Einsatzfahrzeug: Locarno - CCP - DL

Locarno - CCP - DL 22
Locarno - CCP - DL 22
  • Locarno - CCP - DL 22
  • Locarno - CP - DL 22
  • Locarno - CP - DL 22
  • Locarno - CP - DL 22
  • Locarno - CP - DL 22
  • Locarno - CP - DL 22

Einsatzfahrzeug-ID: V104455 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Locarno - CCP - DL Kennzeichen TI 6580
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Tessin
Wache CCP Locarno Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Drehleiter Hersteller MAN
Modell 10.225 LAC Auf-/Ausbauhersteller Hauser
Baujahr 2003 Erstzulassung 2003
Indienststellung 2003 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Drehleiter DL 22 des Corpo Civici Pompieri Locarno (Freiwillige Feuerwehr Locarno).

Fahrgestell: MAN 10.225 LAC
Aufbau: Hauser
Baujahr: 2003

Maße:

  • Gesamtgewicht: 10.000 kg
  • Länge: 7450 mm
  • Breite: 2350 mm
  • Höhe: 3500 mm

Das Fahrzeug wird von Hauser als “Mobile Drehleiter MDL 18-12” vertrieben. Es dürfte sich hierbei nicht um eine vollautomatische, sondern um eine einfachere, sequenzielle Leitersteuerung handeln. Die Abstützung erfolgt hydraulisch, die Nivellierung vollautomatisch. Eine Besonderheit des Fahrzeugs ist der Allradantrieb. Am Leiterpark ist eine Stromverkabelung bis zur Leiterspitze angebracht.

Bei der Drehleiter DL 22 des CCP Locarno handelt es sich um ein Gemeinschaftsprodukt des schweizerischen Unternehmens Hauser Feuerwehrtechnik und des deutschen Drehleiter-Spezialisten Glatz. Zwischen Mitte der 1990er und Mitte der 2000er Jahre bot Hauser in der Schweiz Drehleiteraufbauten von Glatz unter dem Namen Mobile Drehleiter, kurz MDL, an. Von Glatz bekam Hauser die Drehleitern geliefert und baute sie auf einem eigenen Podium auf verschiedenste Fahrgestelle auf. Zwischen 1996 und 2003 baute Hauser für den schweizerischen Markt rund 15 Drehleitern. Die erste 1996 auf einem Iveco-Fahrgestell und die letzten beiden im Jahr 2003 für Feuerwehren im Tessin auf Allradfahrgestellen von MAN. Dazwischen wurden die Drehleitern von Glatz von Hauser vor allem auf C 3500- oder K 3500-Fahrgestelle von Chevrolet aufgebaut.

Die Beladung ist relativ spartanisch:

  • Lichtbrücke mit 4x 1000 W-Scheinwerfer zum Anbringen an der Leiterspitze
  • Wasserwerfer
  • Tragbarer Stromerzeuger
  • Verkehrsabsicherungsmaterial
  • Krankentrage
  • Usw.

Vielen Dank an die FF Locarno für die freundliche Unterstützung! - Molte grazie per il Locarno CCP per il loro supporto!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3 Doppelblitzkennleuchten FG Hänsch Comet, davon 1 am Heck
  • 2 Frontblitzer Hella BSX-micro
Besatzung 1/2 Leistung 162 kW / 220 PS / 217 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.000
Tags
Eingestellt am 25.01.2013 Hinzugefügt von Thomas Dotzler
Aufrufe 11156

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Tessin

Alle Einsatzfahrzeuge aus Tessin ›