Einsatzfahrzeug: Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)

Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)
  • Florian Hamburg 25/4 (HH-2507)

Einsatzfahrzeug-ID: V103411 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hamburg 25/4 (HH-2507) Kennzeichen HH-2507
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache BF Hamburg F-25 Billstedt (FW) Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Gerätewagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Unimog U 5000 Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen Rüstausstattung GW-Rüst 2 der Feuer- und Rettungswache Billstedt, F 25.

Im Rahmen eines neuen Rüstkonzeptes der Feuerwehr Hamburg, mit dem alle erdenklichen Einsätze der technischen Hilfeleistung wie Ölspuren, Türöffnungen, Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen bis hin zu Tiefbauunfällen und Gebäudeeinstürzen abgearbeitet werden können, wurden insgesamt 4 GW-Rüst 2 als Ersatz für die alten Rüstwagen RW 1 der Berufsfeuerwehr beschafft.

Zu dem modular aufgebauten und nach oben hin wachsenden Rüstkonzept der Feuerwehr Hamburg gehören neben der neuen Generation Hamburger Löschfahrzeuge (HLF 20/16) auch die Gerätewagen-Rüstmaterial (GW-Rüst 2) und die Abrollbehälter Rüstmaterial der Berufsfeuerwehr, die an den Poolwachen (F 12, F 25 und F 36) stationiert wurden. Für die Freiwilligen Feuerwehren wurden die Gerätewagen-Rüstmaterial (GW-Rüst 1 und GW-Rüst 3) beschafft.

Die Ausschreibung gewann die Albert Ziegler GmbH & Co. KG, die die Fahrzeuge auf einem geländefähigen Mercedes-Benz Unimog-Allradfahrgestell aufbaute. Die Fahrzeuge wurden in der Grundfarbe weiß lackiert und dann mit Folien in tagesleuchtendem RAL 3026 beklebt.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Unimog U 5000
  • Motorleistung: 160 kW / bei 2.200 1/min (4-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 4.801 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 12.200 kg
  • Leergewicht: 9.655 kg
  • Länge: 6.820 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.220 mm
  • Radstand: 3.850 mm
  • Watfähigkeit: Wassertiefen bis zu 80 cm

Aufbau: Ziegler

Ausstattung u.a.:

  • Seilwinde Rotzler Treibmatic TR 080/6 (Zugkraft 80 kN)
  • Stromerzeuger 23 kVA
  • Lichtmast mit 6 Xenon-Scheinwerfern
  • Hydraulischer Rettungssatz Weber
  • Sonderschneidgerät Weber C 100
  • Be- und Entlüftungsgerät
  • Rettungsplattform
  • Bahnlore
  • Werkzeugkasten
  • Akkuschrauber
  • Bohrhammer
  • Bandschlingen
  • Pallholz
  • Verkehrsleitkegel
  • Motorsäge
Sondersignalanlage
  • LED-Balken Hänsch DBS 3000
  • Martin-Horn 2297 GM
  • Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • Integro LED-Module Hänsch am Aufbau heckseitig
  • Heckwarnsystem TRI-BLITZ 2
Besatzung 1/1 Leistung 160 kW / 218 PS / 215 hp
Hubraum (cm³) 4.801 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.200
Tags 3000, 5000, benz, berufsfeuerwehr, bf, billstedt, daimler, daimler-benz, dbs, dbs-3000, dbs3000, feuerwehr, fg, frontblitzer, fw, gerätewagen, gerätewagen rüstausstattung, gerätewagen-rüst 2, gw, gw-rüst 2, hamburg, hansestadt, hansestadt-hamburg, heckblitzer, heckwarnanlage, hwa, hänsch, integro, integro-h, integroh, kompressorhorn, led, martin, martin-horn, martinhorn, mb, mercedes, mercedes-benz, nano, pressluftfanfaren, presslufthorn, preßluftfanfaren, preßlufthorn, rws, rückwarnsystem, rückwärtswarnanlage, rückwärtswarnsystem, sputnik, sputnik-nano, straßenräumer, top, u5000, uke, unimog, verkehrswarnanlage, ziegler
Eingestellt am 02.12.2012 Hinzugefügt von Heiner Lahmann

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›