Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Bad Steben 71/01

Rotkreuz Bad Steben 71/01
Rotkreuz Bad Steben 71/01

Einsatzfahrzeug-ID: V133774 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Bad Steben 71/01 Kennzeichen HO-RK 28
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernHochfranken
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Hochfranken (HO, WUN)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Bayerisches Rotes Kreuz (BRK)
Klassifizierung Rettungswagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 519 BlueTec Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2017 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Bayern-RTW der 8. Generation (Beschaffungsserie RTW BY 2016) des Bayerischen Roten Kreuz, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI BlueTEC NCV3 und dem medizinischen Auf- und Ausbau durch die Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge GmbH (W.A.S.).

Stationiert ist das Fahrzeug am Stellplatz Bad Steben, welche der Rettungswache Naila unterleigt.
Das Fahrzeug ist der erste Bayern-RTW im Landkreis Hof mit einer Max Martin Pressluftanlage.

2004 wurde die erste Generation von einheitlichen Rettungswagen in Bayern in Dienst gestellt. Ziel war es zum einen die Beschaffungskosten zu senken und zum anderen eine leichtere Austauschbarkeit untereinander zu gewährleisten.

Die interne Beschaffungsserie RTW BY 2016 basiert erstmals im Gegensatz zu den vorhergegangenen Serien auf dem deutlich leistungsstärkeren Fahrgestell des Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI BlueTEC, welches über eine Motorleistung von 140 kW (190 PS), sowie einem V6 Turbodieselmotor OM642 mit drei Litern Hubraum verfügt. Von dieser Leistungssteigerung und dem Schritt hin zu einem hubraumstärkeren Sechszylinder-Motor erhofft man sich eine deutlich höhere Belastbarkeit und eine bessere Haltbarkeit in dem recht anspruchsvollen Einsatzbereich Rettungsdienst. Außerdem ist das Fahrgestell nun mit Fahrer-Assistenzsystemen ausgestattet, wie beispielsweise einem Spurhalteassistenten oder einem Tempomat, da diese aufgrund einer neuen EU-Richtlinie für alle Fahrgestelle über 3,5 Tonnen gefordert werden. Gegenüber der Interimsserie 2015 sind die 2016er Bayern-RTW auch wieder mit einer Harnstoffeinspritzung ausgestattet. Weiterhin kommt der schmale WAS-Kofferaufbau (2.000 mm Innenbreite) zum Einsatz, welcher sich nicht von den Vorgängerversionen 2014 und 2015 unterscheidet.

Einziges optisches Unterscheidungsmerkmal der Beschaffungsserie 2016 gegenüber der Vorgängergeneration 2015 stellt nun modifizierte Fahrtrichtungsanzeiger dar. Waren bisher nur bei den Allrad-RTW die Fahrtrichtungsanzeiger an den Kotflügeln angebracht, ist dies jedoch mit der Beschaffungsserie 2016 bei allen Bayern-RTW einheitlich geworden. Die Intersection-Lights, welche sowohl bei den Beschaffungsserien 2013, 2014 sowie bei etwa der Hälfte der Interimsserie 2015 verbaut worden sind, fallen hier ebenfalls weg. Grund hierfür ist, dass durch das Bayerische Verkehrsministerium lediglich eine Sondergenehmigung für eine Feldstudie erteilt wurde. Um eine halbwegs repräsentative Studie über die Sinnhaftigkeit und Effizienz dieser zusätzlichen Kotflügelkennleuchten durchführen zu können, wurde also die Hälfte der Bayern-RTW damit ausgestattet, weshalb die Genehmigung auf eine Stückzahl von 300 RTW limitiert wurde.

Gegenüber der Interimsserie 2015 sind die 2016er Modelle wieder mit einer Harnstoffeinspritzung ausgestattet, da dies zum Erreichen der Euro6-Norm notwendig ist. Die 4x2-Variante ist weiterhin mit einem 7-Gang Automatikgetriebe "7G-TRONIC PLUS" ausgestattet, während nach wie vor bei den 4x4-Modellen ein 6-Gang-Schaltgetriebe Verwendung findet. Darüber hinaus wird ein neues Radio mit Multimediaschnittstelle und integrierter Freisprecheinrichtung in den Fahrzeugen verbaut.

