Einsatzfahrzeug: Epe - Brandweer - HLF - 06-7632 (a.D.)

Epe - Brandweer - HLF - 06-7632 (a.D.)
Epe - Brandweer - HLF - 06-7632 (a.D.)
  • Epe - Brandweer - HLF - 06-7632 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V112741 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Epe - Brandweer - HLF - 06-7632 (a.D.) Kennzeichen BJ-FH-45
Standort Europa (Europe)Niederlande (Netherlands)Province Gelderland (Provinz Gelderland)
Wache Brandweer Epe Post Epe Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungstanklöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell 14.264 Auf-/Ausbauhersteller Hoogstaal
Baujahr 2000 Erstzulassung 2000
Indienststellung 2000 Außerdienststellung 2016
Beschreibung

Ehemliges Hilfeleistunglöschgruppenfahrzeug (HLF - Tankautospuit; TS6) der regionalen Feuerwehr Noord- en Oost Gelderland, Veiligheidsregio Noord- en Oost Gelderland, Region Nr. 06, stationiert bei der Freiwilligen Feuerwehr Epe an der Wache Epe.

Fahrgestell: MAN
Modell: 14.264
Baujahr: 2000
Aufbau: Hoogstaal
Ausserdienststellung: 2016

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um das Erstangriffsfahrzeug der Brandweer Epe. Es rückte zu jeglichen Einsätzen aus.

Ausstattung:

  • Wassertank: 1.500 Liter
  • Pumpe: Godiva mit einer Leistung von 2.800 l/min bei Normaldruckdruck und 250 l/min bei Hochdruck
  • Umfeldbleuchtung
  • pneumatischer Lichtmast 2x 1.000 Watt auf 6m ausfahbar
  • Absprengsteckdose Typ Rettbox Air
  • Leiterentnahmevorrichtung, elektro-pneumatisch
  • Rückfahrkamera

Beladung:

  • diverse wasserführende Armaturen
  • diverse Druckschläuche
  • Saugschläuche
  • Schwimmsaugkopf
  • Rüstsatz von Lukas bestehend aus Hydraulikaggregat, Rettungszylinder, Rettungschere und Spreizer
  • Glasmanagment-Set
  • Schwelleraufsatz
  • Unterlegklötze
  • diverses Handwerkzeug
  • Stromerzeuger Dynawatt
  • vierteilige Steckleiter
  • Verkehrsleitkegel

Laufbahn:

  • 2000 - 2016: Brandweer Epe Post Epe
  • 2016 - Heute: Brandweer Ermelo Jeugdbrandweer Putten-Ermelo

Brandweer Epe:

Die Brandweer Epe ist eine von drei Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Epe in der Provinz Gelderland. Die zwei anderen Wehren der Gemeinde befinden sich in de Oene und Vassen. Alle Feuerwehren der Gemeinde unterhalten eine sehr enge Zusammenarbeit untereinander.

Die vier Feuerwehren sind für den Schutz von 32.978 Einwohner auf einer Fläche von 157,37 km² zuständig. Die Gemeinde Epe setzt sich zusammen aus den Ortschaften Emst, Epe, Gurten, Oene und Vassen.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Marelko Excalibur
  • 2 Frontblitzer Marelko R43
  • 2 Heckblitzmodule
  • Pressluftanlage Max Martin 2297 NM
Besatzung 1/5 Leistung 191 kW / 260 PS / 256 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 13.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 18.12.2013 Hinzugefügt von Luke Beens
Aufrufe 1358

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Province Gelderland (Provinz Gelderland)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Province Gelderland (Provinz Gelderland) ›