Einsatzfahrzeug: BP42-398 - MAN TGM 13.290 - FLF 3000/400

BP42-398 – MAN TGM 13.290 – FLF 3000/400
BP42-398 – MAN TGM 13.290 – FLF 3000/400

Einsatzfahrzeug-ID: V110011 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname BP42-398 - MAN TGM 13.290 - FLF 3000/400 Kennzeichen BP42-398
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BundesbehördenBundespolizeiBP40 - BP49
Wache BPol Fliegerstaffel Fuhlendorf - Stützpunkt Gifhorn Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Bundespolizei
Klassifizierung Feuerlöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 13.290 4x4 Auf-/Ausbauhersteller EMPL
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Flugfeldlöschfahrzeug FLF 3000/400 der Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuhlendorf am Stützpunkt Gifhorn.

Von diesen Typ Feuerlösch-Kfz sind für die Bundespolizei 2012 zwei Exemplare für die Standorte Fuhlendorf und Gifhorn gebaut und in Dienst gestellt worden.

Fahrgestell:
MAN TGM 13.290 4x4 BB

  • Motor: 213 kW/ 290 PS, 6871 ccm
  • Länge: 7,60 m
  • Breite: 2,55 m
  • Höhe: 3,35 m
  • Radstand: 3900 mm
  • 9.860 kg Betriebsgewicht
  • 14.800 kg Höchstgewicht

Aufbau:
Empl

Ausstattung:

  • 3400 l Wassertank
  • 2 x 210 l Schaummitteltank
  • Feuerlöschkreiselpumpe Jöhstadt ANP 3000, FPN 10/1000 (1000 l bei 10 bar / 1600 l bei 8 bar)
  • Pumpenmotor Deutz 50 kW / 68 PS
  • Frontwerfer Alco Powerfighter APF 2-EU
    • Wasser: 1000 l/min bei 10 bar, Wurfweite 55 m
    • Schwenkbereiche: horizontal: 330°, vertikal: max. +70° bis -85°
  • Schnellangriffseinrichtung 30 m Schlauch C-42 in Buchten mit Hohlstrahlrohr je links und rechts
  • Lichtmast Fireco mit 4 x 35 Watt Xenon Leuchten, Höhe max 5850 mm, fernbedient
  • 2 x Feuerlöscher CO2 6 kg
  • 3 x Feuerlöscher PG 12 kg
  • 2 x Feuerlöscher PG 6 kg
  • 2 Hitzeschutzhauben Typ 3
  • Krankentrage
  • Gurtkappmesser
  • Bolzenschneider
  • Stichsäge
  • Eisensäge
  • Blechschere
  • Löschdecke
  • Rettungsdecke
  • 2 Wolldecken
  • Verbandkasten mit zusätzlichem Verbandmaterial (Brandverletzungen)
  • 3 B-Druckschläuche 20 m
  • 1 B-Druckschläuche 5 m
  • 2 C-42 Druckschläuche 15 m
  • 2 C-42 Druckschläuche 30 m mit Hohlstrahlrohr (siehe Schnellangriff)
  • 1 Verteiler B-CBC
  • 1 Unterflurhydrantenschlüssel
  • 1 Überflurhydrantenschlüssel
  • 1 Standrohr 2B
  • 1 Saugkorb
  • 1 Drahtschutzkorb
  • 1 Ventilleine
  • 1 Halteleine
  • 1 Übergangstück A-B
  • 2 Übergangstücke B-C
  • 3 Kupplungsschlüssel
  • 1 Hooligan-Tool
  • 1 Anlegeleiter
  • 6 A-Saugschläuche
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Warnbalken Hänsch DBS 4000
  • Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • Hänsch Comet LED am Heck
Besatzung 1/1 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.800
Tags
Eingestellt am 19.08.2013 Hinzugefügt von Rüdiger Barth
Aufrufe 50767

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus BP40 - BP49

Alle Einsatzfahrzeuge aus BP40 - BP49 ›