Einsatzfahrzeug: Florian Iserlohn HLF20 01

Florian Iserlohn HLF20 01
Florian Iserlohn HLF20 01

Einsatzfahrzeug-ID: V134650 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Iserlohn HLF20 01 Kennzeichen MK-IS 2144
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenMärkischer Kreis (MK, AL, IS, LÜD, LS)
Wache BF Iserlohn (FW) Zuständige Leitstelle Leitstelle Mark (MK)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 18.340 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Lentner
Baujahr 2017 Erstzulassung 2017
Indienststellung 2017 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20) der Feuerwehr Iserlohn, stationiert bei der Berufsfeuerwehr.

2017 konnte die BF Iserlohn dieses HLF20 als Ersatz für Iveco HLF20 in den Dienst stellen. Das Fahrzeug dient als Erstangriffsfahrzeug des Brandschutzes an der Feuer- und Rettungswache an der Dortmunder Straße.

Lentner baute das Fahrzeug auf einem MAN TGM 18.340 4x4 BB Fahrgestell mit Automatikgetriebe auf. 

  • Fahrgestell: MAN TGM 18.340 4x4 BB
  • Aufbau: Lentner

Der Feuerwehrtechnische Aufbau verfügt über sieben Geräteräume und ein begehbares Aufbaudach. In den Aufbau integriert ist eine Kabine für die Besatzung. Das Fahrzeug bietet insgesamt 8 Einsatzkräften platz. Vier Sitzplätze sind hierbei mit Atemschutzgeräten ausgestattet, die ein Ausrüsten während der Anfahrt ermöglichen. Der Aufbau verfügt rundherum um eine Umfeldbeleuchtung. Zur passiven Sicherheit ist zudem auch eine Rückfahrkamera und Rückfahrscheinwerfer verbaut. Eine großflächige Warnschraffur am Heck und eine Heckwarnanlage sollen das Fahrzeug im Verkehr auffälliger machen. Am Heck ist zudem eine Einmannhaspel mit B-Schläuchen und Material zur Wasserentnahme verlastet. Weiterhin am Heck ist ein Lichtmast "Teklight TF440XE" mit sechs LED Strahlern verbaut. Der pneumatisch gesteuerte Lichtmast kann auf einem Schienensystem nach links aus der Fahrzeugkontur verschoben werden um die Schiebleiter vom Dach entnehmen zu können.

Im Heck ist eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 verbaut. Der Verschluss des Pumpenraumes ist als Wetterschutzklappe für den Maschinisten ausgestattet. Um bei einer aufgeprotzten Haspel auch die Pumpe bedienen zu können, ist in der Wetterschutzklappe ein kleiner Jalousinenverschluss eingearbeitet.

An Löschmitteln werden 2.000 l Löschwasser und 120 l Schaummittel mitgeführt. Zur schnellen Wasserabgabe sind beidseitig in den Traversenkästen Schnellangriffsverteiler mit B-Schläuchen verlastet. Im Geräteraum G6 ist zudem ein C-Schlauchbett mit Hohlstrahlrohr als Schnellangriff verlastet. Über einen Turbozumischer kann das Schaummittel aus dem Fahrzeugtank beigemengt werden.

Die weitere Beladung umfasst:

  • Schiebleiter
  • 4-teilige Steckleiter
  • Wärmebildkamera
  • Messgeräte
  • Motorkettensägen
  • Schnittschutzkleidung
  • Überdrucklüfter
  • Stromerzeuger
  • Akku-Scheinwerfer
  • Hygienebox
  • leichte Chemikalienschutzanzüge
  • Löschrucksäcke
  • Chiemseepumpe
  • Trennschleifer
  • Gully-Ei
  • Schlauchtragekörbe
  • Schlauchpaket
  • Teleskopleiter
  • Rollwagen
  • Spillwinde
  • E-Werkzeugkasten
  • Dichtungskasten
  • Werkzeugkasten
  • Schornsteinfegerkasten
  • Verkehrsunfallkasten
  • Rüstholz
  • Blitzleuchten
  • Verkehrsleitkegel
  • Hydraulischer Rettungssatz
  • Brechwerkzeug
  • Rettungszylinder
  • Glasmanagment
  • Airbagsicherung
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Kennleuchten FG Hänsch Nova LED
  • Martin-Horn 2298 GM
  • Druckkammerlautsprecher
  • 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule Hänsch Lentner RTSS am Heck
  • Kennleuchte FG Hänsch Comet-B LED auf dem Lichtmast am Heck
  • Heckwarnanlage, bestehend aus 5 FG Hänsch Sputnik SL in Orange
Besatzung 1/7 Leistung 250 kW / 340 PS / 335 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.500
Tags
Eingestellt am 13.02.2017 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 3362

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Märkischer Kreis (MK, AL, IS, LÜD, LS)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Märkischer Kreis (MK, AL, IS, LÜD, LS) ›