Einsatzfahrzeug: Altdorf - Chemiewehr Uri - ZFD

Altdorf - Chemiewehr Uri - ZFD
Altdorf - Chemiewehr Uri - ZFD

Einsatzfahrzeug-ID: V109598 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Altdorf - Chemiewehr Uri - ZFD Kennzeichen UR 9245
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Uri
Wache Chemiewehr Uri Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Mehrzweckfahrzeug Hersteller Dodge
Modell Ram 2500 Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 2010 Erstzulassung 2010
Indienststellung 2010 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Zugfahrzeug "Dodge" ZFD der Chemiewehr Uri

Fahrgestell: Dodge Ram 2500 Crew Cab
Ausbau: Auto-Technik Zurfluh & Gisler GmbH
Baujahr: 2010

Technische Daten:
Motor: Reihen-6-Zylinder-Dieselmotor Cummins Diesel
Antrieb: Allradantrieb, 4x4
Getriebe: Automatikgetriebe
Drehmoment: 880 Nm
Länge / Breite / Höhe: 6.500 / 2.100 / 2.100 mm
Leergewicht: 3.650 kg
Nutzlast: 450 kg
Anhängelast: 10.000 kg

Beladung/ Ausstattung:

  • Aufnahme für wechselbare Anhängerkupplungen Rockinger Varioblock an der Front
  • 2 Maulkupplungen am Heck
  • Kugelkopfkuplung am Heck
  • Zweikreisbremsanlage für Anhänger mit verschiedenen Anschlussarten an Front und Heck sowie Notlöseeinrichtung
  • Umfeldbeleuchtung
  • Taschenlampe
  • Material zur Ladungssicherung
  • Anhängerkupplungen zum Auswechseln

Die Chemiewehr Uri unterhält eine große Anzahl unterschiedlicher Anhängern um damit flexibel das gerade benötigte Spezialgerät an die Einsatzstelle zu bringen. Zum effektiven Betrieb der Anhängerflotte ist die Chemiewehr auf leistungsstarke Zugfahrzeuge angewiesen. Diese müssen eine hohe Zuglast, verschiedene Anhängerkupplungen, für die schweren Anhänger eine Zweikreisbremsanlage sowie für den Einsatz in den Alpen und abseits der Straßen Allradantrieb einen drehmomentstarken Motor und Allradantrieb haben. Diesen hohen Anforderungen gerecht wird der 2010 als Zugfahrzeug angeschaffte Dodge Ram Pickup. Mit ihm werden Anhänger an die Einsatzstelle gezogen oder Anhänger vor Ort rangiert. Auch das ziehen havarierter Anhänger im Einsatz ist mit ihm problemlos möglich. Der Dodge wurde durch die Auto-Technik Zurfluh & Gisler GmbH in Altdorf direkt aus den USA importiert und durch diese nach den Bedürfnissen der Chemiewehr Uri ausgebaut.

Typisch für die Chemiewehr Uri ist die Fahrzeugbezeichnung als Kombination aus Fahrzeugart und Fahrgestellhersteller. Der Dodge Ram wird als Zugfahrzeug "Dodge", kurz ZFD, bezeichnet.

Der Dodge Ram 2500 mit fünfsitziger Crew Cab und einer Aluminiumpritsche wird durch einen Reihen-Sechs-Zylinder-Dieselmotor von Cummins angetrieben. Der Motor entwickelt aus seinen 6,7 l Hubraum 355 PS und einen Drehmoment von 880 Nm. Die Kraftübertragung bei dem Allradfahrgestell erfolgt über ein Automatikgetriebe. Das Fahrgestell ist mit einer Druckluftbremse und einer Luftfederung ausgestattet. Mit dem 4,1 t schweren Dodge Ram lassen sich Anhänger mit bis zu 10 t Gewicht bewegen. Um diese Anhängen zu können verbaute die Auto-Technik Zurfluh & Gisler GmbH am Heck schräg übereinander angeordnet zwei Maulkupplungen und eine Kugelkopfkupplung. Damit können Anhänger mit unterschiedlich hoch gelegenem Zugmaul und einfache PKW-Anhänger angekuppelt werden. Neben den Anhängerkupplungen liegen Steckdosen für 12 und 24 V sowie alle in Europa gängigen Anschlüsse für Zweikreisbremsanlagen. Auch an der Front wurde der Dodge mit diesen Druckluftanschlüssen versehen. Statt fest montierter Anhängerkupplungen gibt es unter dem Kühlergrill eine Aufnahmeplatte Rockinger Varioblock auf die verschiedene Anhängerkupplungen aufgesetzt werden können. Steckdosen fehlen hingegen an der Front. Einen Mangel stellt das aber nicht dar, werden doch an der Front angekuppelte Anhänger nur über kurze Distanzen rangiert.
Eine Umfeldbeleuchtung erleichtert die Arbeit bei Nacht mit dem Dodge. Sie besteht aus zwei seitlich in den Warnbalken integrierten Alley Lights sowie einem LED-Modul am hohen Teil der Pritsche hinter der Kabine. Zwei Staukästen unter der Pritsche nehmen die wenigen Beladungsgegenstände des Dodge auf.

Der Dodge wurde in gelb lackiert und mit einer lila Bauchbinde versehen. Dieses Farbschema ist in der Schweiz bei Einsatzfahrzeugen für Gefahrguteinsätze üblich und weit verbreitet.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Federal Signal Phoenix PXE mit gelben Warnleuchten und Alley Lights
  • 2 Frontblitzer Hella WL-LED
Besatzung 1/4 Leistung 261 kW / 355 PS / 350 hp
Hubraum (cm³) 6.690 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.100
Tags
k.A.
Eingestellt am 04.08.2013 Hinzugefügt von Olaf Wilke
Aufrufe 13342

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Uri

Alle Einsatzfahrzeuge aus Uri ›