrüstung erleichtern. Der Geräteaum beinhaltet schwerpunktmäßig Material zur Wundversorgung, Diagnostik und Beatmung. Gegenüberliegend im Geräteraum 2 ist Hygienematerial zu finden.
Der Geräteraum 3 ist primär mit Beatmungs-, und Patiententransportausstattung bestückt. Hierzu gehören ebenfalls die Einsatzmittel zu einer achsengerechten Rettung eines Verletzten. Weiterhin ist hier das Kennzeichnungs- und Absicherungsinventar verlastet. Im Geräteraum 4 finden sich Notfallrucksäcke, Bänke, Tische sowie technische Ausstattung wie Beleuchtungssätze und Werkzeuge.

Funktechnisch wurden die Fahrzeuge mit 4m-Analogfunk, einem Digitalfunk MRT sowie einem analogen 2-Meter-Band Gerät bestückt. Die Fahrzeuge werden in weißer Grundfarbe ausgeliefert und sind lediglich mit dem Zeichen des BBK auf den hinteren Kabinentüren beklebt. Viele Fahrzeuge werden jedoch auf komunaler oder Länderebene im tagesleuchtfarbener Beklebung und/ oder einsatztaktischen und organisationseigenen Emblemen ausgestattet.


Fahrgestell:
MAN TGL 10.220

Technische Daten:

  • Länge: 7410 Millimeter
  • Breite: 2480 Millimeter
  • Höhe: 3200 Millimeter
  • Leermasse: 6700 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 10000 Kilogramm
  • Leistung: 162 kW / 220 PS
  • Hubraum: 4580 cm3


Aufbau:
Wietmarscher Ambulanz Sonderfahrzeuge

Ausstattung:

Geräteraum 1:

  • Kiste Diagnose und Behandlung
  • Kiste Infusionsgerät
  • Kiste Medikamente
  • Kiste Thermobox
  • Kiste Transport und Behandlung
  • Kiste Beatmung 1
  • Kiste Beatmung 2
  • Kiste Verbrennung 1
  • Kiste Verbrennung 2
  • Kiste Verbrennung 3
  • Kiste Verbandstoffe 1
  • Kiste Verbandstoffe 2
  • Kiste Spineboard Zubehör
  • Kiste Infusionsstative

Geräteraum 2:

  • Kiste Hygiene und Pflege 1
  • Kiste Hygiene und Pflege 2
  • Hygieneauszug mit Wasserkanister und abnehmbarer
  • Hygieneboard
  • Steckbecken
  • Kiste Einwegkleidung
  • Kiste AED
  • Kiste Persönliche Schutzkleidung 1
  • Kiste Persönliche Schutzkleidung 2
  • Kiste Persönliche Schutzkleidung 3
  • Kiste Verbandstoffe 3
  • Kiste Tragegurte
  • Vakuummatratze mit Zubehör in Tasche

Geräteraum 3:

  • Kiste Sauerstoffversorgung
  • Kiste Beatmungsgerät 1
  • Kiste Beatmungsgerät 2
  • 10 Absperrstangen
  • 5 Faltsignale mit Beschriftung
    • 2 Unfallhilfsstelle,
    • 2 Patientenablage
    • Sichtung
  • 3 Krankentragenlagerungsböcke
  • 5 Spineboard mit Kopfplatte
  • Vielzweckleiter
  • 10 Krankentragen

Geräteraum 4:

  • Klapptisch 2200 x 500
  • 2 Klappbänke 2200 x 250
  • Aluminium Klapptisch
  • Abschleppstange
  • Kiste Beleuchtung 1
  • Kiste Beleuchtung 2
  • 3 Notfallrucksäcke ErwachseneNotfallrucksack KinderKiste EinwegdeckenKiste RettungstücherKiste Werkzeug und AbsicherungWerkzeugtasche2 Absperrbänder rot weiß, 500m3 Aluminium KlappstühleStativ für Flutlichtstrahler5 Verkehrsleitkegel

Geräteraum Heck (GR):

  • Rollwagen Eletroversorgung
    • Stromerzeuger 5 kVAKraftstoffkanister 20 Liter Dieselkraftstoff mit AusgusstülleKraftstoffkanister 20 Liter Ottokraftstoff mit AusgusstülleFeuerlöscher, tragbar, PG 6H2 Leitungsroller 50m IP 68
  • Rollwagen Zelt:
    • Schnelleinsatzzelt 40 m² in TransporttascheBodenplane2 Balasttanks
  • Rollwagen mit Zeltheizung und Vereilerschläuchen, Termostat und SchornsteinKiste Zubehör Zeltheizung 1Kiste Zubehör Zeltheizung 2Kiste ZeltzubehörReparaturset ZeltErdnägelFüllarmatur für DruckluftflaschenKiste Zeltgebläse

Mannschaftskabine:

  • 2 Warnwesten
  • 4m-Funkgerät
  • Digitalfunkgerät
  • 3 2m-Handfunkgerät
  • Megaphon
  • 3 Handlampen
  • Gurtmesser
  • Satz bordwerkzeug
  • Unterlegkeil
  • Netzanschlussleitung, 230 V
  • Flaggensatz
  • KFZ-Verbandtasche
  • Klappspaten
  • Klauenbeil
  • Nageleisen
  • Reifenfüllschlauch mit Manometer
  • Radmutternschlüssel
  • Starthilfekabel
  • Schutzhandschuhe
  • Verbindungsleitung Druckluftbremse
  • Wagenheber
  • 2 Warndreiecke
  • 2 Warnleuchten
  • 2 Feuerlöscher PG 6 H
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Hänsch Comet LED
  • Hella K-LED FO
  • Hänsch Sputnik nano
  • Hänsch Typ 520
Besatzung 1/6 Leistung 162 kW / 220 PS / 217 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.000
Tags
Eingestellt am 11.01.2014 Hinzugefügt von Michael Mund
Aufrufe 25675

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Südwestpfalz (PS)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Südwestpfalz (PS) ›