Die 8. Generation (RTW BY 2016) gibt es in zwei Varianten:

  • Straßenfahrgestell - RTW BY 2016 4x2: Mercedes Benz Sprinter 519 BlueTEC // Hinterachsantrieb
  • Allradfahrgestell - RTW BY 2016 4x4: Mercedes Benz Sprinter 519 BlueTEC 4x4 // Hinterachsantrieb, zuschaltbarer Allradantrieb & elektronische Traktionskontrolle (4-ETS)

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 519 BlueTEC
  • Fahrwerk: Querblattfeder (VA) // Parabolische Blattfeder (HA)
  • Leistung: 140kW / 190 PS (440 Nm bei 1400-2400 U/min)
  • VMax: 130 km/h (sowohl 4x2, als auch 4x4 Version, da elektr. abgeriegelt)
  • Hubraum: 2.987 cm³
  • Radstand: 3.665 mm
  • Länge: 6.500 mm
  • Breite: 2.170 mm
  • Höhe: 2.860 mm (4x2-Version)
  • Höhe: 2.900 mm (4x4-Version)
  • Zul. GG: 4.600 kg
  • Baujahr: 2016
  • 7-Gang Automatikgetriebe "7G-TRONIC PLUS" (4x2-Version)
  • 6-Gang Schaltgetriebe (4x4-Version)

Aufbau:

  • Ausbau: Wietmarscher-Ambulanz-Sonderfahrzeuge GmbH (WAS)
  • Kofferaufbau in Sandwich-Bauweise
  • Umfeldbeleuchtung links, rechts, hinten (getrennt schaltbar)
  • seitliche Schiebetür für Zugang in den Behandlungsraum mit el. Trittstufe
  • Rückfahrkamera Waeco (Farbe)
  • RTW Typ C nach EN 1789
  • Klimaanlage Fahrerkabine und Patientenraum
  • Konturbeklebung nach ECE-R 104
  • 230V-Heizlüfter
  • Zuheizer mit Standheizungsfunktion Fahrerraum
  • Wärmetauscher Patientenraum
  • Digitale DCF77-Funkuhr im Pat. Raum

Medizinische Beladung:

  • Notfallkoffer
  • Notfallkoffer Kind
  • Verbandkoffer
  • Lifepak 15 mit 6- und 12-Kanal-EKG, Pulsoximetrie, etc. "Bayern-EKG"
  • Notfallrespirator Medumat Standard a
  • Weinmann Accuvac Absaugpumpe
  • Spritzenpumpe Braun Pilot A2
  • KED-System
  • Vakuum Arm- & Beinschienen
  • Schaufeltrage und Spineboard
  • Stryker M1 Fahrtrage
  • Tragestuhl Meber Maya 653
  • Umlagerungshilfe
  • Tragetuch

Technik/PSA/Funk:

  • 4m BOS Teledux 9 (analog)
  • Sepura TETRA MRT mit zweiter Sprechstelle im Patientenraum und HRT
  • Radio mit CD-Player
  • Navigationssystem mit Einsatzdatenbeschickung "Telematik I"
  • NIDApad (NotfallInformation- und DokumentationsAssistent) "Telematik II" (Dokumentation, Abrechnung, Datenübertragung, Klinik-Voranmeldung und weitere Funktionen in einem Tablet PC)
  • Unfalldatenschreiber (UDS)
  • Rettungsleine
  • Brecheisen
  • Bolzenschneider
  • Feuerlöscher Pulver 6kg
  • Handlampe Akkubetrieb
  • Handscheinwerfer 12V Bordnetz
  • Feuerwehrhandschuhe
  • Feuerwehrhelme
  • DIN Warnwesten
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2x FG Hänsch Nova-LED Kennleuchten
  • 2x FG Hänsch Comet-LED Kennleuchten am Heck
  • 2x FG Hänsch Sputnik-SL LED-Frontblitzer
  • 2x FG Hänsch Sputnik-SL Heckwarneinrichtung in gelb
  • 2x FG Hänsch DKL 604 Druckkammerlautsprecher
  • FG Hänsch Typ 624 Sondersignalanlage mit Stadt/Landschaltung
  • Max Martin 2298GM Presslufthornanlage unter der Stoßstange
Besatzung 1/1 Leistung 140 kW / 190 PS / 188 hp
Hubraum (cm³) 2.987 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.600
Tags
Eingestellt am 02.01.2017 Hinzugefügt von Jonas Müller
Aufrufe 6684

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hochfranken ›