Einsatzfahrzeug: Adler Hamburg 10/51 (HH-CE 2264)

Adler Hamburg 10/51 (HH-CE 2264)
Adler Hamburg 10/51 (HH-CE 2264)
  • Adler Hamburg 10/51 (HH-CE 2264)

Einsatzfahrzeug-ID: V111302 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Adler Hamburg 10/51 (HH-CE 2264) Kennzeichen HH-CE 2264
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)
Klassifizierung Gerätewagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell L 407 D Auf-/Ausbauhersteller Eigenausbau
Baujahr 1981 Erstzulassung 1981
Indienststellung 2005 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen-Taucher der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Landesverband Hamburg.

Das Fahrzeug wurde ursprünglich von der Firma Stollenwerk als Arzttruppkraftwagen ausgebaut.

„TE 5 – wir kümmern uns“ – so lautet der Slogan der Teileinheit 5 im WRZ HH, der Fachgruppe Logistik. Bei dem von der Fachgruppe genutzten Einsatzfahrzeug handelt es sich um ein im Jahr 1981 erstmals zugelassenen Kastenwagen, der bis zu seiner Übernahme durch die DLRG als Gerätewagen Rettungsdienst von der Feuerwehr Hamburg genutzt wurde. Nach Einbau eines Innenausbaus wird das Fahrzeug nunmehr als Gerätewagen Logistik (GW Logistik) verwendet.

Sie zeichnet im Katastropheneinsatz zum einen verantwortlich für die Versorgung der eigenen Einsatzkräfte (50 Personen) für die ersten 24 Stunden im Einsatz (danach muss eine externe Versorgung des Zuges hergestellt sein). Zum anderen ist es Aufgabe dieser Fachkomponente, den eigenen Unterkunftsplatz zu betreiben, denn der WRZ HH ist einer der wenigen Wasserrettungszüge in Deutschland, der über eigene Zelte inkl. Heizungs- und Beleuchtungssysteme sowie Feldbetten und Wolldecken für seine eigenen Helferinnen und Helfer verfügt und somit vollständig autark auch an entlegene Einsatzstellen entsandt werden kann.

Die Wichtigkeit dieser Einsatzkomponente kommt aber „zwischen den Zeilen“ zum Tragen, denn durch kleine, an die Einsatzstelle verbrachte „Goddies“, den organisierten Einkauf im Katastrophengebiet oder den spontan durchgeführten Grillabend trägt diese Einheit maßgeblich zum Erhalt und der Steigerung der Einsatzkraft und Motivation bei. Und so hellen sich die Gesichter aller Einsatzkräfte auf, wenn das älteste Einsatzfahrzeug der DLRG Hamburg um die Ecke biegt.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz L 407 D
  • Motorleistung: 48 kW bei 4.200 1/min (4-Zylinder Dieselmotor)
  • Hubraum: 2.350 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 102 km/h
  • zulässiges Gesamtgewicht: 4.600 kg
  • Leergewicht: 2.065 kg
  • Achslast vorne / hinten: 1.600 / 3.300 kg
  • Länge: 5.995 mm
  • Breite: 2.095 mm
  • Höhe: 2.765 mm
  • Bodenfreiheit: 209 mm
  • Radstand: 3.500 mm
  • Steigfähigkeit: 30 %

Ausbau: Stollenwerk
Umbau: Eigenarbeit

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Rundumkennleuchte Hella KLJ 80
  • Starktonhörner Hella
Besatzung 1/5 Leistung 48 kW / 65 PS / 64 hp
Hubraum (cm³) 2.350 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.600
Tags
Eingestellt am 20.03.2019 Hinzugefügt von N. Köster
Aufrufe 2989

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›