Einsatzfahrzeug: 89+71 (c/n: WA 775)

89+71 (c/n: WA 775)
89+71 (c/n: WA 775)
  • 89+71 (SAR xx - Kiel Holtenau)
  • 89+71 (c/n: WA 775)
  • 89+71 (c/n: WA 775)

Einsatzfahrzeug-ID: V107165 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname 89+71 (c/n: WA 775) Kennzeichen 89+71
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Sonstige Organisation Bundeswehr
Klassifizierung Search&Rescue Hubschrauber Hersteller Westland Aircraft
Modell Mk.41 Sea King (LBA: xxxx) Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 1974 Erstzulassung 1974
Indienststellung 1974 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

SAR-Hubschrauber des Typ Westland Aircraft Seaking Mk 41 der deutschen Marine, zugeordnet dem Marinefliegergeschwader 5 (MFG 5) mit Sitz in Nordholz.

Technische Daten:

  • Westland Aircraft Seaking Mk 41
  • Länge: 22,15 m
  • Breite: 4,9 m
  • Höhe 5,13 m
  • Rotordurchmesser: 18,90 m
  • Motorleistung: 2.865 kW Wellenleistung
  • Reichweite: 1.005 Kilometer
  • Höchstgeschwindigkeit: 272 km/h
  • max. Startgewicht: 9.300 kg

Das MFG 5 besitzt neben dem Heimatstützpunkt in Nordholz noch zwei SAR-Außenstellen auf Helgoland und in Rostock-Warnemünde. Zusätzlich gibt es für Notfallsituationen auch noch Aussenlandeplätze auf Borkum.

Die Alarmierung und Einsatzführung der SAR-Hubschrauber erfolgt im Seenotfall durch die SAR-Leitstelle RCC Glücksburg (RCC=Rescue C-ordination Centre)

Welche der Stützpunkte fest besetzt sind, ist unterschiedlich, da das MFG 5 auch Maschinen im Rahmen von NATO- oder UN-Missionen stellt und diese dann den heimischen Flugbetrieb nicht mehr zur Verfügung stehen.

Das MFG 5 ist die einizige Einheit der Bundeswehr, die noch kein Flugzeug (Hubschrauber) im Flugbetrieb verloren hatte, der einzige zu verzeichnende Totalverlust erfolgte als Aussenlast unter einer Sikorski CH-53 bei einem Überführungflug.

Im Jahr 2012 wurde das MFG 5 vom bisherigen Heimatstandort von Kiel-Holtenau aus Kostengründen nach Nordholz verleget. Der Umzug nach Nordholz sollte eigentlich zeitgleich mit der Einführung des Nachfolgehubschraubers Eurocopter MH90 stattfinden, aber der Zeitpunkt dessen Lieferung ist noch nicht festgelegt.

Hubschrauber-Daten:

  • Westland Seaking MK 41
  • Kennung 89+71
  • c/n: WA 775
  • Baujahr: 1974
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 2/2 Leistung 2.865 kW / 3.895 PS / 3.842 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 9.300
Tags
Eingestellt am 15.05.2013 Hinzugefügt von wbarnitzke
Aufrufe 22880

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany) ›