Einsatzfahrzeug: Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)

Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)
Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)
  • Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)
  • Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)
  • Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)
  • Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)
  • Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V56951 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Werk Hoechst 01/26 (a.D.) Kennzeichen F-AL 342
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenFrankfurt am Main (F)
Wache WF Infraserv Höchst - Hauptwache Zuständige Leitstelle Leitstelle Frankfurt (F)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Werkfeuerwehr
Klassifizierung Großtanklöschfahrzeug Hersteller Magirus Deutz
Modell F Jupiter AS Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1961 Erstzulassung 1961
Indienststellung 1961 Außerdienststellung 1997
Beschreibung

Großtanklöschfahrzeug (GTLF) der Werkfeuerwehr der Hoechst AG, Werk Höchst.

Technische Daten:

  • Magirus Deutz F Jupiter AS
  • Aufbau durch die Firma Magirus
  • Schaltgetriebe
  • Auflieger der Firma Kässbohrer

Feuerlöschkreiselpumpe:

  • Typ: FP 24/8
  • Hersteller: Magirus
  • Förderleistung: 2.400 l/min bei 8 bar
  • Antrieb: Über Nebenantrieb vom Motor der Zugmaschine durch das Drehgelenk des Aufliegers

Löschmittel:

  • 12.000 Liter Löschwasser
  • 1.200 Liter Schaummittel

Ausstattung:

  • Schaum-/ Wasserwerfer auf dem Auflieger
  • Schnellangriff mit formstabilen S-Druckschlauch

Laufbahn:

  • 1961 -1997: WF Hoechst AG, Frankfurt
  • seit 1998: Fahrzeugfreunde Ulm e.V.

weitere Informationen:

Die Firma Magirus entwickelte in den 1950er Jahren für den Brandschutz auf Flughäfen das sogenannte Flugplatzlöschfahrzeug FLF24-S 9 auf Basis eines Sattelzuges. Fahrzeuge diesen Typs wurden unter anderem auf dem Flughafen Münster-Osnabrück, bei der BF Frankfurt/Main sowie in Südamerika verwendet.

Obwohl Zugmaschine und Auflieger fest verbunden waren, besaßen beide eigene Kennzeichen (F-AL 342 die Zugmaschine und F-DK 483 der Auflieger).

.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Eisemann RKLE 130
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Eisemann RKLE 90 am Heck
  • 2 Starktonhörner Bosch
Besatzung 1/2 Leistung 125 kW / 170 PS / 168 hp
Hubraum (cm³) 10.644 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 28.12.2006 Hinzugefügt von Blaulichtfoto112
Aufrufe 8531

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Frankfurt am Main (F)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Frankfurt am Main (F) ›